Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: Ansteuerung Pelletpresse

  1. #1
    Registriert seit
    16.02.2008
    Beiträge
    23
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo.

    Kann mir jemand weiter helfen!!!!!!!!!!!!

    Wir müssen von der Frima eine Presse ansteuern und wissen nicht genau ob wir das mit einer
    Stern-Dreieckschaltung oder mit einem Sanftanläufer realisieren sollen.
    Der Wunsch von unserem Kunden ist es, über einen Sanftanläufer zu machen.

    Noch ein paar Eckdaten zur Presse:

    2 x 110kW Motoren die auf einer Welle wirken 400V, 207A,

    die Pelletpresse kommt von der Firma Münch Edelstahl



    Ich für jeden noch so kleinen Auskunft dankbar.


    MfG Bernd
    Geändert von Bero (16.03.2009 um 22:46 Uhr)
    Zitieren Zitieren Ansteuerung Presse über Stern-Dreieck oder Sanftanläufer  

  2. #2
    Registriert seit
    11.03.2008
    Beiträge
    105
    Danke
    30
    Erhielt 41 Danke für 16 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    also ich persönlich würde es über einen Sanftanläufer machen wenn der Kunde das so wünscht.

    Der Kunde ist schließlich König.

  3. #3
    Bero ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    16.02.2008
    Beiträge
    23
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Guten Morgen.

    Aber wir haben Angst das die Pelletpresse nicht anläuft, da die Presse unsere Meinung nach im Anlauf ein sehr großes Drehmoment auf nimmt.

    Dewegen ist euere Meinung und Erfahrungen gefragt?!?!?!!!!!!!!!!

    MfG
    Bernd Rosing

  4. #4
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.064
    Danke
    2.793
    Erhielt 3.288 Danke für 2.168 Beiträge

    Standard

    Hallo Bernd,
    das Problemm mit dem kleineren Moment wirst du natürlich bei der Stern-Dreieck Schaltung auch haben. Die möglichkeit den Antrieb während des Anlaufes zu Entlasten besteht nicht....?

    gruß helmut
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  5. #5
    Registriert seit
    22.01.2008
    Ort
    Allgäu, da wo die Kühe schöner sind als die Mädels
    Beiträge
    1.775
    Danke
    51
    Erhielt 731 Danke für 436 Beiträge

    Standard

    ich hab mal einen tread gestarten, in dem es um dieses Thema ging

    http://www.sps-forum.de/showthread.php?t=18872

    Gruss
    Audsuperuser
    Gruss Audsuperuser

    Herzlich Willkommen im Chat:
    SPS-Forum Chat (Mibbit) | SPS-Forum Chat (MIRC)

  6. #6
    Registriert seit
    17.04.2007
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    496
    Danke
    162
    Erhielt 67 Danke für 63 Beiträge

    Standard

    Ich denke, wenn die Presse voll anfahren muss, vielleicht nach einem Spannungsausfall oder was sonst so alles passieren kann, bekommst Du mit beiden Lösungen ein Problem mit dem Drehmoment.

    Auch wenn es etwas teurer ist, würde ich über den Einsatz eines FU nachdenken. Du kannst diesen ruhig als Sanftanlauf verwenden. Aber ein FU bringt im Gegensatz zu einem Sanftanlauf schon beim losdrehen das volle Moment.
    So einfach wie möglich – so kompliziert wie nötig.
    Zitieren Zitieren FU verwenden  

  7. #7
    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    49
    Danke
    5
    Erhielt 7 Danke für 7 Beiträge

    Standard

    vor kurzem hatte ich eine Hammermühle inbetrieb genommen (560KW),
    die mühle hatte ein enormes Trägheitsmomentaber der Anlaufstrom konnte
    auf ca 4000- 4500 Ampere reduziert werden.
    Dort wurde auch ein Sanftstarter gewählt, der Anlauf kommt einem
    Stern- Dreieck start schon sehr nahe, der Kurzschluss Strom der normal
    beim Schalten des Dreiecksschütz auftritt fällt eben komplett weg.

    Ich würde mir mal die genauen Daten von der Pelletpresse geben lassen
    (trägheitsmoment usw.) und diese an Siemens oder ABB weitergeben (je
    nach dem was ihr für ein fabrikat wollt), die können genau errechnen was
    ihr braucht.


    Gruß Florian

  8. #8
    Bero ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    16.02.2008
    Beiträge
    23
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Danke für euere Stellungsnahmen.

    Aber wenn ich einen Stern-Dreieckschaltung nehme, wir doch mein Anlaufstrom
    des Motor 1/3 so groß sein, bei einem Sanftstarter habe ich doch nicht diesen
    Vorteil, weil dieser über den Phasenanschnitt anläuft.

    MfG Bernd

  9. #9
    Registriert seit
    13.12.2006
    Beiträge
    628
    Danke
    109
    Erhielt 42 Danke für 39 Beiträge

    Standard

    Ja, aaaber,

    Beispiel aus der Chemie: Magnetrührer, die Firma wollte sparen, also einen YD- Antrieb verbaut. Neben den 2 Strippen, die du erstmal in den Klemmkasten bringen musst, ok, war nur ne ~ 20 kW Maschine, kam auch noch der Umstand, dass bei der Umschaltung von Y in D die Magnetkupplung den Peak nicht wegstecken konnte und anfing zu rattern.

    Mit dem Sanftanläufer war das Thema gegessen.

    Das mit dem FU halte ich für eine teure, aber eigentlich gute Sache. Damit hast du über einen weiten Drehzahlbereich eine gute Kontrolle über Drehmoment und Drehzahl. Gerade bei unterschiedlichen Durchsätzen oder Blockaden wird dies hilfreich sein. Mit dem FU könntest Du sogar die Kiste kurz rückwärts drehen lassen, wenn erlaubt/ erforderlich...

    Tipp:
    Wende Dich an den Erbauer. Guck was Du ausgeben darfst und kontaktiere dickes S, ABB und wie sie sonst noch heißen...

    !!Erfolg!!

    Gretz, Tom

  10. #10
    Bero ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    16.02.2008
    Beiträge
    23
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Danke, für eure schnellen Stellungnahme.

    Ich habe mit dem Hersteller der Presse Kontakt aufgenommen und die haben mir mitgeteilt, dass sie
    die Presse immer mit einer Stern-Dreickschaltung ansteuern. Also wäre dieses Problem geklärt.

    Das nächste ist, die Presse wird mit einem Generatorbetrieben und dieser hat nur eine Leistung
    von 565kW, bei einem Cos = 1 sind das ca. 800A.
    Ich hoffe dieser geht nicht in die Knie!!!!!!!!!!

    Hat jemand damit schon Erfahrung gemacht????#

    MfG Bernd

Ähnliche Themen

  1. Digitax ST Plus mit der Ansteuerung von SPS (S5)
    Von Sunshine im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 27.01.2011, 08:17
  2. RTC und externe Ansteuerung
    Von entenhausen_dd im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.09.2010, 08:29
  3. s5 ansteuerung pc
    Von ein_bayer im Forum Simatic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 20.07.2010, 08:50
  4. DMX-Ansteuerung
    Von da_kine im Forum Feldbusse
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.04.2007, 16:11
  5. Schrittmotor ansteuerung
    Von kpeter im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.04.2007, 15:11

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •