haben Sie schon mal überlegt wie der Entwickelungsverlauf der letzten 45 Jahre bei der industriellen Automatisierung fortgeschritten ist? Mit der SPS hat sich der Kostenfaktor Hardware zunehmend sowohl im Volumen als auch im Preis deutlich nach unten bewegt. Mit Unterstützung der IEC61131-3 Programmiersysteme ist heute der Projekteur in der Lage, sich SW-Bausteine beliebiger Komplexität selbst zu schreiben und offline tu testen.

Was bedeutet diese Erkenntnis für das aktuelle Projektgeschäft?

Die Antwort heißt: Geld muss künftig im SPS Segment ausschließlich über die Software Erstellung verdient werden. Hierzu gehört vor allem Standards zu entwickeln, die dann immer wiederholend in gleichen oder ähnlichen Anwendungen eingesetzt werden.

Eine Anwendung aus der Praxis zeigt Ihnen unser heutiger Infobrief: Strukturierte Projektierung, SPS Programmierung nach IEC 61131-3.

Weitere Beispielen finden Sie auch in dem Buch "SPS Programmierung nach IEC 61131-3 mit MULTIPROG". Eine Leseprobe veröffentlichen wir auf unserer Homepage.

Jochen Petry
IBP Ingenieurbüro Petry
www.ibp-automation.de