Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Thema: Die neue NetLink-Generation: NetLink-PRO und NetLink-USB

  1. #11
    Avatar von Gerhard Bäurle
    Gerhard Bäurle ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    20.10.2003
    Ort
    Biberach
    Beiträge
    5.068
    Danke
    959
    Erhielt 1.457 Danke für 922 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von BadTaste
    Hallo,
    ist es so das diese Generation nicht die Verbindung zur Steuerung abbricht wie die alten Netlinks?
    mfg
    Michael
    Hallo,

    ja so ist es. Bei den neuen NetLink-PRO und -USB ist die
    Verwaltung der Verbindungen anders und besser gelöst.

    Viele Grüße

    Gerhard Bäurle
    Beste Grüße Gerhard Bäurle
    _________________________________________________________________
    Hardware: the parts of a computer that can be kicked. – Jeff Pesis

  2. #12
    Avatar von Gerhard Bäurle
    Gerhard Bäurle ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    20.10.2003
    Ort
    Biberach
    Beiträge
    5.068
    Danke
    959
    Erhielt 1.457 Danke für 922 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Unregistriert
    Wo liegen eigentlich die Unterschiede, Vor-/und Nachteile der verschidenen NetLink's ????
    NetLink S7 (425,- € netto)
    VT: klein kompakt im Steckergehäuse
    NT: nur bis 50° C Umgebung freigegeben
    NT: fest angeschlossenes RJ45-Kabel
    NT: richtige Übertragungsrate muss parametriert sein
    NT: keine PG-Buchse
    NT: keine Weiterentwicklung der Firmware durch den Hardwarehersteller Hilscher

    NetLink-PRO (479,- € netto)
    VT: 12 gleichzeitige MPI- oder PROFIBUS-Verbindungen
    VT: automatische Erkennung der Busgeschwindigkeit und des Busprofils
    VT: PROFIBUS-Stecker mit integrierte PG-Buchse
    VT: 7 gleichzeitige TCP/IP-Verbindungen
    VT: DHCP-Unterstützung und Konfiguration per Standard-Browser
    VT: flexible Anschlussmöglichkeiten durch RJ45-Buchse
    VT: die Spannungsversorgung kann über die CPU oder extern (24 VDC) erfolgen
    NT: größer als der NetLink S7

    Viele Grüße

    Gerhard Bäurle
    Geändert von Gerhard Bäurle (18.02.2007 um 20:30 Uhr) Grund: mehr Möglichkeit mit neuer Firmware
    Beste Grüße Gerhard Bäurle
    _________________________________________________________________
    Hardware: the parts of a computer that can be kicked. – Jeff Pesis

  3. #13
    Avatar von Gerhard Bäurle
    Gerhard Bäurle ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    20.10.2003
    Ort
    Biberach
    Beiträge
    5.068
    Danke
    959
    Erhielt 1.457 Danke für 922 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von HeizDuese
    Wie hoch ist denn die tatsächliche, max. Transfergeschwindigkeit zur CPU?
    Hallo,

    das hängt auch von der CPU ab. Kürzlich habe ich
    auf eine andere/ähnlich Frage mit Hilfe unseres
    AGLink-Geschwindigkeitsvergleichs geantwortet:

    http://www.sps-forum.de/attachment.p...9&d=1140092024

    Neue Werte der NetLink-PRO und -USB habe
    ich leider noch nicht, diese (die Übertragungszeiten)
    dürften aber leicht den Werten der kleinen
    NetLinks liegen.

    Viele Grüße

    Gerhard Bäurle
    Beste Grüße Gerhard Bäurle
    _________________________________________________________________
    Hardware: the parts of a computer that can be kicked. – Jeff Pesis

  4. #14
    Registriert seit
    20.11.2004
    Ort
    Linz, OÖ
    Beiträge
    1.365
    Danke
    96
    Erhielt 177 Danke für 133 Beiträge

    Standard

    Hallo!

    Ich habe heute 2 NetLink pro zum Testen bekommen. Die meisten Anwendungen (S7-Online über MPI, Profibus, usw) funktionieren ganz toll.

    Jedoch hätte ich einige Sonderanwendungen:
    - Simodrive 611U (Simocom U) über Profibus --> ok
    - Simodrive 611U über MPI (durchrouten auf Profibus) --> funktioniert nicht
    - Siemens Masterdrive MC über Profibus (kann mangels Gerät derzeit nicht getestet werden)
    - SEW MoviTools über MPI (nutzt ProDave MPI/IE ab 5.5) --> ok
    - SEW MoviTools über Profibus-DPV1 (nutzt Softnet DP) --> funktioniert nicht

    Sind derzeit Entwicklungen angedacht, dass auch die Protokolle, die derzeit nicht unterstützt werden, funktionieren?


    Ach ja: ich hätte da noch einen besonderen Anwendungsfall:
    - 2 Sinumerik-840D mit PLC317-2DP (MPI 187,5 kBit/s und Profibus 1,5 MBit/s)
    - gekoppelt mit 1 DP/DP-Koppler
    - an jeder der beiden hängt am MPI-Anschluss ein NetLink Pro

    nun die Frage:
    ist es irgendwie möglich, an beiden Sinumerik-PLCs gleichzeitig Variablen zu beobachten, ohne die beiden über MPI zu verbinden?


    Ich hab mit diesen Fragen schon die Firma Helmholz befasst, habe bis jetzt aber keine klaren Aussagen bekommen. Was sagt die Firma Deltalogic dazu?



    mfg
    Max

  5. #15
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.224
    Danke
    630
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Maxl
    Ich habe heute 2 NetLink pro zum Testen bekommen. Die meisten Anwendungen (S7-Online über MPI, Profibus, usw) funktionieren ganz toll.
    Freut mich zu hören (lesen)

    Zitat Zitat von Maxl
    Jedoch hätte ich einige Sonderanwendungen:
    - Simodrive 611U (Simocom U) über Profibus --> ok
    - Simodrive 611U über MPI (durchrouten auf Profibus) --> funktioniert nicht
    - Siemens Masterdrive MC über Profibus (kann mangels Gerät derzeit nicht getestet werden)
    - SEW MoviTools über MPI (nutzt ProDave MPI/IE ab 5.5) --> ok
    - SEW MoviTools über Profibus-DPV1 (nutzt Softnet DP) --> funktioniert nicht
    DPV1-Unterstützung wird noch weiter ausgebaut. Zum Routen kann ich momentan nur folgende Antwort von Radio Eriwan geben: Das sollte eigentlich funktionieren. => Ich werde mich darum kümmern und melde mich mal über pn.

    Zitat Zitat von Maxl
    Sind derzeit Entwicklungen angedacht, dass auch die Protokolle, die derzeit nicht unterstützt werden, funktionieren?
    Die weiteren Protokolle werden nach und nach (je nach Nachfrage) in ACCON-S7-Net und den NetLink Pro / NetLink USB implementiert. Die Updates werden dann im Netz zur Verfügung gestellt.

    Zitat Zitat von Maxl
    Ach ja: ich hätte da noch einen besonderen Anwendungsfall:
    - 2 Sinumerik-840D mit PLC317-2DP (MPI 187,5 kBit/s und Profibus 1,5 MBit/s)
    - gekoppelt mit 1 DP/DP-Koppler
    - an jeder der beiden hängt am MPI-Anschluss ein NetLink Pro

    nun die Frage:
    ist es irgendwie möglich, an beiden Sinumerik-PLCs gleichzeitig Variablen zu beobachten, ohne die beiden über MPI zu verbinden?

    Ich hab mit diesen Fragen schon die Firma Helmholz befasst, habe bis jetzt aber keine klaren Aussagen bekommen. Was sagt die Firma Deltalogic dazu?
    Über welche Online-Schnittstelle soll das laufen? Wie sprechen sie zwei unterschiedliche Adapter (z.B. zweimal 5511) an? Was soll dann erreichbare Teilnehmer zurückmelden? Wenn dies von Interesse ist, können wir einen entsprechenden Modus integrieren. Der hat dann aber nicht nur Vorteile
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

  6. #16
    Registriert seit
    20.11.2004
    Ort
    Linz, OÖ
    Beiträge
    1.365
    Danke
    96
    Erhielt 177 Danke für 133 Beiträge

    Standard

    Über welche Online-Schnittstelle soll das laufen? Wie sprechen sie zwei unterschiedliche Adapter (z.B. zweimal 5511) an? Was soll dann erreichbare Teilnehmer zurückmelden?
    Derzeit mache ich das auf folgendem Weg:
    - beide PLCs werden per MPI verbunden
    - Die Online-Verbindung erfolgt mit einem CP5512
    - es wird z.B. auf beiden PLCs gleichzeitig ein FC beobachtet (z.B. ob ein Schnittstellensignal, welches von PLC1 an PLC2 gesendet wird, auch wirklich dort ankommt)

    Das Problem an dieser Vorgangsweise ist, dass die Sinumerik teilweise Probleme macht, wenn man die MPI-Adresse verändert. Außerdem reißt eine elektrische Störung am MPI-Bus (z.B. Reflexionen, Überlastung der Treiberbausteine) den internen BTSS-Bus (welcher PLC und NC verbindet) mit --> NCK-Reset erforderlich.

    Aus diesem Grund sind nun folgende Konfigurationen im Gespräch:
    1.
    - in jede PLC wird ein CP343-1 gesteckt
    - die Online-Verbindung erfolgt über Ethernet
    - auf beiden PLCs kann gleichzeitig ein PC beobachtet werden

    2.
    - keine CP343-1
    - an jede PLC wird je ein NetLink pro an der MPI-Schnittstelle angeschlossen

    Bevorzugt wird Variante 2, da ich mir hier diverse Probleme bei der Kombination Sinumerik-PLC - CP343-1 erspare.


    Die Frage nun:
    Ist es möglich, auf beide PLCs gleichzeitig einen FC zu beobachten, ohne ständig den NetLink Treiber umzustellen? (Sprich: 2 Netlinks gleichzeitig zu benutzen?)


    mfg
    Max

  7. #17
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.224
    Danke
    630
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Maxl
    Derzeit mache ich das auf folgendem Weg:
    - beide PLCs werden per MPI verbunden
    - Die Online-Verbindung erfolgt mit einem CP5512
    - es wird z.B. auf beiden PLCs gleichzeitig ein FC beobachtet (z.B. ob ein Schnittstellensignal, welches von PLC1 an PLC2 gesendet wird, auch wirklich dort ankommt)

    Das Problem an dieser Vorgangsweise ist, dass die Sinumerik teilweise Probleme macht, wenn man die MPI-Adresse verändert. Außerdem reißt eine elektrische Störung am MPI-Bus (z.B. Reflexionen, Überlastung der Treiberbausteine) den internen BTSS-Bus (welcher PLC und NC verbindet) mit --> NCK-Reset erforderlich.

    Aus diesem Grund sind nun folgende Konfigurationen im Gespräch:
    1.
    - in jede PLC wird ein CP343-1 gesteckt
    - die Online-Verbindung erfolgt über Ethernet
    - auf beiden PLCs kann gleichzeitig ein PC beobachtet werden

    2.
    - keine CP343-1
    - an jede PLC wird je ein NetLink pro an der MPI-Schnittstelle angeschlossen

    Bevorzugt wird Variante 2, da ich mir hier diverse Probleme bei der Kombination Sinumerik-PLC - CP343-1 erspare.


    Die Frage nun:
    Ist es möglich, auf beide PLCs gleichzeitig einen FC zu beobachten, ohne ständig den NetLink Treiber umzustellen? (Sprich: 2 Netlinks gleichzeitig zu benutzen?)
    Wenn ich es richtig verstanden habe, möchten Sie von zwei SPSen die an unterschiedlichen Bussen dieselbe MPI-Adresse besitzen den Variablenstatus beobachten. Ist das so richtig erkannt?
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

  8. #18
    Registriert seit
    20.11.2004
    Ort
    Linz, OÖ
    Beiträge
    1.365
    Danke
    96
    Erhielt 177 Danke für 133 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Rainer Hönle
    Wenn ich es richtig verstanden habe, möchten Sie von zwei SPSen die an unterschiedlichen Bussen dieselbe MPI-Adresse besitzen den Variablenstatus beobachten. Ist das so richtig erkannt?
    Ja, so ist es.

Ähnliche Themen

  1. Netlink
    Von stricky im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.08.2009, 17:58
  2. netLink 50 MPI 416 CPU
    Von röhrengertl im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.02.2009, 13:52
  3. Netlink und OP3
    Von Chi im Forum HMI
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.04.2007, 14:17
  4. S7-Netlink Plus / IBH Link S7 Plus
    Von Christoph Mohr im Forum Werbung und Produktneuheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.09.2006, 16:17
  5. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.09.2006, 12:50

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •