Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Thema: Messwerte aus Excel Tabelle in S7-300 einlesen

  1. #11
    yone ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    31.10.2012
    Beiträge
    47
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Danke Darauf haette ich auch selbst kommen koennen...

    EDIT:
    Code:
    Private Sub DB_schreiben_Click(ByVal sender As System.Object, ByVal e As System.EventArgs) Handles Bt_DBSchreiben.Click
            Dim buf(0) As Byte
    
            If fds.rfd > 0 Then
                buf(0) = Lb_DBEingabe.Text
                result = dc.writeBytes(libnodave.daveDB, 56, 0, 1, buf)
            End If
        End Sub
    Mir stehen ja mit buf nur 8 Bits zur Verfuegung, dementsprechend ist meine Eingabe auch nur auf 256 begrenzt. Wie teile ich denn meine Textboxeingabe Lb_DBEingabe.Text auf buf(0) und buf(1) auf, sodass ich auch Werte > 255 eingeben kann, ohne dass es zum overflow error kommt?

    EDIT: Geloest mit buf = BitConverter.GetBytes(eingabe) (in der Deklaration dim buf(1) as byte), wobei ich eingabe (datentyp short) den Inhalt der Textbox vorher zugewiesen habe. Anschliessend musste ich noch die beiden Arrayelemente vertauschen!
    Geändert von yone (26.11.2013 um 12:34 Uhr)

  2. #12
    yone ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    31.10.2012
    Beiträge
    47
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ich habe mein Programm soweit fertig, aber frage mich noch, welche Telegramme ich für Drehzahl- bzw eine Drehmomentregelung einstellen muss. Ich brauche nicht wirklich viele Informationen über meinen Antrieb, von daher sollte doch eigentlich ein 2 Wort Telegramm (Sollwert und Steuerwort für Freigaben etc) ausreichen, oder?

    Welches Telegramm stell ich für die Einspeisung (den Umrichter) und für die Sinamics CU310PN (Control Unit des Umrichters) ein? Die Kommunikation erfolgt zwischen PC -> SPS -> Control Unit! Was hat das Telegramm für die Einspeisung für einen Sinn?

    Gruß und Danke! ;o)

  3. #13
    Registriert seit
    05.04.2012
    Beiträge
    949
    Danke
    94
    Erhielt 216 Danke für 191 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    die CU310PN hat kein Telegramm für die Einspeisung, da die CU nur AC/AC Geräte unterstützt - sonst hättest Du eine CU320-2PN.
    Du kannst ganz einfach Telegramm 1 verwenden und über eine Telegrammerweitung nochmal p1501 und p1503 versorgen (soweit ich die Parameternummern im Kopf habe). Also einfach nochmal ein Bit zum Umschaltung in Drehmomentregelung spendieren und über ein weiteres Wort den Drehmomentsollwert vorgeben.
    Du kannst ja wirklich das Telegramm beliebig aufboren, um z.B. Drehmomentistwert, Motortemperatur, Warn-/Störcode und was Dich sonst noch so interessiert zu übertragen.

    Was hast Du eigentlich für eine Anwendung?
    Z.B. Prüfstandstechnik - da gibt es ganz gute Zusatzfeatures von SIEMENS,
    Geändert von zako (10.12.2013 um 20:53 Uhr)

  4. #14
    yone ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    31.10.2012
    Beiträge
    47
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ich habe fuer die Einspeisung Telegramm 1, fuer die CU Telegramm 390 PZD2/2 ausgewaehlt und das scheint auch soweit jetzt richtig eingestellt zu sein (siehe Bilder).

    Der Motor soll im Pruefstand einen Drehmoment/Drehzahlverlauf abfahren. Dazu schreibe ich mit Hilfe von libnodave momentan in ein DB und den Inhalt des DBs uebergebe ich dann an die Peripherieadresse des Umrichters. Was bietet Siemens denn da in diesem Fall an?

    Ich waere erstmal froh, wenn ich einen Drehzahlwert einlesen koennte, allerdings funktioniert das noch nicht so ganz (siehe Bild Programm). Egal welche Eingangsbits oder Sollwerte ich setze (Setzen der Freigaben, Fuehrung durch PLC etc wird in "steuerung_word" geschrieben und an die Peripherieadresse uebergeben, Sollwert wird normiert und ebenfalls uebergeben), die zurueckgegebenen Zustandswoerter (IW256, IW25 veraendern sich nicht. Ich weiss aber nicht, woran es liegt. Hat jemand vielleicht eine Idee?

    Danke

    P.S: Habe nur die wichtigsten Programmbausteine im Bild "Programm" via Snapshot ausgeschnitten und in ein Bild zusammengepackt. Die Bloecke befinden sich natuerlich in einzelnen Netzwerken und Fehler liegen auch keine vor! Die eigentliche Funktion des Programms sollte passen, nur scheint am Umrichter nichts anzukommen.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  5. #15
    Registriert seit
    05.04.2012
    Beiträge
    949
    Danke
    94
    Erhielt 216 Danke für 191 Beiträge

    Standard

    ... Du hast keine seperate Einspeisung - Du hast einen AC/AC- Antrieb
    Wenn Du den Antrieb addressieren willst , dann ist der auf Adresse 300 - auf 256 ist ´Deine CU.

    Schick doch erstmal FFFF zum Antrieb, damit auch sicher das Lebensbit gesetzt ist (LB = Bit 10).
    Bit0 = AUS1
    Bit1 = AUS2
    ...

    UND die Zusatzdaten musst Du im TIA Portal auch noch nachziehen. Brauchst ja nur noch unterhalb von Telegramm 1 reinziehen (Zusatzdaten 2/2)
    Geändert von zako (11.12.2013 um 17:43 Uhr)

  6. #16
    yone ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    31.10.2012
    Beiträge
    47
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Soll ich also einfach FFFF in QW256 "reinschieben"? Werd ich nach der Mittagspause mal ausprobieren! Hatte bis gerade noch Fehler bzgl der Telegramme, aber hab die Adressierung jetzt soweit angepasst und die Fehler behoben!
    Geändert von yone (16.12.2013 um 12:01 Uhr)

  7. #17
    Registriert seit
    05.04.2012
    Beiträge
    949
    Danke
    94
    Erhielt 216 Danke für 191 Beiträge

    Standard

    Auf 256 ist doch Deine CU, oder?
    Der Antrieb ist aber ab Adresse 300 (soweit ich das in Deinem Screenshot erkennen konnte). Also einfach mal FFFF auf QW300 schreiben, bzw. QD300 = FFFF_FFFF, dann ist auch noch die Drehzahl mit drin. Zumindest müsstest Du es am Antrieb unter Kommunikation sehen, dass was ankommt.
    Bzgl. Zusatzdaten brauchst Du nur in der Gerätesicht die Zusatzdaten von "rechts nach links" per Drag&Drop reinziehen.

    Übrigens: Dazu gibt es auch einen FAQ von SIEMENS, wie man mit TIA und S120 arbeitet. Ich würde es aber möglichst mit TIAP V12SP1 machen.

  8. #18
    yone ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    31.10.2012
    Beiträge
    47
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ich hab die Adressierung der CU auf 300 geaendert, der Antrieb hat jetzt die Anfangsadresse 256. Uebergebe ich FFFF an QW256 (dieser wird auch definitiv uebernommen, habe Zustaende beobachtet), wird bei IW256 "0000" zurueckgegeben, d.h. es kommt scheinbar nichts an.

    Auf Grundlage der FAQs und der Beispiele habe ich ja dieses Programm erstellt, aber das hilft mir nicht herauszufinden, warum die Zustaende nicht gesetzt werden!

    EDIT: Jetzt sind beide Zustandswoerter auf 0, d.h. nicht wie im Bild oben, wo das erste Zustandswort "0A40" war. Egal was ich setze, die Zustaende scheinen davon unbeeinflusst zu sein! Schreibe ich hinter meine Zustandswoerter ":P" (wie auch im Bild gezeigt, scheint mir also dann der Zugriff aufs Prozessabbild zu sein, was eigentlich ja keinen Unterschied machen duerfte..) wird bei "0CFC" der Zustand "0E40" zurueckgegeben, aber weiterhin unabhaengig davon, was ich uebergebe.
    Meine Variablentabelle sieht so aus. Mithilfe der Simulationsbaugruppe (I3) kann ich mein "steuerung_word" beeinflussen!
    variablentabelle.JPG
    Geändert von yone (16.12.2013 um 14:30 Uhr)

  9. #19
    Registriert seit
    05.04.2012
    Beiträge
    949
    Danke
    94
    Erhielt 216 Danke für 191 Beiträge

    Standard

    ... hast Du eigentlich schon den Profinet - Namen Deinen Antrieb zugeordnet?
    Einfach mal in der Netzsicht ONLINE gehen, Profinet- Bus anklicken (ich glaube rechte Maustaste) und ggf. noch Namen zuweisen.

    Die IP Adresse allein reicht nicht aus.

  10. #20
    yone ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    31.10.2012
    Beiträge
    47
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Habe ich gemacht, sonst würde er ja auch meinen Umrichter garnicht erkennen. Das Problem hatte ich ganz am Anfang mal Alles ist mit grünen Punkten und Haken versehen, keine Fehlermeldungen etc. aber...es tut sich nix! Über Starter kann ich den Antrieb ohne Weiteres starten, über TIA wird aber auf kein Steuerwort reagiert.

Ähnliche Themen

  1. Excel Tabelle aus HW Konfig erstellen
    Von mitchih im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.04.2017, 10:53
  2. Excel Tabelle öffnen
    Von Franz im Forum HMI
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 08.10.2008, 12:02
  3. Messwerte einlesen und abspeichern.
    Von tino2512 im Forum Simatic
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 29.05.2007, 22:37
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.01.2006, 14:55
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.10.2005, 18:51

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •