Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: QuickHMI

  1. #1
    Registriert seit
    25.11.2013
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    35
    Danke
    0
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Guten Tag,
    QuickHMI ist ein modernes HMI/Scada-System zum Visualisieren und Steuern von Anlagen und Maschinen.

    Die komplette Software kann unter www.quickhmi.de frei heruntergeladen werden und für Entwicklungs- und Testzwecke uneingeschränkt kostenlos eingesetzt werden. Eine Lizensierung wird erst notwendig, wenn das erstellte Projekt gewerblich oder produktiv eingesetzt wird.

    Einige technische Aspekte:
    - komplett vektorbasierte Elemente
    - das Rendering findet im 3D-GPU-Chip der Grafikkarte statt, die CPU wird entlastet
    - komplett zoombare Grafikmodelle
    - komplett integrierter wysiwyg-Editor
    - Entwicklungsmodus kann on-the-fly per Button in der Laufzeitmodus umgeschaltet werden, wodurch jederzeit der Projektstand mit einer Datenquelle ausprobiert werden kann
    - riesige Grafikbibliothek (mehr als 2000 Symbole) die per runterladbarer Extensions einfach eingebunden werden kann
    - Client-Server-Architektur
    - Wenn das fertige Projekt beim Kunden installiert werden soll, muss es nicht auf den einzelnden PCs ausgerollt werden. Es ist ausreichend wenn die IP-Adresse des Servers angegeben wird, das Projekt wird dann automatisch im Hintergrund übertragen.
    - es werden alle aktuellen Siemens-SPSsen der Baureihen (200, 300, 400, 1200, 1500, WinAC RTX) sowie die hierzu kompatiblen SPSsen weiterer Hersteller unterstützt. Darüber hinaus ist sind OPC-DA und OPC-UA-Schnittstellen implementiert. Viele weitere Protokolle sind in Planung.
    - und vieles mehr.

    Wir laden Sie ein unser Produkt kostenlos zu testen und würden uns über ein Feedback freuen!

    logo_quickhmi.png

    Bis zum 31.01.2014 läuft unsere Aktion 1 für 2. Sie bekommen zwei Laufzeitlizenzen zum Preis von einer + Alarmserverlizenz. Sie können die Lizenz jetzt erwerben und später bei Bedarf einsetzen. Genaueres auf www.quickhmi.de

    Mit freundlichen Grüßen
    Jörg Vermehren
    Geändert von Indi.Systems (02.12.2013 um 17:50 Uhr)
    Zitieren Zitieren HMI/Scada System QuickHMI / free Download  

  2. Folgender Benutzer sagt Danke zu Indi.Systems für den nützlichen Beitrag:

    mnuesser (25.11.2013)

  3. #2
    Registriert seit
    30.11.2008
    Ort
    Baesweiler
    Beiträge
    823
    Danke
    252
    Erhielt 119 Danke für 86 Beiträge

    Standard

    hi, danke...
    werde die software mal testen,
    finde ich super dass die entwicklungsumgebung kostenlos ist,
    welche mindestanforderung stellt ihr an den runtime-rechner?
    gruss Markus

  4. #3
    Registriert seit
    09.02.2012
    Beiträge
    302
    Danke
    16
    Erhielt 17 Danke für 17 Beiträge

    Standard

    Nabend!

    EDIT


    Werde es auch mal Testen


    mfg
    Geändert von Crack123 (25.11.2013 um 21:39 Uhr)

  5. #4
    Registriert seit
    25.11.2013
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    35
    Danke
    0
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    @Crack123
    Es ist eine Mail rausgegangen, stimmt die Mail-Adresse? Vielleicht ist sie im Spam-Ordner gelandet? Falls sie nicht angekommt und die Mail-Adresse stimmt, ruhig noch mal melden, wir schauen dann mal nach

    Gruß
    Jörg Vermehren

  6. #5
    Registriert seit
    25.11.2013
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    35
    Danke
    0
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    @mnuesser, als Mindestvorrausetzung reicht ein ziemlich einfacher PC wie er heutzutage handelsüblich ist. Die Software hat keine besonders hohen Ansprüche an CPU und RAM, von Vorteil ist auf jeden Fall eine vernünftige 3D-Grafikkarte da wir die ganze Grafikverarbeitung in die GPU der Grafikkarte ausgelagert haben.
    Aber auch hier sind heutzutage auch einfache Grafikkarten gut genug.
    Softwarerendering findet nur noch statt, falls die Grafikkarte kein DirectX unterstützt.

    Wir haben in den FAQs folgende Mindestvorraussetzungen angegeben:


    • CPU: mindestens 2 GHz oder höher mit 32 Bit oder 64 Bit
    • RAM: mindestens 2 GB
    • Festplatte: mindestens 60 GB SATA2
    • Netzwerk: 100 Mbit/s
    • Grafik: 3D-fähige Grafikkarte mit DirectX 9.0-Unterstützung und mindestens eigenem 512 MB Grafikspeicher (Shared Memory wird nicht empfohlen)


    Das ist einfacher billiger handelsüblicher PC, und da ist aber auch noch Luft

    Gruß Jörg Vermehren

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu Indi.Systems für den nützlichen Beitrag:

    mnuesser (26.11.2013)

  8. #6
    Registriert seit
    30.11.2008
    Ort
    Baesweiler
    Beiträge
    823
    Danke
    252
    Erhielt 119 Danke für 86 Beiträge

    Standard

    dachte da eher an einen einfachen passiven industrie-pc,
    die haben zumeist mittlerweile eine directx 9 fähige grafikkarte,
    und können sogar einfache 3d spiele darstellen... ich werd mal was rumprobieren...
    danke schon mal für eure infos...
    gruss Markus

  9. #7
    Registriert seit
    09.02.2012
    Beiträge
    302
    Danke
    16
    Erhielt 17 Danke für 17 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Indi.Systems Beitrag anzeigen
    @Crack123
    Es ist eine Mail rausgegangen, stimmt die Mail-Adresse? Vielleicht ist sie im Spam-Ordner gelandet? Falls sie nicht angekommt und die Mail-Adresse stimmt, ruhig noch mal melden, wir schauen dann mal nach

    Gruß
    Jörg Vermehren

    Hallo!

    Ich habe es mit einer anderen Adresse probiert und da klappte es auf anhieb, bei der ersten gibt es scheinbar Allgemein Probleme!

    Danke.

    mfg!

  10. #8
    Registriert seit
    25.11.2013
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    35
    Danke
    0
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von mnuesser Beitrag anzeigen
    dachte da eher an einen einfachen passiven industrie-pc,
    die haben zumeist mittlerweile eine directx 9 fähige grafikkarte,
    und können sogar einfache 3d spiele darstellen... ich werd mal was rumprobieren...
    danke schon mal für eure infos...
    Die angegebenen Mindestvorrausetzungen beziehen sich auch hauptsächlich auf den Editor. Wir gehen davon aus, dass die HMI-Projekte an einem 'normalen' PC oder Laptop erstellt werden.
    Bei einfachen Industrie-PC kommt es dann darauf an wie "Einfach" er ist bzw. wie umfangreich das Projekt
    Wenn directx nicht direkt unterstützt wird, fällt die SW auf Software-Rendering zurück. Das funktioniert dann auch, belastet nur die CPU etwas mehr.

    Ich werde mich aber bei den Entwicklern noch einmal erkundigen und melden!

    Sollte es wider Erwarten Probleme geben, helfen wir schnell und gerne über die Mail-Adresse support@quickhmi.de

    Gruß
    Jörg Vermehren

  11. #9
    Registriert seit
    25.11.2013
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    35
    Danke
    0
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Indi.Systems Beitrag anzeigen
    Ich werde mich aber bei den Entwicklern noch einmal erkundigen und melden!
    Hab ich gemacht, wenn die Vorraussetzungen des Industrie-PCs nicht ausreichen, kann der QuickHMI-Server mit seinen ganzen Verarbeitungsprozessen auch auf einen anderen PC im Netzwerk ausgelagert werden. Der reine QuickHMI-Player ist recht genügsam. Das ist der Vorteil der Server/Client-Architektur.

    Gruß
    Jörg Vermehren

Ähnliche Themen

  1. HMI / Scada System QuickHMI
    Von Indi.Systems im Forum Werbung und Produktneuheiten
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 03.03.2014, 15:29

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •