Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: Mitsubishi Melsec unter Win programmieren?

  1. #1
    Registriert seit
    31.03.2006
    Beiträge
    13
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    ich betreue seit jahren bei einem Kunden auch eine Mitsubishi mit A2N-CPU.
    Da ich bei Mitsu. ziemlich unerfahren bin hier nun einige (dumme) Fragen:

    Ich verwende ein DOS-basiertes Programm MELSEC V1.64c, das kommuniziert aber leider unter Windows nicht richtig mit der CPU.
    Gibt es da mittlerweile was unter Windows bei dem ich die alten Dateien weiterverwenden kann?

    Kann ich Programmänderungen immer nur im STOP der CPU übertragen?

    Ich hoffe ich finde auf diesem Wege jemanden der mir ein paar Tipps geben kann, da ich zur Zeit wieder einige Änderungen machen muss.

    Vielen Dank im voraus!
    Zitieren Zitieren Mitsubishi Melsec unter Win programmieren?  

  2. #2
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    1.237
    Danke
    91
    Erhielt 407 Danke für 368 Beiträge

    Standard

    Also, wir haben hier eine FX-CPU und dazu passend die Windows-Software GX-Developer-FX, damit kann man auch Daten aus älteren Versionen (auch von DOS-Versionen) importieren.
    Es gibt aber auch einen GX IEC Developer, der Q/A- und FX-Serie kann, der müsste was für dich sein. Einfach mal fragen oder hier nachsehen:
    http://www.mitsubishi-automation.de/...er_content.htm


    Grüße von HaDi

  3. #3
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    1.237
    Danke
    91
    Erhielt 407 Danke für 368 Beiträge

    Standard

    Da fällt mir noch was ein:
    Ich habe auf meinem Field-PG neben der XP-Partition (NTFS) noch eine kleine Win98-Partition (FAT32), von der aus starte ich (im DOS-Modus) die älteren DOS-Programme, die ich noch brauche und die unter XP Probleme machen, das funktioniert prima. Meine Daten liegen alle auf einer eigenen Partition (FAT32), so kann ich von beiden Systemen drauf zugreifen. Das ganze kann man ja erst mal mit einer Startdiskette testen. So bräuchtest du keine neue Software.

    Grüße von HaDi

  4. #4
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    148
    Danke
    21
    Erhielt 38 Danke für 21 Beiträge

    Standard

    Es gibt auch noch eine 32-Bit Version von Medoc (V2.4).
    Die lag mal bei irgendeinem asiatischen Maschinenhändler zum kostenlosen Download . Google mal , wenn nicht schick mir eine PN.

  5. #5
    Registriert seit
    28.01.2010
    Beiträge
    11
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von MajorutyOfOne Beitrag anzeigen
    Es gibt auch noch eine 32-Bit Version von Medoc (V2.4).
    Die lag mal bei irgendeinem asiatischen Maschinenhändler zum kostenlosen Download . Google mal , wenn nicht schick mir eine PN.
    http://www.taiwan-control.com.tw/download/ da liegt besagte V2.4 inkl. update auf V2.41

    Gruß gueee

  6. #6
    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    8
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    hallo und einen wunderschönen guten Tag,

    ich bin neu hier im Forum und auch in Sachen SPS bin ich nicht gerade die Leuchte. Komme nun mal zu meinem Anliegen.

    Wir haben bei uns im Sportverein eine Torschussanlage, die mit Mitsubishi SPS Medoc programmiert wurde. Da die Torschussanlage keinen Eprom besitzt wird die Anlage mit einer Speicherbatterie gespeist, solange sie nicht an 230 Volt angeschlossen ist. Nun ist die Speicherbatterie im Laufe der Zeit leer und das Programm auf der Torschussanlage ist weg. Im Sommer haben wir das Programm mit einem Rechner wieder neu aufspielen können.

    Dieser Rechner wurde uns nun aber im Herbst aus der Geschäftsstelle gestohlen.
    Nun meine Frage, Was für einen Rechner benötige ich, welches Betriebssystem muss drauf sein, welches Übertragungskabel braucht man dafür und benötige ich eine spezielle Schnittstelle evtl. mit Dongel etc. Ich bin völlig aufgeschmissen.

    Habe es mit einem alten 286 Rechner mit Windows me probiert. immer wenn ich zum übertragen des Programmes kam übertug er ca. 7sec und brach dann wieder ab. Muss dazun sagen, das das original Übertagungskabel auch entwendet wurde.

    Kann mir bitte bitte jemand helfen. Der Computer war nicht Eigentum des Vereins, dh. der Besitzer wird den Verein verklagen, wenn wir ihm nicht einen Rechner zurückbringen der mit der Torschussanlage kommunuziert.

    Bitte brauche Hilfe, DANKE

    Gruß Falco96
    Zitieren Zitieren Brauche Hilfe  

  7. #7
    Registriert seit
    19.06.2008
    Ort
    Ostalbkreis
    Beiträge
    3.140
    Danke
    201
    Erhielt 553 Danke für 498 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Falco96 Beitrag anzeigen
    hallo und einen wunderschönen guten Tag,

    ich bin neu hier im Forum und auch in Sachen SPS bin ich nicht gerade die Leuchte. Komme nun mal zu meinem Anliegen.


    Nun meine Frage, Was für einen Rechner benötige ich, welches Betriebssystem muss drauf sein, welches Übertragungskabel braucht man dafür und benötige ich eine spezielle Schnittstelle evtl. mit Dongel etc. Ich bin völlig aufgeschmissen.


    Bitte brauche Hilfe, DANKE

    Gruß Falco96
    Betriebssytem:

    Abhängig davon, was für eine Software du verwenden möchtest. Siehe Beitrag weiter oben von HADI

    Also, wir haben hier eine FX-CPU und dazu passend die Windows-Software GX-Developer-FX, damit kann man auch Daten aus älteren Versionen (auch von DOS-Versionen) importieren.
    Es gibt aber auch einen GX IEC Developer, der Q/A- und FX-Serie kann, der müsste was für dich sein. Einfach mal fragen oder hier nachsehen:
    http://www.mitsubishi-automation.de/...er_content.htm
    Übertragungskabel:

    Originales Kabel wäre wohl die beste Lösung. Schau auf der Mitsubishi-Homepage oder deiner Baugruppenbeschreibung nach, was genau benötigt wird. Meist sind das Kabel mit integrierten Schnittstellenwandler / Elektronikgedöns.... . Wenn du Glück hast, genügt ein RS232 oder RS485 -Kabel.

  8. #8
    Registriert seit
    28.01.2010
    Beiträge
    11
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hi Falco96,

    also benötigen wirst du je nach dem, ob mit MEDOC oder GXDeveloper programmiert wurde, entweder einen Rechner mit vollwertigem DOS für MEDOC, oder im Falle von GXDeveloper irgend einen Windows-Rechner.
    Ich verwende GXDeveloper 8 in verbindung mit einem WIN 7 X64 und für MEDOC einen altes Thinkpad mit WIN98se.

    Ich hätte 2 Stück Programmierkabel, eines USB-basierend und das andere RS232. Vom USB würde ich mich gegen Gebot trennen(nicht orig. Mitsubishi, allerdings ein sehr gut funktionierender Nachbau), falls deinerseits Interesse besteht?!

    edit: da war Verpolt wohl schneller .....

    Mit dem schnittstellenwandler hat Verpolt recht, alle Melsec-Kabel für A,Q und FX Serien haben einen Schnitstellenwandler auf RS485!
    Geändert von gueee (29.12.2010 um 12:41 Uhr)

  9. #9
    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    8
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Also erst einmal vielen Dank für eure Antworten.
    Für mich alles bömische Dörfer. Also, das Programm, welches ich überspielen möchte ist vorhanden. Die Software auch. Ich bekomme nur keine Verbindung mit der Torschussanlage. Habe mittlerweile herausgefunden, das ich wohl um den Kauf des Kabels SC-09 nicht herum komme. Mit einem Null-Modem Kabel, oder gekreutztem Null-Modem Kabel komme ich wohl nicht weit, oder?

    Benötige ich noch eine besondere Schnittstelle, zb. mit Dongel?

    Zum Rechner, es ist ein Laptop Compac Armada 1575D mit Win `98

    Die Programmiersoftware auf dem Rechner ist Melsec Medoc version 1.64c

    Danke für Eure Hilfe

  10. #10
    Registriert seit
    19.06.2008
    Ort
    Ostalbkreis
    Beiträge
    3.140
    Danke
    201
    Erhielt 553 Danke für 498 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Falco96 Beitrag anzeigen
    Habe mittlerweile herausgefunden, das ich wohl um den Kauf des Kabels SC-09 nicht herum komme. Mit einem Null-Modem Kabel, oder gekreutztem Null-Modem Kabel komme ich wohl nicht weit, oder?
    wahrscheinlich nicht. siehe "gueee"

    alle Melsec-Kabel für A,Q und FX Serien haben einen Schnitstellenwandler auf RS485!
    Benötige ich noch eine besondere Schnittstelle, zb. mit Dongel?
    Dongel wird, soweit ich das noch weiß, nicht benötigt.
    (Software-Lizenz oder Freeware. Aber das läuft bei dir ja schon)

    Zum Rechner, es ist ein Laptop Compac Armada 1575D mit Win `98
    Sollte funktionieren.

    Die Programmiersoftware auf dem Rechner ist Melsec Medoc version 1.64c
    Das war die DOS-Variante. Vielleicht nimmst das taiwan-update weiter oben

Ähnliche Themen

  1. Biete: SPS Mitsubishi MELSEC FX
    Von thomb im Forum Suche - Biete
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.06.2011, 13:50
  2. Biete Mitsubishi Melsec SPS an
    Von Alonzo im Forum Suche - Biete
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.05.2008, 17:11
  3. Programmierkabel Mitsubishi Melsec FX1N
    Von Elektrofranz83 im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.06.2007, 07:42
  4. Mitsubishi Melsec f2-40mt-ees
    Von MarioS007 im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.03.2007, 11:54
  5. Mitsubishi Melsec A1SCPU
    Von underdog im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.01.2006, 20:36

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •