Eine gute Dokumentation von Anlagen und Maschinen wird immer wichtiger. Doch immer wieder ärgern sich Anlagen- und Maschinenbauer darüber, dass die Dokumentation eingestellter Parameter aus SPS Programmen nach erfolgter Inbetriebnahme oder Service so aufwändig ist.

Dabei würde es so viel Arbeit ersparen und so viele Fehler würden vermieden, wenn es eine einfache Lösung gäbe, SPS Parameterlisten zu erstellen oder zu aktualisieren. Eine Lösung, die ohne großen Konfigurationsaufwand, ohne die Einrichtung von OPC- oder Webservern, Datenbanken und sonstigen komplizierten Netzwerkeinstellungen auskommt und einfach auf dem Laptop des Inbetriebnehmers oder Service-Mitarbeiters, oder fest auf dem SCADA Rechner beim Kunden installiert ist. Wichtig ist auch, dass die Parameterlisten nicht nur im CSV Format, sondern ansprechend gestaltet, in einem für die Dokumentation brauchbaren Format wie Excel oder PDF erzeugt werden können.

Das Entwicklungsteam von PLC Reports hat sich zur Aufgabe gemacht, dieses Problem ein für alle Mal zu beseitigen. Am Beispiel der Parameterliste einer Lüftungsanlage wird deutlich, wie einfach alle Parametersätze aus SPS Programmen gelesen und in einen Excel-Bericht geschrieben werden können – und das ganz ohne einen OPC Server oder sonstige Programmiersoftware.

Der Service Mitarbeiter startet einfach PLC Reports, stellt die IP-Adresse der SPS ein, wählt den Bericht und drückt auf Start. Schon werden alle Daten aus der SPS gelesen, ein neuer Bericht mit Datum und Uhrzeit erstellt und als Excel oder PDF gespeichert.

Sparen auch Sie künftig Zeit und erhöhen Sie die Qualität Ihrer Dokumentation mit PLC Reports. http://www.plcreports.com/de