Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 33

Thema: Raumthermostate vs. Wago Steuerung

  1. #1
    Registriert seit
    09.11.2013
    Beiträge
    19
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    wie der Titel andeutet stehe ich vor der Entscheidung die zwei Varianten für die Einzelraumsteuerung ein zusetzen. In meinem Fall ein Neubau mit einer kompletter Steuerung über die Wago 750-841. Darüber läuft Licht, Rolläden, Raffstore, + dieses Jahr Fensterkontakte, Türkontakte, Zisterne, Gartenbewässerung, Alarmanlage und Lüftungsanlage. Die Steuerung soll aber bald die 880 oder PFC200 - 8202 übernehmen.

    Den letzten Winter habe ich die Heizung (Heliotherm Wärmepumpe) über den Rücklauf gesteuert. Weil mir noch nicht klar war, welche Raumthermostate ich verwenden werde. Ich benötige insgesamt 11 Raumthermostate wo ich bei den günstigen Gira Thermostaten mit etwa 550€ liegen werde. Alles andere wir mindestens doppelt so teuer. Deswegen stehe ich vor der Frage macht es Sinn reguläre Raumthermostate zu kaufen oder soll ich die Steuerung gleich von der Wago übernehmen lassen? Ich habe bei der Verkabelung an 1-Wire Temperaturfühler gedacht und habe entsprechend einen Kabel als Ringleitung je Etage gelegt. Es wird darauf hinaus gehen, dass wir überall fast dieselbe Temperatur haben werden und es nur bei Abwesenheit zu Änderungen an dem Wert kommen werden soll.

    Hat schon jemand eine vernünftige Einzelraumsteuerung mit der Wago realisiert und würde mir (Uns!) seine Erkentnisse teilen?


    Gruß Eddi
    Zitieren Zitieren Raumthermostate vs. Wago Steuerung  

  2. #2
    Registriert seit
    16.11.2007
    Beiträge
    741
    Danke
    32
    Erhielt 146 Danke für 114 Beiträge

    Standard

    In dieser Konstellation würde ich keine Thermostate einsetzen, sondern die Regelung mit der, ohnehin vorhandenen, Wago umsetzen.

    ERR mit der Wago ist kein grosses Ding; läuft, wie zu erwarten stabil u. zuverlässig.
    Wenn Du Einfluss auf die VL-Temperatur der WP nehmen kannst, kann man über die MinMax-Auswertung der Regler die VL-Temperatur optimieren - weg von der Bereitstellung hin zur Bedarfssteuerung.

    WAGO stellt übrigens mit ihren HLK-Makros alles nötige gebrauchsfertig zur Verfügung - man muss das Rad nicht neu erfinden.

    Je nach Aufbau der HKs könntest Du dir auch den einen oder anderen HK-Stellantrieb sparen (nur den zugehörigen Regler zwecks Auswertung implementieren).

    Bislang war/bin ich hinsichtlich Temp.-Fühler eher ein Freund von Pt1000/Ni1000 - der Preisvorteil für 1-Wire ist aber enorm verlockend.
    Diese kann man per OWFS an der Wago (sogar an der DIAG) betreiben - habe ich aber noch vor mir u. pers. tendiere ich eher zu einer sep. Karte um nicht versehentlich den Controller zu himmeln.
    Geändert von GLT (13.09.2015 um 22:38 Uhr)

  3. #3
    PaladurSPS ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    09.11.2013
    Beiträge
    19
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    vielen Dank für die Rückmeldung. Gegen ein Pt1000 hätte ich nichts ein zuwenden. Preislich liegt es ja noch in erschwinglicher Höhe. Das Problem besteht bei 1-Wire wie bei Pt, die vernünftig Unterputz in Gira zu integrieren. Ein komplett Gehäuse mit Pt1000 liegt bei 35€. Für die Auswertung benötige ich natürlich noch ein paar 750-463 Klemmen und Stellantriebe mit 24Volt. Blöd gelaufen ist, dass ich etliche Stellantriebe von der Heizungsfirma bekommen habe, welche mit 230V angesteuert werden. Ich habe mir die Makros von Wago angeschaut und mir stellt sich nur die Frage. Welche Punktregelung für eine träge FBH am besten ist. Reicht da eine Zweipunktregelung?

    Gruß Eddi

  4. #4
    Registriert seit
    16.11.2007
    Beiträge
    741
    Danke
    32
    Erhielt 146 Danke für 114 Beiträge

    Standard

    2P-Regelung würden deine Thermostaten machen - würd ich nicht machen.

    Besser eine stetige Regelung u. mittels PWM die Ventile ansteuern

    Es gibt übrigens auch FBH-Ventile mit 0-10V Ansteuerung.
    Geändert von GLT (17.09.2015 um 20:27 Uhr)

  5. #5
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.480
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.241 Danke für 973 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von GLT Beitrag anzeigen
    2P-Regelung würden deine Thermostaten machen - würd ich nicht machen.
    100% ACK
    Eine FBH ist so träge, dass du mit einer 2P-Regelung kein vernünftiges Verhalten hinkriegst.
    Neulich mal eine nette Lösung zur FBH gesehen:
    Die Vorlauftemperatur der Heizung wird über die Yahoo-Wettervorsage gesteuert.
    Da im ganzen Haus überall Fliesen und Steinböden sind, reagiert die Heizung mit ca. 3 Stunden Verzögerung.

    Gruß
    Dieter

  6. #6
    Registriert seit
    19.10.2014
    Beiträge
    161
    Danke
    34
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Blockmove Beitrag anzeigen
    100% ACK
    Eine FBH ist so träge, dass du mit einer 2P-Regelung kein vernünftiges Verhalten hinkriegst.
    Neulich mal eine nette Lösung zur FBH gesehen:
    Die Vorlauftemperatur der Heizung wird über die Yahoo-Wettervorsage gesteuert.
    Da im ganzen Haus überall Fliesen und Steinböden sind, reagiert die Heizung mit ca. 3 Stunden Verzögerung.

    Gruß
    Dieter
    In vielen EFH werden Raumthermostate mit bimetallschalter eingesetzt. Warum macht man das wenn es nicht funktioniert?

    Gruß Kay

  7. #7
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.480
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.241 Danke für 973 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Kayle Beitrag anzeigen
    In vielen EFH werden Raumthermostate mit bimetallschalter eingesetzt. Warum macht man das wenn es nicht funktioniert?

    Gruß Kay
    Dann logge mal die Raumtemperatur, Vorlauftemperatur und Ventilstatus mit ...
    Du kannst auch gerne mal eine Sprungantwort einer FBH aufnehmen und dir anschauen.
    Bei den von dir angesprochenen einfachen Thermostaten erfolgt die Grundregelung über die witterungsgeführte Vorlauftemperatur.
    Von Einzelraumregelung kann man da eigentlich nicht mehr reden.
    Wenn du nicht gerade ein Niedrigstenergiehaus hast, dann steckt sehr viel Einsparpotential in einer cleverern Einzelraumregelung.
    Nur musst du sehr viel Zeitaufwand in das ganze stecken und deshalb bieten es die wenigsten Firmen an.


    Gruß
    Dieter

  8. #8
    Registriert seit
    10.05.2005
    Beiträge
    1.996
    Danke
    220
    Erhielt 233 Danke für 204 Beiträge

    Standard

    Hi

    Ich verwende diese:
    http://www.elv.de/elv-fht-8-funk-hei...en-raum-1.html

    Angesteuert mit Wago über :
    http://shop.busware.de/product_info.php/products_id/47
    http://busware.de/tiki-index.php?page=CUNO

    Cuno mit dieser Software/Firmware:
    http://culfw.de/commandref.html
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Karl

  9. #9
    PaladurSPS ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    09.11.2013
    Beiträge
    19
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    ich habe mir mal die 0-10V Stellantriebe angeschaut. Bei 54€ pro Stück wäre ich mit 1350€ dabei Bei den normalen Stellantrieb Alpha 5 für Fußbodenheizung - 24 V (AC/DC) inkl. Adapter VA80 NC
    liege ich bei 12€ und 300€ Gesamtkosten. Dazu kommen 3 Stück 750-463 mit 492€ und die Pt1000 Fühler mit 350€. Das ganze Projekt würden mich 1142€ kosten. Wie sieht ihr die Amortisierung? Bei einem amerikanisch geführten Unternehmen, bin ich an eine Amortisierung von zwei Jahren gewöhnt.

  10. #10
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.480
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.241 Danke für 973 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von PaladurSPS Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich habe mir mal die 0-10V Stellantriebe angeschaut. Bei 54€ pro Stück wäre ich mit 1350€ dabei Bei den normalen Stellantrieb Alpha 5 für Fußbodenheizung - 24 V (AC/DC) inkl. Adapter VA80 NC
    liege ich bei 12€ und 300€ Gesamtkosten. Dazu kommen 3 Stück 750-463 mit 492€ und die Pt1000 Fühler mit 350€. Das ganze Projekt würden mich 1142€ kosten. Wie sieht ihr die Amortisierung? Bei einem amerikanisch geführten Unternehmen, bin ich an eine Amortisierung von zwei Jahren gewöhnt.
    Als meine Frau und ich noch beide arbeiteten und ähnliche Arbeitszeiten hatten, konnte ich durch die Einzelraumregelung ca. 18-25% Heizkosten sparen.
    Seit wir Nachwuchs haben bin ich irgendwo bei 10-15%. Also 2 Jahre wird wohl nix

Ähnliche Themen

  1. Wago DMX Steuerung
    Von SPL_Maniac im Forum WAGO
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.01.2013, 02:19
  2. Wago Bibliothek in Beckhoff Steuerung?
    Von mike_roh_soft im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.04.2012, 22:29
  3. WAGO Steuerung Sicherheitseinrichtungen
    Von Chrie im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.05.2011, 21:26
  4. Wago Steuerung
    Von Betriebselektriker im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.11.2010, 22:33
  5. Laden aus Steuerung (Wago)
    Von deepack im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.03.2010, 12:46

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •