Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Modus Adressen aus Wago zu Generic Device

  1. #1
    Registriert seit
    11.08.2014
    Beiträge
    51
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    ich nutze einen Wago 750-8203 für die Kommunikation mit unterschiedlichen Modbus TCP Geräten.
    Dabei habe ich in der Steuerungskonfiguration diverse Modbus Variablen hinterlegt.

    Bsp.:
    Name: Adresse: Datentyp: EA-Typ Feldbusadresse:
    analogOut1 %QW1000 WORD Output Register: 1000 (0x3e, Lesen: FC4; Schreiben: --
    analogIn1 %IW1000 WORD Input Register: 0 (0), Lesen: FC3; Schreiben: FC16
    digitalIn1 %IX1006.0 BOOL Input Bit: 96 (0x60), Lesen: FC1; Schreiben: FC15
    digitalOut1 %QW1006.0 BOOL Output Bit: 6246(0x1860), Lesen: FC2; Schreiben: --


    Was mich jetzt wundert, ist dass ich mir vorgegeben wird, dass u.a. ein analoger Ausgangswert nur gelesen wird und nicht geschrieben (FC4)
    Jetzt bin ich ein wenig verwirrt über die Tatsache, dass eigentlich nach Modbus TCP Standard, die einzelnen Register und Funktionen in folgenden Adressbereichen liegen:

    Coil/Register Numbers
    Data Addresses
    Type Table Name
    1-9999
    0000 to 270E
    Read-Write Discrete Output Coils
    10001-19999
    0000 to 270E
    Read-Only Discrete Input Contacts
    30001-39999
    0000 to 270E Read-Only Analog Input Registers
    40001-49999
    0000 to 270E Read-Write Analog Output Holding Registers

    Kann ich nun davon ausgehen, dass meine Variablen nach Modbus Anordnung auf folgenden Adressen liegen?

    analoger Ausgang 1 (Register: 1000), FC4 -> Adresse: 40001
    analoger Eingang 1 (Register: 0), FC3, FC16 -> Adresse: 30001
    digitaler Ausgang 1 (Bit: 6246), FC2 -> Adresse: 1.0
    digitaler Eingang 1 (Bit: 96), FC1, FC15 -> Adresse: 10001.0

    Klärt mich bitte auf


    Danke und Gruß


    //EDIT:

    Habe diese Tabelle im Internet gefunden. Ist die korrekt so?

    Function Code Register-Adresse Beschreibung
    01 (01 hex) 1-9999 Lesen von digitalen Ausgängen
    05 (05 hex) 1-9999 Setzen eines digitalen Ausgangs
    15 (0F hex) 1-9999 Setzen mehrerer digitalen Ausgänge
    02 (02 hex) 10001-19999 Lesen von digitalen Eingängen
    04 (04 hex) 30001-39999 Lesen von analogen Eingangswerten
    03 (03 hex) 40001-49999 Lesen von analogen Ausgangswerten
    06 (06 hex) 40001-49999 Setzen eines analogen Ausgangs
    16 (10 hex) 40001-49999 Setzen mehrerer analogen Ausgänge
    Geändert von julianpe (24.08.2015 um 08:53 Uhr)
    Zitieren Zitieren Modus Adressen aus Wago zu Generic Device  

  2. #2
    Registriert seit
    30.01.2015
    Ort
    Hansastraße 27, 32423 Minden
    Beiträge
    125
    Danke
    6
    Erhielt 35 Danke für 25 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo julianpe,

    ich gehe anhand deiner Beschreibung davon aus, dass der 750-8203 als Slave arbeiten soll?!

    Zu den Registern:
    Coil/Register Numbers
    Data Addresses
    Type Table Name
    1-9999
    0000 to 270E
    Read-Write Discrete Output Coils
    10001-19999
    0000 to 270E
    Read-Only Discrete Input Contacts
    30001-39999
    0000 to 270E Read-Only Analog Input Registers
    40001-49999
    0000 to 270E Read-Write Analog Output Holding Registers
    Hier hast du im Endeffekt immer die Register 1-9999.
    Anhand der Prefixe (hier: 0 (1-9999); 1 (10001-19999); 3 (30001-39999) und 4 (40001-49999) wird nur der zu nutzende Funktionscode ausgewählt.
    Bei Wago Geräten wird nicht mit dem Prefix, sondern dem Funktionscode gearbeitet.

    Das Modbus Register Mapping des 750-8203, sowie die Funktionscodes findest du im Handbuch ab Kapitel 10.5.3:
    http://www.wago.de/download.esm?file...m&utm_term=MAN

    Wie im Handbuch beschrieben sind die Modbus Register auf Merkerbereiche, oder auf den PFC Ein-/Ausgangsbereich gemappt.
    Ein Direktzugriff auf das EA Abbild ist nicht möglich.



    Bsp.:
    Name: Adresse: Datentyp: EA-Typ Feldbusadresse:
    analogOut1 %QW1000 WORD Output Register: 1000 (0x3e, Lesen: FC4; Schreiben: --
    analogIn1 %IW1000 WORD Input Register: 0 (0), Lesen: FC3; Schreiben: FC16
    digitalIn1 %IX1006.0 BOOL Input Bit: 96 (0x60), Lesen: FC1; Schreiben: FC15
    digitalOut1 %QW1006.0 BOOL Output Bit: 6246(0x1860), Lesen: FC2; Schreiben: --
    Der PFC-Ausgangsbereich kann per Modbus nur gelesen werden, da der Controller (PFC) dort seine ausgehenden Daten bereitstellt.
    Somit kann der PFC-Eingangsbereich beschrieben werden, um dem Controller Daten zu übergeben.



    Habe diese Tabelle im Internet gefunden. Ist die korrekt so?

    Function Code Register-Adresse Beschreibung
    01 (01 hex) 1-9999 Lesen von digitalen Ausgängen
    05 (05 hex) 1-9999 Setzen eines digitalen Ausgangs
    15 (0F hex) 1-9999 Setzen mehrerer digitalen Ausgänge
    02 (02 hex) 10001-19999 Lesen von digitalen Eingängen
    04 (04 hex) 30001-39999 Lesen von analogen Eingangswerten
    03 (03 hex) 40001-49999 Lesen von analogen Ausgangswerten
    06 (06 hex) 40001-49999 Setzen eines analogen Ausgangs
    16 (10 hex) 40001-49999 Setzen mehrerer analogen Ausgänge
    Eine verlässliche Zuordnung der Prefix/Zugriff - Funktionscode Kombination der spezifischen Partnergeräte kann ich so leider nicht liefern.
    Grundsätzlich könnte diese aber durchaus passen.

    Evtl. ist zudem noch mit einem Offset von 1 zu rechnen, da die Wago Register bei 0 beginnen.
    Geändert von .:WAGO::015844:. (27.08.2015 um 09:26 Uhr)
    Ihr/Euer

    WAGO Support Team
    WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG
    http://www.wago.com
    mailto:support@wago.com
    phone: +49 (0) 571 887 - 555

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.05.2013, 19:04
  2. TwinSAFE - Not-Aus wenn Breakpoint im Debug-Modus erreicht wird
    Von twincatter im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 17.01.2012, 19:12
  3. Generic / Text Drucker zum exportieren von DB/UDT
    Von cosmomaster im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.10.2010, 07:39
  4. Bit für Stop modus bzw Run Modus
    Von fra226 im Forum Simatic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.04.2008, 16:29
  5. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.02.2008, 17:44

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •