Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Komplexe Kompressorsteuerung

  1. #1
    Registriert seit
    24.02.2008
    Beiträge
    53
    Danke
    10
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Frage


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren

    Hallo Zusammen,
    ich muss eine Lösung für eine Kompressorsteuerung entwerfen, aber habe n.n. die zündende Idee.
    Situation:
    Es handelt sich um 5 Kompressoren mit unterschiedlichen Leistungswerten ( z.B. Stromverbrauch, Luftdurchsatz, usw. ). Diese Druckluft wird für Produktionsanlagen benötigt. Diese Anlagen verarbeiten verschiedene Chargen, die unterschiedliche Laufzeiten haben.
    Nun kommt der Knackpunkt.
    Wenn z.B. morgens die Anlagen angefahren werden, wird eine bestimmte Menge "X" an Luft benötigt. Ja nach Menge werden dann die Kompressoren manuell zugeschalten. Im laufe des Tages haben dann div. Anlagen Ihre Chargen abgearbeitet und schalten auf Standby. Somit muss wiederum die Luftmenge manuell angepasst werden, indem evtl. ein Kompressor abgeschalten wird. Geschieht das nicht, wird die überschüssige Luft über Dach abgeblasen. Dies ist nun zum einen ein Mehrverbrauch an Strom ( einige kW ) und eine Verschwendung der Druckluft.
    -->> Die Steuerung soll nun über ein Signal der einzelnen Maschinen, die Luft benötigen, die Sollmenge ermittlen und selbsttätig die Kompressoren aufgrund einer vorher festgelegten (Matrix) selbständig zuschalten und auch nach einer gewissen Hysterese, wenn die Kompressoren nicht mehr benötigt werden auch wieder abschalten.
    Die Matix beeinhaltet die Info, welche Menge an Luft, welcher Kompressor liefern kann. Damit soll immer die kostengünstigste Konstellation zwischen Stromverbrauch der Kompressoren und der Luftmenge ermittelt werden.
    Ich hoffe, ich konnte das einigermassen verständlich rüberbringen.
    Gruss hightower
    Zitieren Zitieren Komplexe Kompressorsteuerung  

  2. #2
    Registriert seit
    08.04.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    844
    Danke
    39
    Erhielt 244 Danke für 199 Beiträge

    Standard

    Hallo hightower,

    so was ähnliches gab's hier schon mal:
    http://www.sps-forum.de/showthread.php?t=25955

    Grüße
    Gebs

  3. #3
    Registriert seit
    07.04.2006
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    128
    Danke
    7
    Erhielt 10 Danke für 10 Beiträge

    Standard

    Was sind das für Kompressoren?
    Ich würde erstmal den Luftdruck über Drucksensor messsen.
    Und mir dann eine Regelung einfallen lassen die den Netzdruck druch
    zu und abschalten der Kompressoren konstant hält.
    -----------------------------------------------

    Die Menschen lassen sich lieber durch Lob ruinieren
    als durch Kritik verbessern



  4. #4
    Registriert seit
    24.02.2008
    Beiträge
    53
    Danke
    10
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    @Gebs
    Danke für den Tip, das hilft schon mal weiter.

    @Pontifex
    Den Istwert des aktuellen Luftdruckes habe ich. Ich kann aber nicht nur auf den Druck regeln, sondern muss auch die Menge berücksichtigen. Einen kleinen Kompressor ein- und auszuschalten geht schon, aber einen 100 oder 300 kw Motor zu einfach mal einzuschalten verbraucht schon ne Menge an Strom.

    Gruss Stephan

  5. #5
    Registriert seit
    19.11.2008
    Ort
    Schweigen am Weintor
    Beiträge
    707
    Danke
    191
    Erhielt 161 Danke für 92 Beiträge

    Standard

    ich hoffe mal das ihr auch einen druckluftspeicher habt ?!
    druckluft bei überbedarf über´s dachabblasen, hab ich noch nicht gesehn

    also bei uns stehen 3 schrauben koppressoren die arbeiten alle in einen großen drucktank rein 8bar und regeln sich (drehzahl) selbst runter wenn der druck erreicht ist.

    grüße erzi

  6. #6
    Registriert seit
    13.04.2009
    Beiträge
    504
    Danke
    101
    Erhielt 118 Danke für 74 Beiträge

    Standard

    hallo hightower777,

    willst du diese Druckluftsteuerung wirklich einbauen oder handelt es sich um eine Übung??

    Also wenn du ein richtiges Druckluftmanagement brauchst, dann guck mal auf http://www.airleader.com/ . Wir haben so eine Steuerung bei uns (5 Kompressoren unterschiedlicher Leistungen, geregelt und ungeregelt) und sind sehr zufrieden damit. Haben die Anlage jetzt ca. 2 1/2 Jahre ohne nennenswerte Störungen am laufen.

    MfG
    MeisterLampe81

  7. #7
    Registriert seit
    12.12.2006
    Ort
    Wehringen
    Beiträge
    1.471
    Danke
    248
    Erhielt 190 Danke für 155 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von MeisterLampe81 Beitrag anzeigen
    hallo hightower777,

    willst du diese Druckluftsteuerung wirklich einbauen oder handelt es sich um eine Übung??

    Also wenn du ein richtiges Druckluftmanagement brauchst, dann guck mal auf http://www.airleader.com/ . Wir haben so eine Steuerung bei uns (5 Kompressoren unterschiedlicher Leistungen, geregelt und ungeregelt) und sind sehr zufrieden damit. Haben die Anlage jetzt ca. 2 1/2 Jahre ohne nennenswerte Störungen am laufen.

    MfG
    MeisterLampe81
    Hallo,

    wir haben (wie im anderen Thread beschrieben) quasi den Opa eurer Steuerung --> schönes Teil.
    Da konnte auch Kaeser mit ihrer neuen Steuerung vor ein paar Jahren noch nicht mithalten (und unsere Steuerung ist > 10 Jahre)



    MfG

  8. #8
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.930
    Danke
    465
    Erhielt 878 Danke für 634 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von hightower777 Beitrag anzeigen


    Es handelt sich um 5 Kompressoren mit unterschiedlichen Leistungswerten ( z.B. Stromverbrauch, Luftdurchsatz, usw. ).

    Die Matix beeinhaltet die Info, welche Menge an Luft, welcher Kompressor liefern kann.
    Ich habe sowas vor 5 Jahren mal mit CFC / SCL gemacht. Ich hatte
    3 * 250kW Ungeregelt 3 * 250kW Geregelt und 1 * 350kW 2-stufig und geregelt.

    Die schwierigkeit war, das auch möglichst aller Kompressoren gleich oft
    eingeschaltet werden sollten (also nicht immer 1, 2, 3). Man kann auch nicht
    nur nach dem Druck gehen sonst könnte man das jeweilge Druckband
    der Kompressoren auch staffeln. Entscheidend ist, das in der SPS die
    aktuell produzierte Luftmenge in Normqubikmetern bekannt ist.

    Eine Entscheidungsmatrix muss dann lieber schon z.B. den dritten
    Kompressor anwerfen und alle drei auf 65% ansteuern als zu spät
    den dritten Kompressor anzuwerfen. Sonst bricht der Druck ein bevor
    der Dritte hochgelaufen ist.

    Auf keinen Fall würde ich die Regelung von irgendwelchen BITS von
    den Verbrauern abhängig machen.

    Ich nenne das ganze "Druckgesteuerte Regelung mit Mengenabhängiger Kompressorenauswahl über Regelbereichsmatrix"

    Regelbereichsmatrix daher, weil
    ein ungeregelter Kompressor kann nur 0 oder MAX. Normqubikmeter.
    ein geregelter Kompressor kann ca. 50% bis 100% seiner Normqubikmetermwenge
    (unter 50% sinkt der Wirkungsgrad rapide und erschaltet dann auch auf Standby)

    Wenns ordentlich werden soll, das ist das ne Arbeit von mind. 6 Wochen.

    Vor allem wenn die Kompressoren sogar noch einzeln aus der SPS-Regelung
    genommen werden sollen - Stichwort INSELN. Das braucht man eigentlich
    wenn die Kompressoren gewartet werden.
    D.h. der Kompressor trägt einen Anteil zur Gesamtluftmenge die man natürlich
    weiterhin berücksichtigen muss, aber er kann halt nicht von der
    Matrix angsteuert werden.
    AUFSYNCHRONISIEREN ist dann das umgekehrte vom INSELN.
    Hier wird dann die Regelunghoheit des Kompressors wieder an die
    SPS-Steuerung übergeben.

    Das alles wurde im laufenden Betrieb in einem deutschen Chipwerk
    realisiert. Bis alles sicher lief habe ich manche Nacht unruhig geschlafen.
    Schließlich gab es da keinen zweiten Versuch Alles mußte live und
    sofort funktionieren.



    Gruß

  9. #9
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.205
    Danke
    237
    Erhielt 817 Danke für 691 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von IBFS Beitrag anzeigen
    Wenns ordentlich werden soll, das ist das ne Arbeit von mind. 6 Wochen.
    Darf ich das meinem Chef so vorschlagen?
    Ich durfte für Kompressoren, Blas- und Saugluftsteuerung (gesamt 40 Aggreagte) 3 Wochen entwicken und 2 Wiochen inbetriebnehmen und innerhalb der Produktion optimieren.

    Das Wichtigste ist nach meiner Meinung, dass du vernüftige Algoritmen erstellst.
    Ich habe es in eine Gittermatrix geschrieben, so dass die Zuschaltfunktionen und Abhängikeiten klar wurden.
    Dann die Anfoderungen in Formeln packen und dann programmieren.
    Leider wird öfter diese Reihenfolge nicht eingehalten.

    Du solltest auch dir Gedanken machen was und wie du visualisierst. das ist für so ein System nach meiner Meinung unentberlich.

    Wenn du dir die Daten auch noch zwischenspeicherst, kannst du auch TPM auf die Steuerung setzen.


    bike

  10. #10
    Registriert seit
    12.12.2006
    Ort
    Wehringen
    Beiträge
    1.471
    Danke
    248
    Erhielt 190 Danke für 155 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von IBFS Beitrag anzeigen
    Wenns ordentlich werden soll, das ist das ne Arbeit von mind. 6 Wochen.

    Hallo,

    aus diesem Grund gibt´s fertige Kompressorsteuerungen inkl. Web-Visualisierung und dem ganzen Kram

    MfG

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 25.09.2010, 23:31
  2. komplexe Rechenoperationen
    Von stift im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 12.02.2008, 14:49

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •