Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Mit Modbus gegenseitig I/O's zwischen zwei WAGO SPS'en schreiben und lesen

  1. #1
    Registriert seit
    15.02.2007
    Beiträge
    8
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen

    Bin schon seit einer Weile dran Ausgänge des Slaves über den Master zu setzen. Geht nicht. (Finde auch kein passendes vorgehen im Netz - zu dunkle Sonnenbrille ??).
    Ich kann im Slave ein Eingang lesen und diesen auf dem Master wieder ausgeben, das geht. Aber im Master ein Eingang lesen und diesen auf dem Slave ausgeben geht nicht.
    Aber mal der Reihe nach was ich gemacht habe.

    Ziel: Der Master soll Ein und Ausgänge des Slaves lesen und schreiben können. (Wie gesagt lesen geht).

    Umgebung: Verwende eine 750-889 als Master und eine 750-881 als Slave. Master mit I/O 750-1405 + 750-1504. Slave mit I/O 750-402 + 750. Verbindung über Ethernet. Codesys 2.3.

    Gemacht: Im Master mit dem "Modbus-Master-Konfigurator" Konfiguration erstellt (siehe Bild unten). Geräte und I/Os mit "scan" gefunden, Konfig. gespeichert, Code generiert. Im "PLC_PRG" den generierten Baustein beschaltet und PLC_PRG.
    Im Slave habe ich ein PLC_PRG welches nur eine interne Variable toggeln lässt um zu sehen, ob die SPS "lebt".

    Frage: Muss man am Slave selber wirklich gar keine Modbus-Einstellungen vornehmen??? (Im K-Bus Module normal konfiguriert. Über WBM im Master und Slave ist der Modbus-Port TCP und UDP aktiviert).

    Wo liegt meine Lösung Vielen Dank schon mal.

    Grüsse kussji

    Modbus_1.jpgModbus_2.jpg
    Geändert von kussji (19.09.2016 um 23:42 Uhr)
    Zitieren Zitieren Gelöst: Mit Modbus gegenseitig I/O's zwischen zwei WAGO SPS'en schreiben und lesen  

  2. "Hallo kussji,

    ein Nachtrag von Supportseite. Es ist möglich, dass Sie im Codesys-Projekt auswählen, wer auf die Ausgänge Zugriff haben soll. Wenn Sie in Codesys->Ressourcen->Steuerungskonfiguration->Hardware configuration->K-Bus mit rechte Maustaste "bearbeiten" auswählen und anschließend eine Klemme hinzufügt. Anschließend hat man die Option unter PA-Zuweisung, wer auf diese Klemme zugreifen soll z.B PLC_PRG...Es ist jetzt möglich, dass der Master Ausgänge auf dem Slave setzen kann, obwohl auf dem Slave ein Projekt läuft."


  3. #2
    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    492
    Danke
    27
    Erhielt 97 Danke für 88 Beiträge

    Standard

    Soll DI00 ein Eingang am Slave sein?
    Soll DO00 ein Ausgang am Slave sein?
    Dann muss DI00 an In1SL und DO00 an Out1SL

    Allerding verstehe ich nicht warum man einen teueren Controller(881) als dummen Slave benutzt.

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu holgermaik für den nützlichen Beitrag:

    kussji (20.09.2016)

  5. #3
    kussji ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    15.02.2007
    Beiträge
    8
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo holgermaik
    Danke für die Antwort.
    DI00 ist ein Eingang am Master und soll als Ausgang auf den Slave. DO00 ist ein Ausgang am Master und wird vom Slave gesetzt (dieser Teil funktioniert).

    Geht es vielleicht darum nicht, weil der Slave 881 zu "gescheit" ist?

    Zitat Zitat von holgermaik Beitrag anzeigen
    Allerding verstehe ich nicht warum man einen teueren Controller(881) als dummen Slave benutzt.
    Weiss nicht was mit dem Geld anfangen - deshalb. Nein im Ernst - hab halt einfach die beiden Controller da. Geht nur drum künftige Projekte mit MODBUS-Master-Slave zu lösen und dies ist ein Versuch.
    Gegenfrage - gibt es wirklich keine Anwendung wo ein "intelligenter" Slave, mit eigenem Programm, weitere Anlagenteile unabhängig vom Master steuern kann?

    Danke Gruss kussji

  6. #4
    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    492
    Danke
    27
    Erhielt 97 Danke für 88 Beiträge

    Standard

    Slave, mit eigenem Programm, weitere Anlagenteile unabhängig vom Master steuern kann?
    In dem Fall wäre ein Austausch über Netzwerkvariablen eventuell sinnvoller

    Die Funktionen wurden vom Konfigurator eingetragen? Mich irritiert etwas, dass für die Ausgänge ein FC mit Adressen zu Lesen vergeben ist, kann es aber gerade nicht überprüfen.
    Geändert von holgermaik (20.09.2016 um 00:50 Uhr)

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu holgermaik für den nützlichen Beitrag:

    kussji (20.09.2016)

  8. #5
    kussji ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    15.02.2007
    Beiträge
    8
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ja die Funktion wurde vom Konfigurator selbst eingetragen, das ist denke ich schon richtig so.
    Danke für den Hinweis mit Netzwerkvariablen - kenne ich (noch) nicht. Hab mal kurz gegoogelt - schaue ich mir mal genauer an.

    Trotzdem würde mich interessieren, warum mein Vorhaben nur teilweise funktioniert.

    Danke

  9. #6
    Registriert seit
    21.07.2016
    Beiträge
    9
    Danke
    0
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

    Standard

    Hallo kussji,

    ist auf Ihrem Slave(750-881) noch ein Program implementiert, welches den Zugriff auf die Ausgänge blockiert? Wenn Sie nun ihr Projekt auf dem Controller löschen möchten, dann können Sie zum einen in Codesys unter Projekt->Alles bereinigen oder durch Ethernet-Settings->Dateisystem zurück setzen das Projekt auf Ihren Controller löschen. Danach sollte Sie auf die Ausgänge zugreifen können. Ebenfalls würde ich nicht den Funktionsblock aufrufen, sondern eher die Variablen wie folgt ansprechen:MBCFG_ModbusSlave.In1SL. Da wen Sie den Funktionsbaustein mehrfach in verschiedenen POU's aufrufen, es zu Fehlern kommen kann.Viel Erfolg
    Ihr/Euer


    WAGO Support Team
    WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG
    http://www.wago.com
    mailto:support@wago.com
    phone: +49 (0) 571 887 - 555

  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu .:WAGO::0100153:. für den nützlichen Beitrag:

    kussji (20.09.2016)

  11. #7
    kussji ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    15.02.2007
    Beiträge
    8
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Wago-Team
    Super!
    Danke für die Antwort. Habe wie beschrieben Dateisystem zurückgesetzt - dann geht es.
    Heisst das, dass auf dem Slave gar kein Programm laufen darf, selbst wenn es die Ausgäng nicht beschreibt?

    @holgermaik: Wenn dem so ist, verstehe ich die Aussage - warum man für den Slave eine teure 881 nimmt.

    Wenn ich zwischen zwei SPS'en (beide mit eigenem Programm) Variablen austauschen möchte, tue ich dies über Netzwerkvariablen wie es holgermaik schon angedeutet hat? Oder wie löst man dies am geschicktesten?

    Viele Grüsse
    kussji

  12. #8
    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    492
    Danke
    27
    Erhielt 97 Danke für 88 Beiträge

    Standard

    Habe die Konfiguration mal in Codesys durchgespielt. Der Master sollte i.o. sein. Das Problem liegt in der Konfiguration im Slave wieder Support schon schrieb.

    Mal was anderes. Was willst du eigentlichmachen.
    - einen dezentralen I/O Knoten -> dann wäre ein dummer Koppler die beste Wahl
    - 2 Gleichwertige SPS die Daten austauschen -> Stichwort Netzwerkvariablen
    - 1 Master der Daten vorgibt und mehrer Slave die Steuern -> dann wäre Master Slave Netzwerk richtig, allerding mit Generichen oder PFC Variablen.

  13. #9
    Registriert seit
    21.07.2016
    Beiträge
    9
    Danke
    0
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

    Standard

    Hallo kussji,

    vorab schön, dass Sie jetzt die Ausgänge beschreiben können. Auf dem 750-881 darf schon ein Projekt laufen, nur dürfen Sie dann nicht die Klemmen auf dem K-bus ansprechen, sondern wie holgermaik schon erwähnt hat müssen Sie die Generische Variablen benutzen. Anschließend müssen Sie diese in Ihrem Slave ummappen, um diese auf die Karte weiterzugeben.
    Ein sogenannter dummer Slave ist z.B. ein 750-352. Auf diesem ist es nicht möglich ein Programm zu laden und dient nur dem einsammeln von Siganlen.
    Ihr/Euer


    WAGO Support Team
    WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG
    http://www.wago.com
    mailto:support@wago.com
    phone: +49 (0) 571 887 - 555

  14. #10
    kussji ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    15.02.2007
    Beiträge
    8
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen.

    Ich Danke euch, habe in diesem Zusammenhang wieder etwas gelernt. Eine konkrete Verwendung habe ich noch nicht. Aber jetzt kenne ich Möglichkeiten.

    Gruss
    kussji

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.07.2016, 16:14
  2. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.03.2014, 15:12
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.09.2013, 16:02
  4. WAGO-SPS und Modbus-Protokoll?
    Von Oxy im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.08.2011, 02:09
  5. Merkerwörter mit C# und Libnodave aus SPS lesen und schreiben
    Von Red-Sh4nks im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 04.06.2010, 15:10

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •