Aktueller Inhalt von GUNSAMS

  1. G

    Sonstiges Siemens Logo 8.3 24V+ LWE 1.1

    Was spricht denn dagegen, dass du eine Schaltfläche für das zu verundende Bit am verwendest? Mit der Schaltfläche kannst du den über den Zustand des verknüpften Bits anzeigen (sowohl in Farbe als auch in Text), ob die Uhr aktiv schaltet oder nicht? Dann musst du weder an den Tagen noch an den...
  2. G

    Logo 8 Auf Werkseinstellung klappt nicht

    Würde eher sagen, dein Beitrag ...
  3. G

    Sonstiges Siemens Logo 8.3 24V+ LWE 1.1

    Jetzt weiß ich nicht mehr, was du meinst. Vorhin hast du von den Tagen geschrieben, jetzt schreibst du von Ein- und Ausschaltzeiten.
  4. G

    Sonstiges Siemens Logo 8.3 24V+ LWE 1.1

    Kann es sein, dass du zu kompliziert denkst? Wenn ich dich richtig verstehe, brauchst du doch nur eine Freigabe für die Wochenschaltuhr. Lasse die Tage doch so wie sie sind und verunde den Ausgang der Wochenschaltuhr mit einem "Freigabe"-Bit, welches du vom LWE ein- oder ausschaltest.
  5. G

    Sonstiges Logo - Zeitüberwachung

    Eine PDF-Datei ist nicht sonderlich hilfreich. Lade doch mal dein Programm als ZIP-Datei hoch.
  6. G

    Step 5 S5 urlöschen und aus EProm wieder hochladen

    Oder EPROM defekt.
  7. G

    Step 5 S5 urlöschen und aus EProm wieder hochladen

    Es ist garantiert ein OP angeschlossen.
  8. G

    Step 5 S5 urlöschen und aus EProm wieder hochladen

    Es fehlt der DB30, Startdatenwort 0 und letztes Datenwort 244. oder er ist zu kurz.
  9. G

    Sonstiges LOGO 8.3 mit CMR2040 SMS Lesen/Schreiben Syntax

    Der Programmauszug zeigt ein automatisches Rücksetzen des VM-Bits V0.1 nach 10 Sekunden. Kann man aber auch ohne Stromstoßrelais machen.
  10. G

    Sonstiges LOGO 8.3 mit CMR2040 SMS Lesen/Schreiben Syntax

    Welche Firmwareversion hat das CMR? Dein Auszug aus dem Handbuch sieht nach einem alten Handbuch aus. Bei der neueren Firmware (2.1.8 oder höher) gibt es auch die Möglichkeit, ein Bit im VM-Bereich direkt zu setzen, nicht über einen Zahlenwert, wie in dem Handbuchauszug. Und diese Firmware...
  11. G

    Logo8 >>> Modbus TCP >>> Codesys (Control for Raspberry SL)

    Nein, ich kenne mich mit Codesys nicht aus.
  12. G

    Logo8 >>> Modbus TCP >>> Codesys (Control for Raspberry SL)

    So ganz verstehe ich noch nicht, wer bei dir Client und wer Server ist. Wenn die Logo der Server sein soll, sehe es so aus:
  13. G

    Logo8 >>> Modbus TCP >>> Codesys (Control for Raspberry SL)

    Bei der aktuellen Logo 8.3 ist dann musst du unter den Dateieigenschaften den Modbus-Zugriff zulassen. Hast du dies gemacht?
  14. G

    Siemens Logo

    Habe ich irgendwo geschrieben, dass sich dadurch die Auflösung verbessert? Habe ich irgendwo geschrieben, dass dadurch der A/D-Wandler eine bessere Auflösung erreicht?
  15. G

    Siemens Logo

    Die A/D-Wandler der Logo wandeln ein Stromsignal 4-20mA in 200 - 1000 Einheiten um. Willst du diesen Bereich spreizen, kannst du z.B. einen Analogverstärker verwenden und ein Gain 10,00 einstellen, um den Bereich von 200-1000 auf 2000-10000 zu spreizen.
Oben