Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Werte in DBD schreiben

  1. #1
    Registriert seit
    18.09.2007
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Ausrufezeichen


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,
    hab mich mal hier registriert weil ich nirgens ne antwort gefunden habe.

    Ich stehe vor folgendem Problem:
    ich messe verschiedene zdioden und der jeweilige spannungswert soll in ein array gespeichert werden.

    also:
    diode1=>array[1]
    diode2=>array[2]
    diodei=>array[i]

    hab soweit alles in fup gemacht und weiss ned weiter

    mfg nuss
    Zitieren Zitieren Werte in DBD schreiben  

  2. #2
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.224
    Danke
    533
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard

    Entweder du nimmst SCL, dann kannst du mit variablen Indizes in einem Array arbeiten, oder du nimmst AWL und schaust dir mal in der FAQ die Beitrage zu "indirekte Adressierung" und "Pointer" an. Damit mußt du das dann angehen. Auch eine Suche im Forum unter diesen Stichworten fördert Brauchbares zu Tage.

    PS: http://www.sps-forum.de/showpost.php?p=4871&postcount=2

    Der Baustein könnte auch weiterhelfen, da man hier DB, DW-Nummer und Anzahl der Byte angeben kann und so Daten einfach umkopiert werden können.
    Geändert von Ralle (18.09.2007 um 12:46 Uhr)
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  3. #3
    Registriert seit
    02.04.2006
    Ort
    nähe Muc
    Beiträge
    2.787
    Danke
    115
    Erhielt 126 Danke für 107 Beiträge

    Standard

    Verstehe glaube deien Frage nicht ganz.

    du magst Variablen ablegen?

    Du legst einen DB an, Zum Beispiel DB1 und deklarierst Wörter

    Mal ganz shcnelles Beispiel ob du das hier suchst. Das sind aber halt du absoluten Basics, glaub ned das es so deien Frage war.


    Variablen zu 1

    L 4004
    T DB1.dbw 0

    L 230
    T DB1.dbw 2

    Dann hast du in den DW 0 (Belegt 0-3) im ersten Wort die Bezeichnung (4004) und im 2. Wort die Spannung (230V)


    Falls du das hier meinst:
    Diese Unterlagen verinnerliche dir dann http://www.automation.siemens.com/do...enbaustein.pdf
    ___________________________________________





    Sende eine SMS mit dem Stichwort "Feuer" an die 112 und innerhalb von 10 Minuten steht ein roter Partybus mit derbem Sound vor deiner Tür.


    AGB: Wer Rechtschreibfehler findet darf diese behalten. Bitte meine in eile gefertigten, selten anfallenden Vertipsler zu entschuldigen.

  4. #4
    nuss ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    18.09.2007
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von maxi Beitrag anzeigen
    Du legst einen DB an, Zum Beispiel DB1 und deklarierst Wörter
    also ich hab nen DB angelegt und hab mir auch nen array erstellt: array[1..10]

    so und jetzt will ich die werte in die einzelnen felder schreiben

    also ich will analoge spannungswerte in arrays speichern
    Geändert von nuss (18.09.2007 um 12:47 Uhr)

  5. #5
    Registriert seit
    02.04.2006
    Ort
    nähe Muc
    Beiträge
    2.787
    Danke
    115
    Erhielt 126 Danke für 107 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von nuss Beitrag anzeigen
    also ich hab nen DB angelegt und hab mir auch nen array erstellt: array[1..10]

    so und jetzt will ich die werte in die einzelnen felder schreiben

    also ich will analoge spannungswerte in arrays speichern
    Du ladest das PEW des Analogwertes (Weiss auswenig spontang grad nimmer ob es Real oder Ganzzahl ist, musst du im DB deklarieren)

    L PEW 256(bzw. dein Analaogeingang)
    T DB1.DBW2

    Naja nun kannst du auch aufrund der Spannung deklarieren um welche Diode es sich handelt und das dann in db1.dbw 0 schreiben.

    Du kannst auch zum Beispiel wenn ein Spannungswert ausserhalb eines Solls ist einen Fehler ausgeben.

    Oder du kannst dann alles schön auf einer Visualisierung darstellen oder alles in eien Datenbank (Falls du Prüfprotokolle machst) speichern.

    etc. etc.

    PS: aber lese dir das mal mit den Datenbaustionen und Funktionen durch.
    ___________________________________________





    Sende eine SMS mit dem Stichwort "Feuer" an die 112 und innerhalb von 10 Minuten steht ein roter Partybus mit derbem Sound vor deiner Tür.


    AGB: Wer Rechtschreibfehler findet darf diese behalten. Bitte meine in eile gefertigten, selten anfallenden Vertipsler zu entschuldigen.

  6. #6
    nuss ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    18.09.2007
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    *grübel*
    *ratter*
    versteh ich ned

    also ich hab das bis jetzt mitm move gemacht
    links ist der analogeingang und rechts der dbd

  7. #7
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    Erfurt
    Beiträge
    961
    Danke
    42
    Erhielt 109 Danke für 87 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von maxi Beitrag anzeigen
    Du ladest das PEW des Analogwertes (Weiss auswenig spontang grad nimmer ob es Real oder Ganzzahl ist, musst du im DB deklarieren).
    Die deutschen Meister sind auch nicht mehr das, was sie mal waren....

    also ich hab das bis jetzt mitm move gemacht
    links ist der analogeingang und rechts der dbd
    D.h. Du hast das in FUP gemacht. Weiter oben steht schon: indirektes Adressieren geht nur SCL oder AWL - Beipspiele dazu liefert die Suchfunktion.
    Der PEW ist übrigens ein Wort, dafür benötigts Du kein DBD sondern ein DBW.

    Weiterhin mußt Du sagen, in welchen Format der DB beschrieben werden soll (Vermutung: Real, da DBD?), in aller Regel können Nutzer mit den Rohwerten zwischen 0 und 27648 der PEW nicht viel anfangen, zum Thema Skalierung liefert die Suchfunktion ebenfalls genug.
    __
    Mit freundlichem Gruß Peter

    ...Wir sind Alle Zeitreisende. Die überwiegende Mehrzahl schafft allerdings täglich nur einen Tag.... (Jasper Fforde: "In einem andern Buch")

  8. #8
    Registriert seit
    02.04.2006
    Ort
    nähe Muc
    Beiträge
    2.787
    Danke
    115
    Erhielt 126 Danke für 107 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von PeterEF Beitrag anzeigen
    Die deutschen Meister sind auch nicht mehr das, was sie mal waren....
    Na wenn ich immer alles und auf anhieb wissen würde, würd ich mich mit so Leuten wie euch nimmer abgeben sondern eien Firma wie Siemens haben *spass*
    Ne ich vergesse schon manchmal einfach Sachen, es ist einfach immer viel zuviel neues was dazu kommt.



    @nuss: entschuldige ich hatte es dir in AWL beschrieben.
    Natrülich geht es auch mit Move.

    Ein Doppelwort (DBD) besteht aus 4 Bytes.
    Die Adressierung in einen Datenbaustein erfolgt in Bytes
    DB1.DBB1 0 (Erste)
    DB1.DBB1 1 (Erste)
    DB1.DBB1 2 (Erste)
    DB1.DBB1 3 (Erste)

    Das ergibt dann das DB1.DBD 0

    Natrülich geht es auch in Wort

    DB1.DBW0 (Erste Wort)
    DB1.DBW2 (Zweite Wort)

    Dann hast du also für FUP:

    Netzwerk n^1:
    Analogeingang -> Move -> DB1.DBW 2

    Netzwerk n^2
    Bezeichnung Diode -> Move -> DB1.DBW 0

    Das Doppelwort setzt sich so wie du am Anfang gewünscht hast dann aus:Byte 1+2= Bezeichnung Diode und Byte 3+4= Messwert zusammen.

    Das ganze ist ansich sehr einfach, das wnen du einmal richtig gemacht hast wirst du es für immer können
    Ich empfehle dir dennoch dir nochmals die Siemens ausbildungsunterlagen etwas zu studieren.
    ___________________________________________





    Sende eine SMS mit dem Stichwort "Feuer" an die 112 und innerhalb von 10 Minuten steht ein roter Partybus mit derbem Sound vor deiner Tür.


    AGB: Wer Rechtschreibfehler findet darf diese behalten. Bitte meine in eile gefertigten, selten anfallenden Vertipsler zu entschuldigen.

  9. #9
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.224
    Danke
    533
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard

    @maxi



    Bitte sag nix mehr, bitte!
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  10. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Ralle für den nützlichen Beitrag:

    maxi (18.09.2007),PeterEF (18.09.2007)

  11. #10
    nuss ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    18.09.2007
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    quasi kan nich das nur in awl machen??
    also werte in nen array speichern?

    und in fup geht das nur so immer so kompliziert?

Ähnliche Themen

  1. Werte von SPS in den SQL Server schreiben?
    Von mimuel im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 13.04.2010, 18:21
  2. Excel Werte in DB schreiben?
    Von Poldi007 im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.03.2010, 16:25
  3. Werte in Db schreiben (100ms)
    Von Domi55 im Forum Simatic
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 18.03.2009, 13:16
  4. Werte in DB schreiben
    Von SolSna im Forum Simatic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.01.2008, 13:54
  5. Gleiche Werte mit UDT in DB schreiben
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.05.2004, 21:56

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •