Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: TP177A skriptfähig?

  1. #1
    Registriert seit
    02.05.2007
    Beiträge
    49
    Danke
    4
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Da das TP nicht auf WinCE basiert und auch der Skriptassistent in WinCC flex 2005 nicht benutzbar ist, gehe ich davon aus, dass man auf diesem Display keine VB-Skripte erstellen/benutzen kann.

    Gibt es eine andere Möglichkeit Skripte zu benutzen oder Anweisungen wie "If...else" einzubinden?

    Danke und Gruß
    Zitieren Zitieren TP177A skriptfähig?  

  2. #2
    Registriert seit
    14.08.2007
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    31
    Danke
    0
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    muss ich dich leider enttäuschen. die 270er sind die "kleinsten" welche skripte können. selbst ein 177B kann kein skripting.

    wie du es lösen kannst kann man so nicht sagen, was willst denn machen am panel mit "if...then...else". vielleicht gäbe es ne möglichkeit das ganze in der steuerung zu machen. wobei das 177a aber nur sehr begrenzte möglichkeiten hat. aber versuchen kann mans ja wenn man weis was es zu versuchen gibt
    Geändert von Aranel Calafalas (30.08.2007 um 14:47 Uhr)

  3. #3
    Registriert seit
    02.05.2007
    Beiträge
    49
    Danke
    4
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Das TP soll auf mehrere mit MPI vernetzte Stationen zugreifen und Daten abfragen/einstellen können.
    bis zu 8 Stationen mit je 2 Versuchsständen sind geplant.
    Die Aus-/Eingabemaske ist bei allen die gleiche.
    Kann ich es so machen, dass ich eine Maske (Bild) habe, in dem ich, je nachdem welcher Versuchsstand ausgewählt wurde, die jeweiligen Werte aus den DBen hole und anzeige?
    Also, wenn V1 gewählt, dann zeige mir in der Maske die Daten zu V1 an, wenn V2 gewählt, dann DAten von V2, usw. ...

    Wenn nicht muss ich wohl für jeden V.stand eine Maske anfertigen.

    Wie sieht es in dem Zusammenhang mit dem Speicherplatzbedarf für das Projekt aus? Kann man sich den irgendwo anzeigen lassen wie in Step 7?

    Danke und Gruß
    Zitieren Zitieren gewünschte Funktion & Speicherplatzbedarf  

  4. #4
    Registriert seit
    17.10.2006
    Beiträge
    28
    Danke
    2
    Erhielt 6 Danke für 5 Beiträge

    Standard

    Moin Moin,

    Zitat Zitat von ogstyle Beitrag anzeigen
    Das TP soll auf mehrere mit MPI vernetzte Stationen zugreifen und Daten abfragen/einstellen können.
    bis zu 8 Stationen mit je 2 Versuchsständen sind geplant.
    Die Aus-/Eingabemaske ist bei allen die gleiche.
    Kann ich es so machen, dass ich eine Maske (Bild) habe, in dem ich, je nachdem welcher Versuchsstand ausgewählt wurde, die jeweiligen Werte aus den DBen hole und anzeige?
    Also, wenn V1 gewählt, dann zeige mir in der Maske die Daten zu V1 an, wenn V2 gewählt, dann DAten von V2, usw. ...

    Wenn nicht muss ich wohl für jeden V.stand eine Maske anfertigen.

    Wie sieht es in dem Zusammenhang mit dem Speicherplatzbedarf für das Projekt aus? Kann man sich den irgendwo anzeigen lassen wie in Step 7?

    Danke und Gruß

    Siehe dir doch bitte mal das Multiplexen von Variablen an. Damit könnte es gehen, habe es aber noch nie mit Variablen von mehreren Stationen verwendet.

    Viel Erfolg,

    kboer
    Der, der ProTool, OP7 und OP3 zurück will, bis WinCC flexible fertig ist.
    Zitieren Zitieren Idee...  

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu kboer für den nützlichen Beitrag:

    ogstyle (31.08.2007)

  6. #5
    Registriert seit
    02.05.2007
    Beiträge
    49
    Danke
    4
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Werde mir das mit dem Multiplexen anschauen.
    Scheint ja das zu sein, was ich suche.

  7. #6
    Registriert seit
    02.05.2007
    Beiträge
    49
    Danke
    4
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    So, habe mir die Sachen mit dem Multiplexen angeschaut.
    An sich ne tolle Sache. Jedoch habe ich das Problem, dass ich Variablen vom Typ Sting habe, und je nach Index ausgegeben werden sollen.
    Textlisten sind hier keine Lösung, da es sich um individuelle Eingaben handelt, die sich immer mal wieder ändern können.
    Funktionsbeschreibung siehe Beitrag Nr. 3
    Bei den "Strings" handelt es sich um Beschreibungen des Prüflings, welche am TP eingegeben werden können.

    Wie kann ich das jetzt mit oder ohne Multiplexen lösen? Gibe es doch eine Möglichkeit mit Textlisten zu arbeiten?
    Wie weiter oben schon bemerkt wurde, geht Skripten nicht!

    ogstyle
    Zitieren Zitieren Multiplexen mit Strings  

  8. #7
    Registriert seit
    30.03.2005
    Beiträge
    2.096
    Danke
    0
    Erhielt 673 Danke für 541 Beiträge

    Standard

    Bei einem TP177B funktioniert in der Simulation das Variablen-Multiplexen auch mit Variablen vom Datentyp String.

    Gruß Kai
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  9. #8
    Registriert seit
    02.05.2007
    Beiträge
    49
    Danke
    4
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Hab ja versucht es so zu machen wie es von Siemens beschrieben ist (Beitrags-ID:21807421), nur sobald ich für die angelegte Mux-Variable (Typ: String) Multiplexen aktiviere, ändert flex den Dateityp auf CHAR und ich kann die gewünschte Variable nicht mehr aus der Objektliste auswählen.
    Hab den Enwicklungsrechner nicht mehr an. Schaue mir das Morgen nochmal an.

    Hab in dem Zusammenhang das Adress-Multiplexen entdeckt. Werde mal schauen, ob es eine Alternative ist.

    ogstyle

  10. #9
    Registriert seit
    30.03.2005
    Beiträge
    2.096
    Danke
    0
    Erhielt 673 Danke für 541 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von ogstyle Beitrag anzeigen
    Hab ja versucht es so zu machen wie es von Siemens beschrieben ist (Beitrags-ID:21807421), nur sobald ich für die angelegte Mux-Variable (Typ: String) Multiplexen aktiviere, ändert flex den Dateityp auf CHAR und ich kann die gewünschte Variable nicht mehr aus der Objektliste auswählen.
    Beim TP177B passiert folgendes:

    1. Mulitplex-Variable hat den Datentyp String.

    2. Multiplexen wird aktiviert, die Multiplex-Variable bekommt von WinCC flexible den Datentyp Char.

    3. Nach Zuweisung der Indexvariablen und der Variablen der einzelnen Verbindungen bekommt die Multiplex-Variable von WinCC wieder den Datentyp String.

    Gruß Kai
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  11. #10
    Registriert seit
    17.10.2006
    Beiträge
    28
    Danke
    2
    Erhielt 6 Danke für 5 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Moin Moin,

    Zitat Zitat von ogstyle Beitrag anzeigen
    Hab ja versucht es so zu machen wie es von Siemens beschrieben ist (Beitrags-ID:21807421), nur sobald ich für die angelegte Mux-Variable (Typ: String) Multiplexen aktiviere, ändert flex den Dateityp auf CHAR und ich kann die gewünschte Variable nicht mehr aus der Objektliste auswählen.
    Hab den Enwicklungsrechner nicht mehr an. Schaue mir das Morgen nochmal an.

    Hab in dem Zusammenhang das Adress-Multiplexen entdeckt. Werde mal schauen, ob es eine Alternative ist.

    ogstyle

    ich glaube du machst einen kleinen Fehler.
    Die Vorgehensweise ist folgendermaßen:
    1. String Variable anlegen, Anzahl Zeichen wie benötigt, Verbindung ist <Interne Variable>!
    2. Index Variable anlegen. Hier kann auch eine <Interne Variable> oder eine auf einer SPS genommen werden. Diese Variable ist evtl. vom Typ CHAR.
    3. Die Textvariablen anlegen, die auf den anderen Steuerungen hinterlegt sind.
    4. In den Eigenschaften der Variable aus Punkt 1 wird jetzt die Indexvariable aus Punkt 2 zugewiesen, die einzelnen Multiplex Variablen sind die in Punkt 3 angelegten.

    5. Man 'kann' dann die Index Variable noch über eine Textbox zur besseren Übersicht mit eindeutigen Werten belegen.

    6. Die Interne Variable aus Punkt 1 ist die, welche dann im Bild angezeigt wird. Über den Index (als Textauswahl?) kann dann der Inhalt der Internen Variable mit den Werten der Steuerung gefüllt werden.

    Das funktioniert bei mit im Test auch so, nur habe ich WinCCflexible 2007

    Gruß,
    Klaus Boer
    Der, der ProTool, OP7 und OP3 zurück will, bis WinCC flexible fertig ist.

  12. Folgender Benutzer sagt Danke zu kboer für den nützlichen Beitrag:

    ogstyle (06.09.2007)

Ähnliche Themen

  1. Tp177a
    Von ross im Forum Suche - Biete
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.01.2011, 09:56
  2. Tp177a
    Von laubert im Forum HMI
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.04.2010, 09:29
  3. TP177B nicht skriptfähig - was jetz?!
    Von Step7fan im Forum HMI
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.03.2010, 18:59
  4. TP177A an S5 ???
    Von BodyKra im Forum HMI
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.07.2007, 11:40
  5. TP177A und PC-->PPI
    Von digga im Forum HMI
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.06.2007, 14:39

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •