Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 56

Thema: Tipps zur Standardisierung der Programmierung

  1. #1
    Registriert seit
    07.06.2016
    Beiträge
    1
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Frage


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hey Leute,

    ich befinde mich gerade im Praxissemester und meine Aufgabe ist es Standards für die Programmierung zu finden, um diese zu optimieren (Zeit sparen, effizienter, wartbarer). Bei den Programmierumgebungen handelt es sich zum einen um das TIA-Portal V13 und zum anderen um das e!Cockpit. Bisher habe ich Festlegungen bei der Namensgebung getroffen und allgemeine Projektabläufe definiert. Zusätzlich habe ich für das TIA-Portal eine Excel Tabelle mit Makros erstellt, die das Bearbeiten und Einlesen von PLC-Variablen erleichtert.

    Allerdings sind meine Ideen jetzt am Ende, daher die Frage, welche weiteren Möglichkeiten und Mittel bestehen , um die Programmierung zu erleichtern?

    Danke im Voraus
    Grüße Michael
    Zitieren Zitieren Tipps zur Standardisierung der Programmierung  

  2. #2
    Registriert seit
    07.06.2016
    Beiträge
    31
    Danke
    8
    Erhielt 11 Danke für 10 Beiträge

    Standard

    Hallo SPS-Guru69,

    Dieses Dokument von Siemens könnte dir weitere Anregungen geben:
    Programmierstyleguide für S7-1200/1500
    https://support.industry.siemens.com...view/109478084

    Gruß Käse!

  3. #3
    Registriert seit
    05.04.2012
    Beiträge
    757
    Danke
    66
    Erhielt 178 Danke für 158 Beiträge

    Standard

    ... auf folgender Seite ist der
    Programmierleitfaden und der
    Programmierstyleguide genannt (Vorschlag für einen einheitlichen Programmierstil)

    https://support.industry.siemens.com.../view/81318674

  4. #4
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    5.987
    Danke
    230
    Erhielt 770 Danke für 660 Beiträge

    Standard

    Das versuchen wir auch schon seit Jahren.
    Das kann nicht funktionieren, denn es ist doch so:
    Wer bezahlt schafft an.
    Es wurde mit Transline2000 eine Richtung für die Autobastler zu entwickeln und das ging böse in die Hose.
    (Es gab aber Higraph )

    Denkst du deine Symbolik oder deine Beschreibungen der Abläufe können universell den Kunden aufgedrückt werden?
    Was willst du machen, wenn deine Vorgaben nicht gekauft werden?
    Dann hast du eine schöne Beschreibung und ein schönes? Programm, doch kein Geld in der Kasse.

    Wir geben unseren Studis auch immer wieder solch eine Aufgabe.
    Weniger wegen der Lösung, sondern um zu sehen, wie die sich dem Problem annähert und entsprechende Lösungsansätze erarbeiten.


    bike
    "Any fool can write code that a computer can understand.
    Good programmers write code that humans can understand."
    --Martin Fowler

  5. #5
    Registriert seit
    18.10.2005
    Ort
    13189 Berlin
    Beiträge
    50
    Danke
    3
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Sorry,
    bin mal klein-laut aber...

    es scheitert nicht an Ideen sondern am Ego der Personen.

    Frage 5 programierer und du hast 6 Wege, nach Wochen vileicht nur noch 3, aber auf einen Einigen ??????????
    MfG Maik

    Etwas nicht zu Wissen, ist keine Schande - aber niemanden um Hilfe zu Bitten.
    Nichts ist unmöglich, (mann muss nur wissen wer es weiß) oder anfangen zu Lernen.

  6. #6
    Registriert seit
    26.01.2011
    Ort
    Osnabrück
    Beiträge
    50
    Danke
    24
    Erhielt 10 Danke für 10 Beiträge

    Standard

    In unserer Firma programmieren Anlagen für Maschinenhersteller und arbeiten somit als Subunternehmer. Vor 4 Jahren begann ich mit einem Kollegen eine Standardisierung unserer Programmierung.
    Verwenden wir unseren Standard und sind wir viel schneller mit der Programmierung fertig, wovon auch der Kunden profitiert, da der Projektierungsaufwand geringer ist und jeder unserer Programmierer, ohne die Maschine zu kennen,
    Erweiterungen schnell und einfach implementieren kann.

    Detailliert will ich nicht auf den Standard eingehen, aber wichtig ist, dass man SPS-Bausteine in Gruppen nach Ihrer Funktionalität aufteilt. Somit gibt es schon die einfache Gliederung nach Aktorik, Sensorik, usw.
    Diese Bausteine erhalten eine Schnittstelle zu dem HMI, womit Bildbausteinen das jeweilige Objekt visualisiert wird. Durch diese Aufteilung ist man schon mal in de Lage jede Anlage, den mechanischen Aufbau einer Anlage nach dem Baukastenprinzip durchzuführen. Dieses Prinzip lässt sich mit allen Komponenten einer Anlage durchführen.

    Angelehnt ist diese Konzept an die Objektorientierte Programmierung aus der Hochsprachenprogrammierung nur halt ohne Klassen und Vererbung.

    Für deine Konzeptbeschreibung solltest du einen ähnlichen Weg einschlagen, da dieses Konzept erfolgreich in unserem Unternehmen und bei meinem vorherigen Arbeitgeber Aumann funktioniert.

    EDIT: Oh...hab gerade bemerkt, dass der Thread schon etwas älter ist, hoffe aber er ist noch relevant.

  7. #7
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.155
    Danke
    774
    Erhielt 558 Danke für 466 Beiträge

    Standard

    Warum die Standardisierung immer Praktikanten machen und nicht die alten Hasen, welche die notwendigen Erfahrungen besitzen, und wissen, was in dem jeweiligen Unternehmen Sinn macht, wird mir vermutlich auch fuer immer ein Rätsel bleiben...
    Am Besten noch Praktikanten, die nie zuvor eine SPS gesehen haben... Nichts fuer ungut.

  8. Folgende 6 Benutzer sagen Danke zu ducati für den nützlichen Beitrag:

    bimbo (30.09.2016),Cassandra (26.09.2016),Credofire (10.11.2016),Larry Laffer (26.09.2016),marlob (26.09.2016),rostiger Nagel (26.09.2016)

  9. #8
    Registriert seit
    18.10.2005
    Ort
    13189 Berlin
    Beiträge
    50
    Danke
    3
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Für mich selber Arbeite ich auch so,
    Anfang - Gruppen einteilung .....
    innerhalb einer Firma ist das auch mehr als sinnvoll (aleine die Fehlersuche bei Kolegen)
    aber darüber hinaus sieht man schon wielange es dauert z.b. USB oder HDMI.... oder DOS, MAC oder doch WIN.
    und selbst dan kan man nur hoffen keine nichen entwicklung hervorgebracht zu haben.
    Wie bei Linux und ihren ganzen Ablegern.

    Warum es nicht die Alten Hasen machen ist auch klar, den die wissen wie schwierig es ist und Anfänger sind doch voller Elan und Tatendrang

    Aber ein gewisser Programier standard wäre für ein Forum wie hier sinvoll und ein Anfang, zumal Fehleranalyse und Tips schneller umsetzbar wären.
    MfG Maik

    Etwas nicht zu Wissen, ist keine Schande - aber niemanden um Hilfe zu Bitten.
    Nichts ist unmöglich, (mann muss nur wissen wer es weiß) oder anfangen zu Lernen.

  10. #9
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    5.987
    Danke
    230
    Erhielt 770 Danke für 660 Beiträge

    Standard

    Ist es vielmehr nicht so, dass die Kunden verschiedene Spezifikationen haben und diese auch geliefert bekommen wollen?
    Wenn zum Beispiel zu den Autobastlern geliefert wird, dann ist jedes Werk anders.
    80 Maschinen, selber Konzern aber 5 verschiedene Programme und Hardwarepläne.
    Solange dies so ist, hilft Standardisierung bei den Liefertanten wenig, wer bezahlt schafft an, das ist leider? die Realität.

    Früher dachte ich, als TL2000 kam es wird leichter.
    Erare humanum est.


    bike
    "Any fool can write code that a computer can understand.
    Good programmers write code that humans can understand."
    --Martin Fowler

  11. #10
    Registriert seit
    25.01.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    224
    Danke
    12
    Erhielt 63 Danke für 33 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von ducati Beitrag anzeigen
    Warum die Standardisierung immer Praktikanten machen und nicht die alten Hasen, welche die notwendigen Erfahrungen besitzen, und wissen, was in dem jeweiligen Unternehmen Sinn macht, wird mir vermutlich auch fuer immer ein Rätsel bleiben...
    Am Besten noch Praktikanten, die nie zuvor eine SPS gesehen haben... Nichts fuer ungut.
    Weil alte Hasen gerne mal sagen...

    - ich kenne alle Merker die ich brauche und habe da ein System
    - das funktioniert
    - ich kenne alle Timer die ich brauche
    - das funktioniert
    - ich mache das schon immer so
    - das muss in AWL sein
    - ich brauch keine Strukturen!
    - das funktioniert
    - ich brauche keine Doku und keine Engineering Richtlinie die anderen machen das genau wie ich
    - Du hast doch keine Ahnung
    - das funktioniert

    Und damit auch gerne mal für die Ausgangslage gesorgt haben das Standardisiert werden muss/soll/wird/kann/darf usw.

    Trotzdem gebe ich dir recht das Praktikanten für den Job genauso falsch sind.

  12. Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu miasma für den nützlichen Beitrag:

    Cassandra (26.09.2016),NikolausL (27.09.2016),shrimps (26.09.2016)

Ähnliche Themen

  1. Tipps zur Fehlersuche...
    Von petzi im Forum Simatic
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 03.06.2010, 06:26
  2. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 13.04.2010, 19:03
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.11.2009, 10:20
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.09.2006, 11:18
  5. Brauche Tipps zur Regelstrategie Klima
    Von Jo Sol im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.07.2006, 09:38

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •