Die Jetter AG präsentiert mit der JetView 200/300-Serie eine neue Generation von grafischen Bediengeräten. Die intelligenten Browserterminals sind geeignet für CE.NET-Anwendungen und können eine Java Virtual Machine beherbergen. Für die Visualisierung kann auch die Software JetView-Soft aus dem Hause Jetter eingesetzt werden. Es stehen Varianten mit TFT- oder CSTN-Displays zur Verfügung, optional mit Touch-Screen. Je nach Ausführung haben die Geräte unterschiedlich viele Funktionstasten. Für eine komfortable Bedienung sorgt in einigen Varianten der digitale Potentiometer Digipot (Rotary Encoder). Er macht einfaches Bedienen durch Drehen und Drücken möglich. Dank der Ethernet-Schnittstelle, einem Slot für MMC- oder SD-Speicher, zwei USB-Schnittstellen, diversen optionalen Feldbusschnittstellen und einem optionalen Videoeingang sind die Geräte äußerst kommunikativ. An die USB-Schnittstellen können auch Eingabegeräte wie Maus und Tastatur angeschlossen werden.