Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Zweihandrelais

  1. #1
    Registriert seit
    08.09.2008
    Beiträge
    6
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo

    Ich bin neu hier im Forum und habe direkt eine Frage

    Ich soll eine Steuerung für eine Presse schreiben. Hierbei soll eine Zweihandauslösung erfolgen. Muß die Zweihandauslösung über ein Zweihandrelais gesteuert werden, oder darf man das auch über die Steuerung abfragen?

    Danke schonmal im Vorraus!
    Zitieren Zitieren Zweihandrelais  

  2. #2
    Registriert seit
    24.11.2006
    Beiträge
    8
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo,


    über ein Zweihandrelais. z B von Pilz
    Sicherheitseinrichtungen nie über die Steuerung.


    MfG

    Michael

  3. #3
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.752
    Danke
    323
    Erhielt 1.527 Danke für 1.286 Beiträge

    Standard

    Ganz pauschal gibt es da nur eine mögliche Antwort:
    Gefahrenanalyse!!!

    Solltest da wider erwarten rauskommen,
    das Kat.B ausreichend ist, dann machs mit der SPS.
    Falls nicht, dann mit dem für die Kategorie notwendigen Aufwand.

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  4. #4
    Registriert seit
    18.09.2004
    Ort
    Münsterland/NRW
    Beiträge
    4.728
    Danke
    729
    Erhielt 1.161 Danke für 972 Beiträge

    Standard

    Wie MSB schon sagte, erst eine Gefahrenanalyse durchführen und dabei alle Lebenszyklen einer Maschine beachten. Also

    • die Montage,
    • der Einrichtbetrieb,
    • der Normalbetrieb,
    • die Wartung,
    • die Instandsetzung,
    • die Außerbetriebnahme und schließlich
    • die Demontage.

    Und danach die Kategorie festlegen. Weiterhin muss man bei einer Presse beachten, das sie nach der Maschinenrichtlinie auch eine Anhang 4 Maschine sein kann
    ...
    Pressen, einschließlich Biegepressen, für die Kaltbearbeitung von Metall mit Handbeschickung
    und/oder Handentnahme, deren im Fertigungsvorgang bewegliche Teile einen Hub von mehr als
    6 mm und eine Geschwindigkeit von mehr als 30 mm/s haben können
    ...
    so kommt Artikel 8 Absatz 2 Buchstaben b und c zur Anwendung
    ...
    (2) Vor dem Inverkehrbringen muß der Hersteller oder
    sein in der Gemeinschaft niedergelassener Bevollmächtigter
    folgende Unterlagen zusammenstellen:
    a) findet Anhang IV auf die Maschine keine Anwendung,
    so muß er die Unterlagen gemäß Anhang V
    zusammenstellen;
    b) findet Anhang IV auf die Maschine Anwendung und
    werden bei ihrer Herstellung die Normen des Artikels
    5 Absatz 2 nicht oder nur zum Teil beachtet,
    oder sind solche Normen nicht vorhanden, so muß er
    das Modell der Maschine nach der in Anhang VI
    genannten EG-Baumusterprüfung prüfen lassen;
    c) findet Anhang IV auf die Maschine Anwendung und
    wird sie entsprechend der Normen gemäß Artikel 5
    Absatz 2 hergestellt,
    — so muß er die Unterlagen gemäß Anhang VI
    zusammenstellen und sie einer gemeldeten Stelle
    übermitteln, die den Empfang dieser Unterlagen
    unverzüglich bestätigt und sie aufbewahrt, oder
    — er muß die Unterlagen gemäß Anhang VI der
    gemeldeten Stelle vorlegen, die lediglich überprüft,
    ob die Normen gemäß Artikel 5 Absatz 2 korrekt
    angewendet wurden, und eine Bescheinigung darüber
    erstellt, daß diese Unterlagen den Vorschriften
    entsprechen, oder
    — er muß das Modell der Maschine nach der in
    Anhang VI genannten EG-Baumusterprüfung prüfen
    lassen
    ...
    [EDIT]
    hier kann man die Maschinenrichlinie herunterladen
    www.newapproach.org
    [\EDIT]
    Geändert von marlob (08.09.2008 um 13:18 Uhr)

  5. #5
    Registriert seit
    18.09.2004
    Ort
    Münsterland/NRW
    Beiträge
    4.728
    Danke
    729
    Erhielt 1.161 Danke für 972 Beiträge

    Standard

    Für die Gefahrenanalyse wird oft der Risikograph benutzt.
    Hier ein Link http://tu-freiberg.de/zuv/arbeitssic...ikoanalyse.ppt
    ansonsten mal nach Risikograph googlen

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu marlob für den nützlichen Beitrag:

    Deltal (08.09.2008)

  7. #6
    MBEM ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    08.09.2008
    Beiträge
    6
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Danke für eure Tipps!

    Dann werde ich besser nicht das Geld an der falschen Stelle sparen!

  8. #7
    MBEM ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    08.09.2008
    Beiträge
    6
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Das Zweihandrelais werde ich definitiv einsetzen.
    Aber ich habe lange drüber nachgedacht, ob ich ein Not-Aus Relais verwende.
    Laut Einstufung zählt die Anlage die ich z.Z. plane zur Kategorie "gefährliche Maschinen" - weil es sich um eine Presse handelt.

    Meiner Einschätzung würde ein Not-Halt Konzept ausreichen. Ich möchte alle SPS-Ausgänge über die Not-Halt einrichtung abschalten. Daraufhin blockiert sofort die Bremse die Abwärts- /Aufwärtsbewegung des Zylinders. Anschließend muß der Pilz entriegelt werden und eine Warnmeldung am Touchpanel quittiert werden. Erst jetzt kann der Ablauf wieder von vorne beginnen.

    Ist das zulässig?
    Zitieren Zitieren Gefahrenanalyase  

  9. #8
    Registriert seit
    03.09.2004
    Ort
    Münster
    Beiträge
    194
    Danke
    15
    Erhielt 16 Danke für 14 Beiträge

    Standard

    Hallo MBEM,
    da Pressensteuerungen unter EN4 fallen ist immer eine Zweihandsteuerung
    mit Auswertung über Zweihandsicherheitsrelais notwendig, die auch Hardwaremäßig realisiert werden muß, nicht über die SPS-Eingänge.

    Außerdem müssen alle Funktionen mit Relais 2-kanalig und am besten mit Querschlusserkennung ausgeführt werden.

    Habe vor 9 Monaten 2 Hydraulische SMG-Ziehpressen mit Siemens S7-300 für Hilfsfunktionen um mit einer Pilz Sicherheitssteuerung (PNOZ multi)und Leutze Lumiflex Solid 4 Lichtschranken umgebaut.
    Habe alle Sicherheitsrelevanten Funktionen, Schütztüren,2-Hand Bedienung, Not-Aus Kette (2-kanalig) Lichtschranke etc. nur in der Pilz-Pressensicherheitssteuerung realisiert und alles mit Querschlusserkennung ausgerüstet. (EN-4 Vorschrift)
    Die Schütze für die Ansteuerung der Hydraulik- und Propventile wurden auch mit Querschlusserkennung ausgerüstet (Viel Verdrahtungsaufwand, aber notwendig).
    Das herunterfahren des Stössels muss immer mit 2-Hand Steuerung realisiert werden und das hochfahren muss in jeder Betriebsart sofort möglich sein. Daher komplettes abschalten der Hydraulikpumpen nicht zulässig!!!
    Desweiteren muß zwingend eine Nachlaufmessung immer überwacht werden.
    Habe die Lichtschranken-Steuerung auf Sicherheit optimiert, sodass nur SCHUTZ zulässig ist kein Eintakt, Zweitakt etc.
    Im Klartext die Lichtschranke (Fingerschutz 20mm) ist immer aktiv, bei Betätigung fährt der Stössel automatisch in sicherer Position hoch (EN4)
    Noch viel Spass bei deinem Projekt.
    Bis dann mal

    Martin

  10. #9
    Registriert seit
    08.04.2008
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    schaumal in den BGIA-Report 2/2008
    Funktionale Sicherheit von Maschinensteuerungen - Anwendung der DIN EN ISO 13849
    http://www.dguv.de/bgia/de/pub/rep/r...0208/index.jsp
    da ham die ein pressenbeispiel ausführlich drinnen

    mfg

  11. #10
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    9
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi,

    Dein Vorhaben endet auf jeden Fall mit einer Einzelabnahme zwecks EG-Baumusterprüfung.
    Sonst ist keine Konformitätserklärung machbar laut EU-Recht.
    Die Maschine wäre dann in Deutschland ohne CE nicht zu betreiben.

    Was Dein Not-Aus und die Zweihandschaltung betrifft erzählt Dir dann der TÜV oder die BG schon welcher Draht zu dick zu grün zu weit weg ist und das das sowieso schon mal so nicht geht.

    Spar Dir das Geld kauf eine Presse die schon eine Baumusterprüfung hat.

    Gruss d.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •