Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Daten von einem OPC Server in Excel Tabelle exportieren?

  1. #1
    Registriert seit
    05.02.2010
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    Weiß jemand, wie man die Items aus einem OPC Server in eine Excel Tabelle exportieren kann?

    Danke!
    Zitieren Zitieren Daten von einem OPC Server in Excel Tabelle exportieren?  

  2. #2
    Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    83
    Danke
    16
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Der OPC-Server speichert die Daten ja nicht, er stellt nur die SchnittStelle bereit.
    Darum brauchst du einen OPC-Clienten, der dann mithilfe vom OPC-Server (Source) die Daten in deine Excel-Tabelle (Target) hineinschreibt.
    Allerdings sollte man lt. Siemens Beschreibung lieber eine CSV als Target nehmen, da das Schreiben in Excel Tabelle teilweise um ein zehnfaches langsamer wäre.

    Als Client würde sich der DataLogger von Softwaretoolbox oder der IndustrialDatabridge von Siemens anbieten.

    Oder du baust dir es mit libnodave selber zusammen.

    Suche mal im Forum, diese Themen sind mehrfach durchgekaut worden
    Geändert von logo78 (16.02.2010 um 11:47 Uhr) Grund: Typos...

  3. #3
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.727
    Danke
    398
    Erhielt 2.405 Danke für 2.002 Beiträge

    Standard

    ... wenn der OPC-Server auf deinem System läuft (aktiv ist), dann solltest du die Elemente in Excel direkt verwenden können (=Servername|Variablenname oder so ähnlich) .

    Gruß
    LL

  4. #4
    nate ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    05.02.2010
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Danke schön!

  5. #5
    Registriert seit
    09.11.2007
    Ort
    Rhein Main (Darmstadt)
    Beiträge
    663
    Danke
    61
    Erhielt 112 Danke für 80 Beiträge

    Beitrag

    Zitat Zitat von Larry Laffer Beitrag anzeigen
    ... wenn der OPC-Server auf deinem System läuft (aktiv ist), dann solltest du die Elemente in Excel direkt verwenden können (=Servername|Variablenname oder so ähnlich) .

    Gruß
    LL
    Das ist der DDE (Dynamic Data Exchange) Weg soweit ich verstehe, extrem lahm aus meiner Erfahrung. Wenn man loggen möchte, dann muss auch im Excel File ein Visual Basic Programm laufen.

    Ich verwende Libnodave und NPOI Library. Der Themenstarter kann mich per PN kontaktieren.
    Als Freelancer immer auf der Suche nach interessanten Projekten.
    Zitieren Zitieren Dde ?  

  6. #6
    Registriert seit
    04.02.2011
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    18
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Kannst du das eventuell noch etwas genauer beschreiben???

    lg


    Zitat Zitat von Larry Laffer Beitrag anzeigen
    ... wenn der OPC-Server auf deinem System läuft (aktiv ist), dann solltest du die Elemente in Excel direkt verwenden können (=Servername|Variablenname oder so ähnlich) .

    Gruß
    LL

  7. #7
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.727
    Danke
    398
    Erhielt 2.405 Danke für 2.002 Beiträge

    Standard

    da gab es eigentlich nichts mehr zu ergänzen ...
    Du schreibst in die Excel-Zelle das hinein. Servername und Variablen-Name sind hier Platzhalter für die von dir verwendeten Bezeichnungen.

    Gruß
    Larry

  8. #8
    Registriert seit
    27.10.2009
    Beiträge
    317
    Danke
    0
    Erhielt 64 Danke für 54 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Um Daten von einem OPC Server in Excel zu exportieren brauchst du einen OPC-Client. Dieser OPC Client kann im Excel enthalten sein (VBA). Es ist ein kleines Visual Basic Programm (ca. 1 Seite Code) das über die automation.dll auf den Server zugreift und schon läuft das. Beispiele gibt es hier im Forum haufenweise.

    Eine weitere Möglichkeit ist ein sogenanntes Excel-Plugin zu verwenden, das ist ein ActiveX-Control (das den OPC Client bildet) und dann z.B. direkte Zuweisungen von OPC-Variablen in Zellen erlaubt (=Server|Item). Ein derartiges Excel-Plugin war mal kostenlos auf einer SimaticNET CD mit drauf, allerdings bin ich mir nicht sicher ob es das heute auf der aktuellen CD noch gibt. Kann man aber auch selber programmieren.

    Die Geschwindigkeit hängt hauptsächlich mit der Art und Weise zusammen wie so ein VisualBasic Programm intern arbeitet bzw. wie so ein Plugin implementiert ist. Es macht einen Unterschied ob jeder Wert einer jeden Zelle einzelnd geholt wird oder das "optimiert" in einem Aufruf passiert.

Ähnliche Themen

  1. Daten verwaltung + Excel + OPC-Server
    Von zloyduh im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.05.2010, 11:01
  2. Daten von einem OPC-Server in eine MySQL Datenbank
    Von apfel im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.03.2008, 20:21
  3. WAGO 750-841 Daten von einem HTTP/FTP-Server holen?
    Von Brain im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.01.2007, 20:55
  4. prozeßdaten mit excel aus einem siemens opc server auslesen
    Von frankL im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.01.2006, 12:27
  5. Daten von einem KEPware OPC Server in Excel
    Von Kobold im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.11.2005, 10:41

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •