Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 48

Thema: Android versus SPS

  1. #31
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.480
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.240 Danke für 973 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Achja Echtzeitfähigkeit:
    Eigentlich ist Android "nur" ein Aufsatz auf einem Linux-Kernel. Und für Linux gibt es Kernelerweiterungen für harte Echtzeit.

    Gruß
    Dieter

  2. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Blockmove für den nützlichen Beitrag:

    repök (17.08.2012),standroid (18.08.2012)

  3. #32
    Registriert seit
    27.09.2010
    Beiträge
    516
    Danke
    36
    Erhielt 63 Danke für 56 Beiträge

    Standard

    Ich möchte hier auch ganz klar die Qualität dieser Diskussion unter folgendem Gesichtspunkt in Frage stellen:

    Das was du vorhast ist weder neu noch wirklich Innovativ.

    Ich kann mit jedem beliebigen Betriebssystem, einem Compiler sowie dem nötigen Programmieraufwand die Aufgaben einer SPS übernehmen, das ist genauso wenig die Kunst wie eine SPS zu programmieren (ich rede jetzt von mir und nicht ins Allgemeine, nicht jeder Programmierer kann mit einer SPS umgehen).

    Wie Dieter aber richtiger weise geschrieben hat:

    Hast du jemals ein "richtig gutes" SPS-Programm gesehen?

    Wenn ja wirst du feststellen das sich ein richtig gutes Programm (egal auf welcher Plattform oder mit welcher Programmiersprache es erstellt wurde) sich nicht dadurch auszeichnet, wie viele Interrupts, Subroutinen, Vererbungen oder Objekten und Strukturen auszeichnet.

    Ein richtig gutes Programm zeichnet sich vielmehr dadurch aus, das wenn ich es öffne und versuche es zu verstehen, eine entsprechende Kommentierung habe, das Funktionen oder Strukturen so sind das Sie tatsächlich nach 10 Jahren noch jemand versteht ohne an der Planung/Umsetzung der Anlage beteiligt war, und der WOW-Effekt kommt bei einem "richtig guten" Programm davon, das es möglichst simpel aber technologisch korrekt ist.

    Das ist meine Definition eines "richtig guten Programms"

    Die Variante über Android (was wie bekannt ist kein Betriebssystem sondern eine um den Linux-Kernel herumgebaute Anzahl an definierten Funktionen darstellt) über diverse Bibliotheken und Treiber auf IO-Boards zuzugreifen widerspricht "meiner" Definition eines "richtig guten Programms" den der programmierische Overhead im Bereich "Fehlersuche im Gesamtsystem" ist nicht zu unterschätzen. Hier erweitern wir die eh schon unzähligen Ursachen nochmals um eine undefinierte Anzahl Möglichkeiten. Hinzu kommt bei solchen Programmiervarianten wie C und Co. die Tatsache das der Code nicht im Real-Format (also durch Erstellersprache) gedebbuged werden kann, was ich im Bereich Automation als unzulässig empfinde da der Hardware-Fehler meist nicht dort liegt wo das Programm den Fehler generiert. Oftmals sind es Kombinationen aus vielfältigen Faktoren (Regelkreis hat ja schonmal 3, Regelkaskade einer Lüftung hat mindestens 5, meist noch mehr Faktoren nur in der Software, die Hardware-Meldungen noch nicht berücksichtigt) die zum Fehler "Temperatur passt nicht" führen.
    Kompetenz ist mehr als nur (Halb-)Wissen

    --

    Tools und Software unter http://vs208210.vserver.de/dlf

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu Markus Rupp für den nützlichen Beitrag:

    Blockmove (17.08.2012)

  5. #33
    Registriert seit
    27.04.2006
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    625
    Danke
    183
    Erhielt 88 Danke für 81 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Blockmove Beitrag anzeigen
    Achja Echtzeitfähigkeit:
    Eigentlich ist Android "nur" ein Aufsatz auf einem Linux-Kernel. Und für Linux gibt es Kernelerweiterungen für harte Echtzeit.

    Gruß
    Dieter
    und wieder was gelernt....
    Die Kunst in der Personalführung ist es
    die Mitarbeiter so über den Tisch zu ziehen,
    dass sie die Reibungshitze als Nestwärme empfinden.

  6. #34
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.480
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.240 Danke für 973 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Rupp Beitrag anzeigen
    Ein richtig gutes Programm zeichnet sich vielmehr dadurch aus, das wenn ich es öffne und versuche es zu verstehen, eine entsprechende Kommentierung habe, das Funktionen oder Strukturen so sind das Sie tatsächlich nach 10 Jahren noch jemand versteht ohne an der Planung/Umsetzung der Anlage beteiligt war, und der WOW-Effekt kommt bei einem "richtig guten" Programm davon, das es möglichst simpel aber technologisch korrekt ist.

    Das ist meine Definition eines "richtig guten Programms"
    Treffender hätte ich es auch nicht beschreiben können.

    Es gibt eine berühmte Buchreihe "The Art of Computer Programming" von Donald E. Knuth. Dort gibt es eine Aussage (ich hoffe dass ich richtig zitiere) "Nur ein schöner Code ist guter Code". Und ich denke dies trifft auf jede Sprache zu.

    Gruß
    Dieter

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu Blockmove für den nützlichen Beitrag:

    standroid (18.08.2012)

  8. #35
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.735
    Danke
    143
    Erhielt 1.685 Danke für 1.225 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Blockmove Beitrag anzeigen
    Treffender hätte ich es auch nicht beschreiben können.

    Es gibt eine berühmte Buchreihe "The Art of Computer Programming" von Donald E. Knuth. Dort gibt es eine Aussage (ich hoffe dass ich richtig zitiere) "Nur ein schöner Code ist guter Code". Und ich denke dies trifft auf jede Sprache zu.
    Und Schönheit liegt immer im Auge des Betrachters, darum lässt sich das als Qualitätsaussage für ein Programm nicht heranziehen.
    Denn es gibt auch Programmierer die Schmiermerker schön finden.

  9. #36
    Registriert seit
    02.02.2012
    Ort
    Kaarst
    Beiträge
    126
    Danke
    10
    Erhielt 7 Danke für 7 Beiträge

    Standard

    Naja glaub da geht es sich eher um bewusste verwirrung bzw. Auf- / Nachtragssicherung ... Ist das selbe mit Programmen ohne Symbolik und DB's nur voll mit Arrays.

    Ein schönes Programm machst du auf und oben steht genau was der Baustein macht und jede Unterfunktion ist kommentiert!
    Frisst zwar die meiste Zeit aber es ist es Wert!

    Zu der Diskussion hier:
    Kann man über nen C-Editor, obgleich bei so nem Androidsystem oder irgend ner anderen Soft-SPS überhaupt "beobachten" wie es bei jeder SPS ohne Probeme geht?
    Wenn ich mich an meine Mikrokontrolerunterricht erinner war das immer ne faas.
    Und ohne diese Möglichkeit finde ich jedes andere System eigentlich hinfällig und indiskutabel weil manche Fehler stecken einfach im Detail und man findet sie durch einfaches Code-anstarren nicht!

  10. #37
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.480
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.240 Danke für 973 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von martin1988 Beitrag anzeigen
    Zu der Diskussion hier:
    Kann man über nen C-Editor, obgleich bei so nem Androidsystem oder irgend ner anderen Soft-SPS überhaupt "beobachten" wie es bei jeder SPS ohne Probeme geht?
    Kurze Antwort:
    Ja man kann. Und teilweise sgar noch besser als bei SPS.
    Hängt von der Entwicklungsumgebung und den Compileroptionen ab.

    Gruß
    Dieter

  11. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Blockmove für den nützlichen Beitrag:

    martin1988 (17.08.2012),standroid (18.08.2012)

  12. #38
    Registriert seit
    02.02.2012
    Ort
    Kaarst
    Beiträge
    126
    Danke
    10
    Erhielt 7 Danke für 7 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Blockmove Beitrag anzeigen
    Kurze Antwort:
    Ja man kann. Und teilweise sgar noch besser als bei SPS.
    Hängt von der Entwicklungsumgebung und den Compileroptionen ab.
    Oh, okay.
    Dann hab ich nichts gesagt.

  13. #39
    Registriert seit
    27.09.2010
    Beiträge
    516
    Danke
    36
    Erhielt 63 Danke für 56 Beiträge

    Standard

    aber ebend nicht bei den für android zur verfügung stehenden subsystemen
    Kompetenz ist mehr als nur (Halb-)Wissen

    --

    Tools und Software unter http://vs208210.vserver.de/dlf

  14. #40
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.480
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.240 Danke für 973 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Rupp Beitrag anzeigen
    aber ebend nicht bei den für android zur verfügung stehenden subsystemen
    Stimmt. Aber Android als Softwarebasis für die "SPS 2.0" kann man sowieso nicht ernst nehmen.
    Was man Android zu Gute halten muss, dass eine Vielzahl guter und günstiger Hardware auf den Markt kommt. Und durch den Linux-Unterbau können viele Gadgets "zweckentfremdet" werden.
    Dass der Sprachumfang der SPS modernisiert werden muß, ist wohl auch klar. Durch SINNVOLLE objektorientierte Spracherweiterungen kann man sicherlich viel Programmierzeit sparen. Zumal wir ja in der Realität alle mit Objekten arbeiten. Ich rede hier nicht vom Vererbung und Überladen von Operatoren, sondern eine simple Klassendefinition mit Methoden, Eigenschaften, öffentlichen und privaten Variablen wäre schon ein Fortschritt. Dazu noch eine gute Kopplung zu CAD und HMI und ich wäre zufrieden.

    Gruß
    Dieter

  15. Folgender Benutzer sagt Danke zu Blockmove für den nützlichen Beitrag:

    standroid (18.08.2012)

Ähnliche Themen

  1. Steurungsoptimierung versus Notaus-Relais
    Von tofebto im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.09.2011, 19:16
  2. Android software für SPS
    Von ralfi_ir im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.03.2011, 06:45
  3. S7-DP versus DP-DP-Koppler
    Von WL7001 im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.02.2009, 20:01
  4. Profibus Versus S7-Netzwerk Protokoll
    Von Linus2504 im Forum Feldbusse
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.11.2008, 15:55
  5. ET200M versus ET200S
    Von IPS im Forum Simatic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 02.09.2008, 20:38

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •