Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: WAGO Analogausgangskarte(750-550) zeigt nur 0V oder 5V an.

  1. #1
    Registriert seit
    14.07.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    64
    Danke
    10
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,
    ich habe die im Thema genannte Karte eingebunden und wie folge deklariert:
    Code:
    analog_1  AT %QW0:WORD;  
    analog_2  AT %QW1:WORD;
    wenn ich jetzt analog_1 Werte im Bereich von 0 bis 32767 zuweise reagiert er wie folgt: von 0 bis 16383 hat er nur den Wert 0 und von 16384 bis 32767 den Wert 16384. Der andere Ausgang nimmer jeden Wert im Bereich von 0 bis 32767 an. Habe auch eine zweite 750-550 Karte probiert, selbes Spiel. Mach ich etwas falsch oder was ist das Problem?
    Freue mich über Hilfe.
    Danke.
    Grüße Ben
    Geändert von Player-Ben (23.11.2015 um 22:30 Uhr)
    Zitieren Zitieren WAGO Analogausgangskarte(750-550) zeigt nur 0V oder 5V an.  

  2. #2
    Registriert seit
    13.12.2011
    Beiträge
    1.505
    Danke
    163
    Erhielt 181 Danke für 164 Beiträge

    Standard

    Hallo Ben,
    was misst Du denn an den Ausgängen?

    Von irgendwas mit Internetzugang gesendet.

  3. #3
    Registriert seit
    21.06.2012
    Beiträge
    117
    Danke
    29
    Erhielt 6 Danke für 5 Beiträge

    Standard

    Hast die Karten auch mal mit dem WAGO-I/O-CHECK Programm probiert?
    Ich hab erst letzten Sonntag eine 750-550 Analogausgangskarte in Betrieb genommen und bei mir hab ich 9V gemessen, wenn ich zB 30500 schreib ...

  4. #4
    Registriert seit
    14.07.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    64
    Danke
    10
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Zitat Zitat von oliver.tonn Beitrag anzeigen
    Hallo Ben,
    was misst Du denn an den Ausgängen?

    Von irgendwas mit Internetzugang gesendet.
    ich habe mit einem Multimeter gegen Masse gemessen. Es ist ja auch so, dass man auf der Software-Seite keine Werte setzen kann egal welchen Wert ist schreibe, es kommt entweder 0 oder 16384.

    Zitat Zitat von dast Beitrag anzeigen
    Hast die Karten auch mal mit dem WAGO-I/O-CHECK Programm probiert?
    Ich hab erst letzten Sonntag eine 750-550 Analogausgangskarte in Betrieb genommen und bei mir hab ich 9V gemessen, wenn ich zB 30500 schreib ...
    Was genau ist das Programm? Wie gesagt, ich kann setzten was ich will, es werden nur die Werte 0 und 16384 angenommen, bzw. von System gesetzt.

  5. #5
    Registriert seit
    30.01.2015
    Ort
    Hansastraße 27, 32423 Minden
    Beiträge
    46
    Danke
    0
    Erhielt 15 Danke für 14 Beiträge

    Standard

    Hallo Ben,

    auf %QWxy solltest Du erst einmal jeden 16 Bit breiten Wert schreiben können. Wenn das für den einen Kanal geht, warum dann nicht für den zweiten Kanal der Klemme? Wenn ich Dich richtig verstehe, weist Du dem Wort im Prozessabbild irgendeinen Wert zu und wenn Du ihn dann zurückliest bekommst Du nur einen der beidebn genannten Werte? Dementsprechend gibt die Klemme dann auf dem Analogausgang 0 oder 5 V aus? Sieht für mich so aus, als wenn die Klemme ok ist.

    Kann es sein, dass hier irgendwie ungewollt in das Prozessabbild auf die besagte Adresse geschrieben wird und damit Deine Werte jeweils im nächsten Programmzyklus schon hinfällig sind oder gar bereits vor dem K-Bus-Zyklus überschrieben werden? Bitte bedenke, dass nur der Wert in die Klemme übertragen wird, der am Ende des Programmzyklus und vor dem K-Bus-Zyklus gültig ist.

    Sende doch mal bitte Dein (Test-)Programm an die unten genannte Mailadresse.
    Ihr/Euer

    WAGO Support Team
    WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG
    http://www.wago.com
    mailto:support@wago.com
    phone: +49 (0) 571 887 - 555

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu .:WAGO::014797:. für den nützlichen Beitrag:

    Player-Ben (24.11.2015)

  7. #6
    Registriert seit
    14.07.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    64
    Danke
    10
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Das ist das Problem, ich habe die Analogausgangskarte dem Knoten mit Digitalenausgangskarten beigefügt und nicht bemerkt das sich diese Verschoben haben. Somit waren die ersten beiden 16 Bits für die Analogkarte und zuvor war sie für die Digitalkarten.

    Kann man dieses in Zukuft vermeiden, oder muss man die Ein- und Ausgänge nach Änderung der Hardware immer wieder anpassen?

  8. #7
    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    640
    Danke
    36
    Erhielt 126 Danke für 115 Beiträge

    Standard

    Kann man dieses in Zukuft vermeiden,
    Kann man nicht. Die AI/AO Karten liegen immer als erstes im Prozessabbild, egal wo sie stecken.
    Auf Seite 71 ist der Aufbau erläutert. 750-881

  9. #8
    Registriert seit
    30.01.2015
    Ort
    Hansastraße 27, 32423 Minden
    Beiträge
    46
    Danke
    0
    Erhielt 15 Danke für 14 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Ben,

    wie holgermaik schreibt, verschieben sich die physikalischen Adressen der digitalen Ein- und Ausgänge immer dann, wenn analoge oder sonstige komplexe Klemmen eingefügt werden.

    Man kann sich die Sache aber deutlich leichter gestalten, wenn man die digitalen Ein- und Ausgänge gleich in der Steuerungskonfiguration jeweils beim Eintrag der digitalen Ein- oder Ausgangsklemme mit Variablennamen versieht. Wird dann eine weitere analoge Klemme (oder auch digitale Klemme vor der bereits vorhandenen digitalen Klemme) eigefügt, verschieben sich zwar die physikalischen Adressen %QXy.z bzw %IXy.z, die Variablennamen der digitalen Ein- und Ausgänge bleiben aber erhalten.
    Diese Vorgehensweise ist auch sinnvoll, für analoge Ein- und Ausgänge. Diese verschieben sich ja auch, wenn vor einer in der Steuerungskonfiguration vorhandenen Klemme eine weitere Eingefügt werden muss.

    Steuerungskonfiguration.JPG
    Ihr/Euer

    WAGO Support Team
    WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG
    http://www.wago.com
    mailto:support@wago.com
    phone: +49 (0) 571 887 - 555

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.12.2015, 11:58
  2. Wago Klemme 750 550 keien 10V am Ausgang
    Von Todel67 im Forum WAGO
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.04.2013, 16:00
  3. Suche WAGO 750-841, 750-871 oder 750-881
    Von Controllfreak im Forum Suche - Biete
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.10.2011, 11:19
  4. Stromeingang zeigt immer nur 7FFFh oder 8000h
    Von Jochen im Forum Simatic
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 30.08.2011, 17:14
  5. 750-550 2-Channel Analog Output Module 0-10 V/±10V
    Von Michael68 im Forum Elektronik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.12.2010, 20:36

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •