Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 11 von 19 ErsteErste ... 910111213 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 183

Thema: DotNetSimaticDatabaseProtokoller

  1. #101
    Registriert seit
    17.06.2004
    Ort
    Offenau
    Beiträge
    3.758
    Danke
    209
    Erhielt 421 Danke für 338 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Und, ists nochmal passiert?
    ---------------------------------------------
    Jochen Kühner
    https://github.com/jogibear9988/DotN...ToolBoxLibrary - Bibliothek zur Kommunikation mit PLCs und zum öffnen von Step 5/7 Projekten

  2. #102
    Registriert seit
    29.09.2005
    Beiträge
    128
    Danke
    8
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Hallo Jochen, ja ist es. Aber ich vermute, ganz vorsichtig, dass ich es gerade eben, nachdem ich noch ein wenig herumgesucht habe, gelöst bekommen habe. Der Protokoller ist wieder ohne Fehlermeldung ausgefallen und ließ sich nicht mehr starten. Auch das Löschen der geloggten CSV-Files half nichts. Ich hab einfach mal ohne mir was dabei zu denken, das Ereignisprotokoll von JFK-Solutions (512KB) gelöscht. Unmittelbar davor ließ sich der Dienst (mehrfach) nicht starten, unmittelbar danach lief er problemlos an. Kann es sein, dass trotz der Einstellung im Ereignisprotokoll "Bei Erreichen der Maximalgröße alte Ereignisse überschreiben" das Erreichen der Maximalgröße zu einer "Nichtstartfähigkeit" führt? Ich werde es weiter beobachten. Gruß

  3. #103
    Registriert seit
    17.06.2004
    Ort
    Offenau
    Beiträge
    3.758
    Danke
    209
    Erhielt 421 Danke für 338 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Jochen Beitrag anzeigen
    Hallo Jochen, ja ist es. Aber ich vermute, ganz vorsichtig, dass ich es gerade eben, nachdem ich noch ein wenig herumgesucht habe, gelöst bekommen habe. Der Protokoller ist wieder ohne Fehlermeldung ausgefallen und ließ sich nicht mehr starten. Auch das Löschen der geloggten CSV-Files half nichts. Ich hab einfach mal ohne mir was dabei zu denken, das Ereignisprotokoll von JFK-Solutions (512KB) gelöscht. Unmittelbar davor ließ sich der Dienst (mehrfach) nicht starten, unmittelbar danach lief er problemlos an. Kann es sein, dass trotz der Einstellung im Ereignisprotokoll "Bei Erreichen der Maximalgröße alte Ereignisse überschreiben" das Erreichen der Maximalgröße zu einer "Nichtstartfähigkeit" führt? Ich werde es weiter beobachten. Gruß
    Danke! Sehr wahrscheinlich ist es das! Hab das im Source schon mal gefixt (Einfach ein Try Catch um das schreiben ins EventLog!), aber Ich sllte auf NLOG oder log4net umsteigen...
    Werd mal schauen das ich das logging in der nächsten Woche umbaue...
    ---------------------------------------------
    Jochen Kühner
    https://github.com/jogibear9988/DotN...ToolBoxLibrary - Bibliothek zur Kommunikation mit PLCs und zum öffnen von Step 5/7 Projekten

  4. #104
    Registriert seit
    29.09.2005
    Beiträge
    128
    Danke
    8
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Was mich dabei wundert, das Teil lief ja im alten Windows 7 sieben Monate lang hervorragend und das Ereignisprotokoll war dort auch allerhöchstens einmal im Monat geleert worden. Dort liefen auch, bedingt durch mein altes Skript zur Datenweiterverarbeitung ziemlich viele Zugriffsfehler auf (etwa alle 5 Minuten zwei bis drei Stück pro Verbindung bei zwei Verbindungen insgesamt). Jedenfalls denke ich, dass im alten Windows 7 mit Sicherheit wesentlich mehr Meldungen im Eventlog standen und der Service trotzdem immer weiter lief. Jetzt bei Windows XP, wo das Eventlog nach ca 2-3 Tagen voll war, (und das mit ziemlicher Sicherheit bei kleinerer Ereignisanzahl) trat der Fehler auf. Ich werde jedenfalls in einigen Tagen genau wissen, ob es an dem vollen Eventlog lag. (Habe dessen Größe jetzt im XP auf 4096 KiB gesetzt)...

    Gruß

  5. #105
    Registriert seit
    17.06.2004
    Ort
    Offenau
    Beiträge
    3.758
    Danke
    209
    Erhielt 421 Danke für 338 Beiträge

    Standard

    Neue Version...

    Es gibt mal wieder ne neue Version.

    Hab nun einen Zeit Trigger mit Wertevergleich eingebaut. D.h. es werden Zeitgetriggert alle Variablen der SPS gelesen, aber ein Datensatz wird nur geschrieben, wenn sich in den Variablen ein Wert geändert hat!
    ---------------------------------------------
    Jochen Kühner
    https://github.com/jogibear9988/DotN...ToolBoxLibrary - Bibliothek zur Kommunikation mit PLCs und zum öffnen von Step 5/7 Projekten

  6. #106
    Registriert seit
    17.06.2004
    Ort
    Offenau
    Beiträge
    3.758
    Danke
    209
    Erhielt 421 Danke für 338 Beiträge

    Standard

    Ein paar kleine Updates:

    - Parsen von FileName bei Excel & Excel 2007 (so kann Datum und Zeit im Filenamen vorkommen)
    - Bugfixes
    - Speichern in eine PLC (noch Beta, aber man kanns testen, aber ich garantiere für nichts!)
    ---------------------------------------------
    Jochen Kühner
    https://github.com/jogibear9988/DotN...ToolBoxLibrary - Bibliothek zur Kommunikation mit PLCs und zum öffnen von Step 5/7 Projekten

  7. #107
    Registriert seit
    09.02.2012
    Beiträge
    303
    Danke
    16
    Erhielt 17 Danke für 17 Beiträge

    Standard

    Hallo!


    Erstmal großes Danke für das Programm, einfach klasse!

    Ich hätte noch einen Vorschlag bzw eine idee, eventuell kann man eine Funktion einbauen indem man einstellen kann das man zb. ein CSV File Zyklisch/Bitgetriggert oder nach einer bestimmen Anzahl von Zeilen ausdrucken lassen kann Automatisch.

    mfg!

  8. #108
    Registriert seit
    29.09.2005
    Beiträge
    128
    Danke
    8
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Hi, ich habe das bei meiner Anwendung clientseitig über Batch-Skripte und Cronjobs gelöst. Das klappt wunderbar. Ich sehe solche Funktionalität auch grundsätzlich eher auf Clientseite, weil es die Kernaufgabe des Protokollers aufblähen würde. Aber das ist auch nur meine pers. Meinung.

    Mein Skript lief wie folgt ab:

    Am ersten eines jeden Monats um 0:00 Uhr:

    - Service stoppen
    - Logdatei lokal umbenennen
    - Service restarten
    - Kopie lokal und im Netzwerk unter eindeutigem Namen (Datum, Zeitraum) archivieren

    - Datenvorskalierung einer separaten Kopie der Datei (mit einem "R-Skript" nur einen Messwert pro Minute herausschneiden), so habe ich zwei Logversionen. Die eine ist vollständig und bestand pro Monat etwa aus einer CSV-Datei von ca. 70 MiB. Für den schnellen Überblick über Langzeitdaten gibt es dann die zweite, ausgedünnte Datei mit etwa 4-5 MiB

    - Kopie löschen
    - Log des Vorgangs anzeigen und wegspeichern
    Geändert von Jochen (08.08.2012 um 11:22 Uhr)

  9. #109
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    220
    Danke
    56
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hi Jochen,

    ich sehe das Tool heute das erste mal. Hast du vieleicht eine kurze doku oder Anleitung (konnte keine Doku finden), wie ich eine 313C-2DP per MPI (PC Adapter Siemens USB) verbinden kann und einen DB bzw. Werte die in einem DB sind loggen ? (in eine excel, csv oder so.)

    Gibts eine Möglichkeit Event-getriggert zu arbeiten ? also bei änderung eines wertes diesen speichern?

    Viele Grüße
    SK
    TIA V13 + SP1 Update5 Windows8.1

  10. #110
    Registriert seit
    29.09.2005
    Beiträge
    128
    Danke
    8
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi SK,

    eine wirklich ausführliche Doku kann ich Dir nicht anbieten, aber ich kann einen Ausschnitt meiner Studiums-Projektarbeit, die den Protokoller zum Thema hatte hochladen. Suche ich gleich und stelle es rein. Allerdings habe ich nur über einen Handshake-Trigger gearbeitet. Es gibt auch einen Trigger für eine eingehende TCP-Verbindung von der SPS, das könntest Du ja als Event verwenden. Müsstest halt dann bei Änderung deines Wertes eine Verbindung aufbauen und somit den Loggingvorgang anstoßen. Scheint dann aber ja quasi über MPI nicht zu gehen, da kann wohl Jochen (Kühner) eher Auskunft zu geben. Aber was spricht dagegen, intern in der SPS ein eventgetriggertes Logging zu machen, und dann alle x Minuten einen Abruf per Handshake zu machen? MPI kann man einfach in den Verbindungseinstellungen auswählen.

    Ich lade Dir in etwa 20 Minuten hier noch die besagte Einrichtungsanleitung aus meiner Projektarbeit hoch. Gruß

    Jochen

    Edit:

    Hier bitteschön die Seiten mit einer relativ ausfühlichen Einrichtungserklärung am Beispiel einer Ethernetverbindung. Sowohl die Einrichtung auf Steuerungsseite als auch auf Loggingrechnerseite ist beschrieben. Achtung bei Abb. 5.5 ist mir ein Fehler unterlaufen. Die falschen Buttons sind dort rot markiert. Insgesamt ist die Beschreibung sehr auf Laienverständlichkeit getrimmt, daher nicht wundern, wenn viele Sachen selbstverständlich erscheinen:

    auszug_pa2_protokoller_einrichtung.pdf
    Geändert von Jochen (08.08.2012 um 16:10 Uhr)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •