Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 40 von 48 ErsteErste ... 303839404142 ... LetzteLetzte
Ergebnis 391 bis 400 von 473

Thema: PLCSim Netzwerkerweiterung "NetToPLCSim"

  1. #391
    Avatar von Thomas_v2.1
    Thomas_v2.1 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.075
    Danke
    128
    Erhielt 1.473 Danke für 1.085 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Tob_Se Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    ich versuche eine Verbindung zwischen PLCSim und dem SCADA-System iFIX herzustellen. Folgende Versionen sind in Verwendung:
    - PLCSIM: V5.4 SP5
    - NetToPLCSim: V0.9.3
    - INAT OPC-Server: V4.05 Build 13
    - iFIX: V5.5

    PLCSim und NetToPLCSim habe ich gestartet und es wird auch angezeigt, das Port 102 OK ist. Auch lässt sich die PLCSim über das Netzwerk anpingen. Dennoch bekomm ich keine Verbindung zwischen iFIX bzw. INAT zu PLCSim. Eine Verbindung kommt auch dann nicht zustande, wenn der INAT und NetToPLCSim und PLCSim auf dem gleichen Rechner laufen.

    Der OPC-Server wird Standardmäßig mit dem Port 982 angelegt? Kann das, das Problem sein?
    Was kann ich sonst noch versuchen?
    Hi,
    mittels ping testest du nur die Erreichbarkeit des PCs auf dem Plcsim/Nettoplcsim läuft, nicht die Erreichbarkeit Plcsim/Nettoplcsim selber. Ein funktionierender ping ist aber schonmal gut.

    Deine Portnummer 982 hat keinen Einfluss auf die Funktionsweise zu Nettoplcsim. Der OPC-Server versucht sich zu einer S7 normalerweise auf Port 102 zu verbinden. Wenn du auf dem PC eine Firewall wie z.B. die bei Windows integrierte aktiviert hast, muss der Port 102 für eingehende Verbindungen freigegeben sein. Die Anzeige "Port 102 OK" in Nettoplcsim sagt lediglich aus dass dieser Port von keiner anderen Anwendung belegt ist, denn üblicherweise nimmt eine andere Siemens-Anwendung (IEPG-Helper) diesen Port für sich in Beschlag.

    Wenn du die in Windows (7) integrierte Firewall verwendest, kannst du die Einstellungen so ändern, dass du vom Windows eine Nachfrage bekommst wenn ein neues Programm blockiert wird. Wird Nettoplcsim dann erstmalig gestartet sollte es eine Nachfrage geben ob du das Starten eines Servers auf diesem Port zulassen willst. Alternativ kannst du die Freigabe manuell in der Firewall eintragen, oder du schaltest diese für einen ersten Test ganz aus.

    Meistens ist es aber ein Fehler bei den eingestellten IP-Adressen.
    Unter der gleichen IP-Adresse die du im Inat-OPC-Server für die SPS-Adresse eingetragen hast, muss auch der PC auf dem Plcsim/Nettoplcsim läuft erreichbar sein.

  2. #392
    Avatar von Thomas_v2.1
    Thomas_v2.1 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.075
    Danke
    128
    Erhielt 1.473 Danke für 1.085 Beiträge

    Standard

    Es gibt eine Version 0.9.4

    Änderungen:
    - Antwort beim Verbindungsaufbau dass nur ein Telegramm zur Zeit bearbeitet werden kann (MaxAmQCalling/MaxAmQCalled), sollte gelegentliche Fehler bei Clients beheben welche die Funktion von mehreren Anfragen bisher ausgenutzt haben
    - Einstellmöglichkeit für Rack/Slot Kombination (möglicherweise ist damit eine Verbindung zum TIA-Portal Plcsim möglich, aber noch nicht komplett getestet)
    - Optional aktivierbarer TSAP check: Bei aktivierter Option werden nur Verbindungen der Rack/Slot Kombination zugehörigen TSAPs angenommen, mit den Verbindungsressourcen 1, 2 oder 3 (PG, OP, S7basic)
    - Protokoll-Monitor: SZL Anfragen (Index und ID) werden aufgeschlüsselt

    Download unter:
    https://sourceforge.net/projects/nettoplcsim/

  3. #393
    Registriert seit
    27.06.2014
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat von Thomas_v2.1

    Hi,
    mittels ping testest du nur die Erreichbarkeit des PCs auf dem Plcsim/Nettoplcsim läuft, nicht die Erreichbarkeit Plcsim/Nettoplcsim selber. Ein funktionierender ping ist aber schonmal gut.

    Deine Portnummer 982 hat keinen Einfluss auf die Funktionsweise zu Nettoplcsim. Der OPC-Server versucht sich zu einer S7 normalerweise auf Port 102 zu verbinden. Wenn du auf dem PC eine Firewall wie z.B. die bei Windows integrierte aktiviert hast, muss der Port 102 für eingehende Verbindungen freigegeben sein. Die Anzeige "Port 102 OK" in Nettoplcsim sagt lediglich aus dass dieser Port von keiner anderen Anwendung belegt ist, denn üblicherweise nimmt eine andere Siemens-Anwendung (IEPG-Helper) diesen Port für sich in Beschlag.

    Wenn du die in Windows (7) integrierte Firewall verwendest, kannst du die Einstellungen so ändern, dass du vom Windows eine Nachfrage bekommst wenn ein neues Programm blockiert wird. Wird Nettoplcsim dann erstmalig gestartet sollte es eine Nachfrage geben ob du das Starten eines Servers auf diesem Port zulassen willst. Alternativ kannst du die Freigabe manuell in der Firewall eintragen, oder du schaltest diese für einen ersten Test ganz aus.

    Meistens ist es aber ein Fehler bei den eingestellten IP-Adressen.
    Unter der gleichen IP-Adresse die du im Inat-OPC-Server für die SPS-Adresse eingetragen hast, muss auch der PC auf dem Plcsim/Nettoplcsim läuft erreichbar sein.
    Hallo,
    ich habe nun nochmals alles frisch auf einem PC installiert und die Firewall komplett deaktivert.
    Der INAT, PLCSim und NetToPLCSim laufen somit nun alle auf demselben PC. Folgende Punkte habe ich mit entsprechendem Ergebnis getestet:
    - Kopplung zwischen INAT und einer realen SPS --> erfolgreich --> Dies zeigt mir, dass der INAT OPC korrekt installiert und eingestellt ist
    - Kopplung zwischen INAT und PLCSim --> nicht erfolgreich --> Ich tausche ja "nur" die reale SPS durch eine virtuelle SPS aus. Welche Einstellungen muss ich den nun im NetToPLCSim vornehmen, um dem INAT den Zugriff auf PLCSim zu ermöglichen?

    Mit folgenden Einstellungen habe ich meine Tests durchgeführt:
    - INAT OPC: IP: 148.192.101.111, Bestellnummer: 100-3120-01, Adresse 2: OPC Server, Port: 982
    - PLCSim: IP: 148.192.236.16
    - NetToPLCSim: Network Adress: 148.192.101.111, PLCSim Adress: 148.192.236.16, Rack: 0, Slot: 2

    Viele Grüße,
    Tob_Se

  4. #394
    Avatar von Thomas_v2.1
    Thomas_v2.1 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.075
    Danke
    128
    Erhielt 1.473 Danke für 1.085 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Tob_Se Beitrag anzeigen
    Mit folgenden Einstellungen habe ich meine Tests durchgeführt:
    - INAT OPC: IP: 148.192.101.111, Bestellnummer: 100-3120-01, Adresse 2: OPC Server, Port: 982
    - PLCSim: IP: 148.192.236.16
    - NetToPLCSim: Network Adress: 148.192.101.111, PLCSim Adress: 148.192.236.16, Rack: 0, Slot: 2
    Also ich hätte gesagt mit der Einstellung müsstest du mit dem Inat-OPC-Server eine Verbindung zu Plcsim hinbekommen.
    Ich habe es selber schon mit dem Inat-OPC-Server und Nettoplcsim getestet, er verwendet keine Spezialfunktionen die von Nettoplcsim nicht unterstützt werden.

    Du kannst auch alternativ probieren, bei dem PC mit Step7/Plcsim/Nettoplcsim die IP-Adresse auf 148.192.236.16 zu ändern und im Inat die Einstellungen so belassen wie sie mit der SPS funktioneren.

    Hast du deine Firewall mal geprüft, ob dort Port 102 freigegeben ist?


    @Sonstige Nettoplcsim-Benutzer:
    Siemens hat mit dem Step7 V5.5 Servicepack 4 Änderungen an diversen Siemens-dlls vorgenommen die auch Nettoplcsim verwendet. Bei 64 Bit Windows Versionen führt das zu Problemen mit Nettoplcsim. Nettoplcsim funktioniert zwar weiterhin mit Plcsim, aber danach ist die Verbindung von Step7 zu Plcsim komplett gestört, d.h. Bausteinfunktionen mit Plcsim sind dann nicht mehr möglich.
    Ich weiß nicht ob ich das Problem jemals behoben bekomme, weil ich nicht weiß was Siemens da alles gedreht hat, und ob nicht mit dem nächsten Servicepack alles wieder ganz anders ist.
    Wahrscheinlich bin ich mit Nettoplcsim hier am Ende. Funktioniert nicht mehr. Ende und Aus.

  5. #395
    Registriert seit
    07.08.2014
    Beiträge
    1
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hi Leute.
    Ich habe mit Nettoplcsim ziemlich heftige Absturzprobleme. Folgender Aufbau:

    1. PC mit VMware Win7 x64 Step 7 5.5 alles up2date
    Netzwerk Bridged, klappt alles soweit
    2. PC mit Windows 7 x64 WinCC 7.0

    Die Kommunikation klappt soweit, nur wenn ich in Step 7 im Testmodus bin und paar Werte (auch im F-Bereich) ändere, geht PLCSIM irgendwann in Stopp. Wenn ich wieder im RUN bin klappt die Kommunikation nicht mehr. Ich kann dann aus dem Testmodus gehen und versuchen ihn wieder zu aktivieren, jedoch kommt dann eine Fehlermeldung irgendwas mit ...DOS... Bin der Meinung es liegt an dem Dienst der beendet wird, da ich ohne Nettoplcsim keine Probleme habe. Wenn ich den Dienst wieder starten lasse, nettoplcsim beende und dann versuche den Testmodus zu aktvieren, schmiert s7elonls64.exe (32->64 Bit Server) ab. Danach hilft nur noch ein VMWare Neustart.

  6. #396
    Avatar von Thomas_v2.1
    Thomas_v2.1 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.075
    Danke
    128
    Erhielt 1.473 Danke für 1.085 Beiträge

    Standard

    Hi,
    hab ich doch gerade in meinem Post über deinem geschrieben.

    Siemens hat mit dem SP4 für Step7 5.5 etwas an der S7online Schnittstelle geändert. Ich weiß nicht was, und auch nicht ob ich das jemals wieder gefixt bekomme, denn das ist ja nicht offiziell dokumentiert.

    Wenn du Nettoplcsim weiterhin nutzen willst, bleiben dir folgende Möglichkeiten:
    - Unter 64 Bit Windows eine Step7 Version vor Step7 V5.5 SP4 zu verwenden
    - Ein 32 Bit Windows zu verwenden, dann kannst du auch das Step7 V5.5 SP4 einsetzen
    - Du nimmst die ganz alte Nettoplcsim Version 0.7.2 mit den bekannten Einschränkungen der offiziellen Schnittstelle zu Plcsim (S7Prosim). Läuft aber meines Wissens nicht direkt unter 64 Bit Windows, es hat aber jemand eine gepatchte Version zur Verfügung gestellt.

  7. #397
    Registriert seit
    04.04.2008
    Beiträge
    385
    Danke
    84
    Erhielt 39 Danke für 24 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Thomas_v2.1 Beitrag anzeigen
    ...
    ...
    @Sonstige Nettoplcsim-Benutzer:
    Siemens hat mit dem Step7 V5.5 Servicepack 4 Änderungen an diversen Siemens-dlls vorgenommen die auch Nettoplcsim verwendet. Bei 64 Bit Windows Versionen führt das zu Problemen mit Nettoplcsim. Nettoplcsim funktioniert zwar weiterhin mit Plcsim, aber danach ist die Verbindung von Step7 zu Plcsim komplett gestört, d.h. Bausteinfunktionen mit Plcsim sind dann nicht mehr möglich.
    Ich weiß nicht ob ich das Problem jemals behoben bekomme, weil ich nicht weiß was Siemens da alles gedreht hat, und ob nicht mit dem nächsten Servicepack alles wieder ganz anders ist.
    Wahrscheinlich bin ich mit Nettoplcsim hier am Ende. Funktioniert nicht mehr. Ende und Aus.
    Das klingt nicht gut. Ich habe auch Win7, 64 Bit. Wenn ich dann das neue STEP7 bekomme, muss ich also beim Einsatz von NetToPLCSim mit Problemen rechnen. Wie sehen die Probleme aus? Du schreibst, dass dann die Verbindung von STEP7 zu PLCSim gestört sei und dass "Bausteinfunktionen" gestört seien. Repariert sich das nach einem Neustart des Rechners wieder alles, oder bleiben die Störungen erhalten?

    Ich muss zugeben, dass ich NetToPLCSim zur Zeit nicht einsetze und meine kleinen VB.NET-Visualisierungen mit den zugehörigen S7-Programmen mit ACCONtrol über LibNoDave teste. Das hat bisher immer geklappt. Es zeichnet sich aber auch hier das Ende ab, weil ACCONtrol meines Wissens keine TIA-Projekte einlesen kann. Ich muss demnächst auch einige Projekte mit TIA machen.

    Oder liege ich mit meinen Informationen - ACCONtrol und TIA betreffend - falsch?

  8. #398
    Avatar von Thomas_v2.1
    Thomas_v2.1 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.075
    Danke
    128
    Erhielt 1.473 Danke für 1.085 Beiträge

    Standard

    Hi,
    nachdem sich Nettoplcsim einmal an Plcsim angekoppelt hat, kannst du mit Step7 keine Bausteine mehr in Plcsim online beobachten oder laden. Es kommt dann immer die Meldung dass die Kommunikation gestört sei. Nettoplcsim funktioniert aber wie gehabt.

    Bisher habe ich immer den Rechner neugestartet damit alles wieder funktioniert. Nur Step7 neuzustarten reicht zumindest nicht. Ich habe auch noch nicht nachgeforscht ob es reicht irgendeinen Dienst neuzustarten damit alles wieder funktioniert. Momentan brauche ich Nettoplcsim selber eher selten, darum stecke ich gerade nicht allzuviel Aufwand rein. Zur Not muss ich eben einen Rechner mit 32 Bit Windows dafür hernehmen.
    Alternativ muss ich dann wohl die alte 0.7.2er Version weiterentwickeln, denn die verwendet nicht die S7online-Schnittstelle sondern die offizielle Schnittstelle zu Plcsim (mit den bekannten Einschränkungen). Die Simulation zur 1200/1500 hat allerdings überhaupt keine offizielle Schnittstelle, ich habe es auch nur von jemandem gehört dass er es auch mit dieser Simulation mit Nettoplcsim (0.9.x) zum Laufen bekommen hat.

    Ich habe mir schonmal die s7onlinx.dll Aufrufe z.B. der WinCC flexible Simulation mit Plcsim abgehört und mit meiner verglichen, ich sehe dort bisher keine Unterschiede. Allerdings kann ich die Windows-Nachrichten mit meiner Proxy-dll nicht abfangen, und prüfen ob es dort einen Unterschied gibt.

    Die Deltalogic Simulation (für 300/400) funktioniert imho mit dem TIA-Portal nicht, weil es sich mit einer falschen Mlfb meldet und TIA dann die Kommunikation verweigert.

  9. #399
    Registriert seit
    04.04.2008
    Beiträge
    385
    Danke
    84
    Erhielt 39 Danke für 24 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Thomas_v2.1 Beitrag anzeigen
    Hi,
    nachdem sich Nettoplcsim einmal an Plcsim angekoppelt hat, kannst du mit Step7 keine Bausteine mehr in Plcsim online beobachten oder laden. Es kommt dann immer die Meldung dass die Kommunikation gestört sei. Nettoplcsim funktioniert aber wie gehabt.
    ...
    ...
    Das wäre für mich kein wirkliches Problem. Ich benötige PLCSim - NetToPLCSim - LibNoDave zum Testen meiner VB.NET-Visualisierungen. Das Testen der S7-Programme in PLCSim mache ich typischerweise vorher. Wenn sich nach einem Rechnerneustart wieder alles normalisiert ist die Sache für mich OK.

    Der sogenannte Online-Test eines S7-Bausteins geht mit ACCONtrol unter Win7, 64 Bit auch nicht mehr. Auch das spielt für mich aber keine entscheidende Rolle. ACCONtrol habe ich bisher auch immer nur zum Testen meiner VB-Visus eingesetzt. S7-Programme teste ich mit PLCSim. Ich denke ich werde mich in den nächsten Wochen mal wieder mit NetToPLCSim beschäftigen. Langfristig ist für mich ACCONtrol tot, weil ACCONtrol mit den TIA-Projekten nicht klarkommt.

  10. #400
    Avatar von Thomas_v2.1
    Thomas_v2.1 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.075
    Danke
    128
    Erhielt 1.473 Danke für 1.085 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Earny Beitrag anzeigen
    Der sogenannte Online-Test eines S7-Bausteins geht mit ACCONtrol unter Win7, 64 Bit auch nicht mehr. Auch das spielt für mich aber keine entscheidende Rolle. ACCONtrol habe ich bisher auch immer nur zum Testen meiner VB-Visus eingesetzt. S7-Programme teste ich mit PLCSim. Ich denke ich werde mich in den nächsten Wochen mal wieder mit NetToPLCSim beschäftigen. Langfristig ist für mich ACCONtrol tot, weil ACCONtrol mit den TIA-Projekten nicht klarkommt.
    Was macht denn dieser Online-Test?
    Wie gesagt, das Problem kam erst mit dem Step7 V5.5 SP4 unter Win64 auf.

    ACCONtrol muss mit dem TIA-Projekt auch eigentlich nicht klarkommen, denn an dem Verfahren zum Programmdownload hat sich von Step7 zum TIA-Portal bezügl. 300/400er CPUs nichts geändert.
    Das unpraktische am TIA-Portal ist, dass man sich auch kein 300er Projekt in einer 400er CPU oder vice versa laden kann, weil es auch dort die falsche Mlfb anmeckert. Also sich eine 400er ins Büro zum Testen zu stellen funktioniert beim TIA-Portal auch nicht mehr. Wenn einer einen Trick dazu kennt wie das trotzdem geht, wäre ich daran interessiert. Plcsim meldet sich mit einer besonderen Mlfb, und dann scheint das TIA-Portal das zu ignorieren und macht weiter.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.03.2012, 18:20
  2. "Index Pulse", "Home Switch" und "Position Limit Switch"
    Von senmeis im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.03.2011, 11:21
  3. "CONT_C" SFB41 läuft nicht in PLCSIM, aber FB41
    Von TagebauCoder im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.08.2010, 21:00
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.12.2007, 15:09
  5. SFB41 "CONT_C" funktioniert mit PLCSIM nicht
    Von hubert im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.05.2007, 14:50

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •