Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Wasserstandsmessung mit ein Staudruckrohr

  1. #1
    Registriert seit
    19.06.2003
    Beiträge
    23
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Frage


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo an alle,
    ich möchte mit einem Druckmessumformer die Wassermenge in einem 1 qm³ und 7 qm³ Tank erfassen. Der Messumformer soll an einem Studruckrohr das im Tank ( vom Boden bis über die Oberkannte geht) montiert werden. Das Medium ist meistens Wasser mit diversen Chemikalien versetzt.
    Wer weiß wie groß der Sensor bzw. der Messbereich sein muß, oder wie man das berechnet?

    Danke
    Zitieren Zitieren Wasserstandsmessung mit ein Staudruckrohr  

  2. #2
    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    4.369
    Danke
    946
    Erhielt 1.158 Danke für 831 Beiträge

    Standard

    1. Doppelposts sind scheiße!

    2. http://de.wikipedia.org/wiki/Wasserdruck

    3. erst nach lesen von 2. wieder und dann genauer Fragen ;o)

    - Welche Form hat der Behälter?

    - Dimensionen?

    und das Rohr?


    Wenn das eine flache Wanne ist sieht das natürlich anders aus wie in einem hohen Zylinder.
    Geändert von zotos (22.08.2007 um 11:10 Uhr)
    If you open your Mind too much, your Brain will fall out.

  3. #3
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.263
    Danke
    537
    Erhielt 2.708 Danke für 1.957 Beiträge

    Standard

    @zotos

    WAS, ich bin ein Schnarchsack? Na warte zotos!

    @rainer-step5

    Bitte keine Doppelposts, wer was dazu weiß, antwortet dir auch unter Elektronik.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  4. #4
    Registriert seit
    19.06.2003
    Beiträge
    23
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Daumen runter

    Dankle an Zoto,
    geht aber auch freundlicher!!

  5. #5
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.263
    Danke
    537
    Erhielt 2.708 Danke für 1.957 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von rainer-step5 Beitrag anzeigen
    Dankle an Zoto,
    geht aber auch freundlicher!!
    Wenn du zotos kennen würdest, wüßtest du sicherlich, das er dir hätte noch wesenlich unfreundlicher antworten können, wenn er nur gewollt hätte und heute nicht so gut drauf wäre.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu Ralle für den nützlichen Beitrag:

    zotos (22.08.2007)

  7. #6
    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    4.369
    Danke
    946
    Erhielt 1.158 Danke für 831 Beiträge

    Standard

    Also welche Form hat denn nun der Behälter?

    Ich denke da an eine Formel in der man die Dimensionen des Behälters und denn Druck vom Sensor aufnimmt und als Ergebnis das aktuelle Volumen bekommt.

    Wenn die Form nun aber nicht einfach ein Quader oder ein Zylinder ist dann wird das schnell sehr schwierig.
    If you open your Mind too much, your Brain will fall out.

  8. #7
    Registriert seit
    14.08.2004
    Beiträge
    824
    Danke
    45
    Erhielt 73 Danke für 66 Beiträge

    Standard

    Die Definition der Wassersäule ist nur von der Höhe abhängig, aber nicht von der Behälterform.


    Siehe

    http://de.wikipedia.org/wiki/Wassers%C3%A4ule

    Und schon ist sie Sache nur noch von der Sensorfläche abhängig. Oder irre ich mich da?

  9. #8
    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    4.369
    Danke
    946
    Erhielt 1.158 Danke für 831 Beiträge

    Standard

    Ah... ganz neue Physik ;o)

    Er will die Menge also das Volumen erfassen! (Höhe Messen und Volumen berechnen)
    If you open your Mind too much, your Brain will fall out.

  10. #9
    Registriert seit
    14.08.2004
    Beiträge
    824
    Danke
    45
    Erhielt 73 Danke für 66 Beiträge

    Standard

    Na ja, hat er die Höhe der Wassersäule kennt er theoretisch auch das Volumen. Entweder durch Eichung oder durch ein bischen angewandte Mathematik. Man muss sich das Leben ja nicht unnötig schwer machen.

  11. #10
    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    4.369
    Danke
    946
    Erhielt 1.158 Danke für 831 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Lese Dir doch erstmal seine Frage durch!

    Er will wissen für welchen Messbereich der Drucksensor haben muss. Um das bestimmen zu können braucht man ja die höhe.

    Um daraus das Volumen berechnen zu können braucht man noch die Form des Behälters. Und wie Du scho schön bemerkt hast "ein bischen angewandte Mathematik".
    If you open your Mind too much, your Brain will fall out.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •