Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: PC WorX, Retain, Persistent

  1. #1
    Registriert seit
    07.09.2011
    Beiträge
    145
    Danke
    0
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Guten Morgen,

    ich muss jetzt mal nachfragen wie das funktioniert.
    Was Retain und Persistent bedeutet habe ich schon rausgefunden.

    Nun aber ein Beispiel:
    Ich habe einen Input der über das von Oscat Toggle einen Ausgang schaltet.
    D.h. einmal Tasten ON, nochmal Tasten OFF,.....

    Nun steht der Ausgang auf ON und ich nehme die Versorgung von der SPS.
    Wie kann man es nun anstellen, dass der Ausgang wieder auf ON geht wenn ich die Versorgung wieder anschließe?
    Normal fällt der Ausgang ja auf OFF zurück.
    ich arbeite mit PC WorX 6.10 und Oscat 3.32. Steuerung ist eine ILC 150 ETH.

    Untitled.png

    Danke,
    Portisch
    Zitieren Zitieren PC WorX, Retain, Persistent  

  2. #2
    Registriert seit
    25.06.2008
    Ort
    Blomberg/Lippe
    Beiträge
    1.297
    Danke
    51
    Erhielt 130 Danke für 124 Beiträge

    Standard

    Entweder im Baustein den VAR_OUTPUT auf Retain setzen oder die Variable die dranhängt. Müsste eigentlich klappen.
    Gruß
    Mobi


    „Das Einfache kompliziert zu machen ist alltäglich. Das Komplizierte einfach zu machen –
    das ist Kreativität“ (Charles Mingus).

  3. #3
    Registriert seit
    08.09.2010
    Ort
    Blomberg
    Beiträge
    423
    Danke
    1
    Erhielt 66 Danke für 63 Beiträge

    Standard

    Hallo Portisch,

    um die von dir beschriebene Funktion zu erhalten, müsste man den internen Ausgang des Bausteins als Retain deklarieren. Da wir dies allerdings in der Oscat Libary nicht tun können habe ich zwei kleine Screenshots angehängt, mit denen du dir die Funktion leicht selber bauen kannst.

    Bitte beachte, dass die Ausgänge der SR-Glieder negiert sind und die OUT_ToggelOut Variable als retain bzw remanent deklariert ist.

    Zum Verständnis. Bei einem Spannungsreset handelt es sich um einen Warmstart der SPS. Somit bleiben alle remanenten Variablen auf Ihren aktuellen Wert und alle nicht remanenten Variablen fallen zurück auf Ihren Ausgangszustand.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dein Service-Team


    Toggel.JPGToggel_VarTab.JPG
    PHOENIX CONTACT Deutschland GmbH
    Hotline: 05281-946-2888
    automation-service@phoenixcontact.com
    www.phoenixcontact.de

  4. #4
    Registriert seit
    25.06.2008
    Ort
    Blomberg/Lippe
    Beiträge
    1.297
    Danke
    51
    Erhielt 130 Danke für 124 Beiträge

    Standard

    Also irgendwie funktioniert ihr Baustein nicht bei mir. Am Anfang ist der Ausgang sofort True. Ist blöd wenn ich meine Steuerung starte und im ganzen Haus sind die Lichter an.

    Meine Version im Anhang läuft richtig. Und bei mir ist es so, das bei einem Warmstart die remanenten Variablen nicht ihren letzten Wert laden, sondern nur bei einem Heißstart.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Gruß
    Mobi


    „Das Einfache kompliziert zu machen ist alltäglich. Das Komplizierte einfach zu machen –
    das ist Kreativität“ (Charles Mingus).

  5. #5
    Portisch ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    07.09.2011
    Beiträge
    145
    Danke
    0
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Ist jetzt schon etwas länger her, aber ich muss hier nocheinmal nachfragen!

    Und zwar bekomme ich es nicht hin das Variabeln nach einem Stromausfall erhalten bleiben.

    Beispiel:
    Bistabiles Relais am Ausgang. Über einen Eingang will ich mit kurzen Impulsen das Relais ein und ausschalten können.
    Bei jedem Impuls soll ein Merker gesetzt werden damit die Steuerung weis ob das Relais ON oder OFF ist.
    Dieser Merker soll nach einem Stromausfall erhalten bleiben.

    Kann mir da jemand helfen?

  6. #6
    Registriert seit
    25.06.2008
    Ort
    Blomberg/Lippe
    Beiträge
    1.297
    Danke
    51
    Erhielt 130 Danke für 124 Beiträge

    Standard

    Häckchen bei Remanent haste gemacht?

    Warum nicht ein normales Relais?
    Gruß
    Mobi


    „Das Einfache kompliziert zu machen ist alltäglich. Das Komplizierte einfach zu machen –
    das ist Kreativität“ (Charles Mingus).

  7. #7
    Portisch ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    07.09.2011
    Beiträge
    145
    Danke
    0
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Wenn ich deine "Schaltung" mache bleibt der Zustand nur bei einem Heißstart erhalten.
    Bei Stromlos setzt sich der Ausgang zurück. (=Kaltstart?)

    Ich befürchte halt, wenn normale Relais eingesetzt werden, dass nach einem Stromausfall das ganze Haus dunkel ist.
    Bei einem Bistabilen Relais würde das Licht halt wieder angehen wenn der Strom wieder verfügbar ist.

    Für beide Betriebsarten gebe es halt eine Lösung:
    Bei Bistabilen Relais einen Merker für das Relais,
    bei normalen Relais einen Merker der dann beim Neustart der SPS den Ausgang wieder setzt.

  8. #8
    Registriert seit
    25.06.2008
    Ort
    Blomberg/Lippe
    Beiträge
    1.297
    Danke
    51
    Erhielt 130 Danke für 124 Beiträge

    Standard

    Oder du musst dir die Werte alle paar Minuten abspeichern in eine Datei. Dann haste immer die zuletzt gespeicherten Zustände.
    Gruß
    Mobi


    „Das Einfache kompliziert zu machen ist alltäglich. Das Komplizierte einfach zu machen –
    das ist Kreativität“ (Charles Mingus).

  9. #9
    Registriert seit
    08.09.2010
    Ort
    Blomberg
    Beiträge
    423
    Danke
    1
    Erhielt 66 Danke für 63 Beiträge

    Standard

    Hallo Portisch,

    damit dein Ausgang auch nach einem Spannungsreset (Warmstart) den Wert beibehält musst du, wie bereits schon von Mobi erwähnt den Ausgang als Retain deklarieren. Allerdings reicht es hier nicht, dass die Variable die am Ausgang angelegt ist Retain ist, da diese beim Warmstart mit dem Wert des Bausteins (in diesem Fall dann wieder NULL) überschrieben wird. Deshalb müsstest du einen Baustein selber schreiben, bei dem Die VAR_OUTPUT als Retain deklariert ist (siehe das Beispiel, das ich Ende 2011 angehängt habe).

    Wenn du möchtest, dass dein Wert auch nach einem Kaltstart den letzten Wert beibehält, so musst du diesen Wert wirklich in irgendeine Datei zwischen speichern.

    Gerne kannst du auch bei uns auf der Hotline anrufen, dann können wir noch einmal über diese Problematik sprechen.
    05281 946 2888

    Mit freundlichen Grüßen
    i.A. Ulrich Kleinschmidt
    PHOENIX CONTACT Deutschland GmbH
    Hotline: 05281-946-2888
    automation-service@phoenixcontact.com
    www.phoenixcontact.de

  10. #10
    Portisch ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    07.09.2011
    Beiträge
    145
    Danke
    0
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Danke!

    Ich habe mir schon gedacht, dass es fast nicht anders möglich ist.
    Aber in einem Byte bekommt ja eh 256 Bits rein was für die D-Ausgänge dann schon mal reichen sollte...

Ähnliche Themen

  1. CX9000 - Daten nach Neustart behalten! RETAIN und PERSISTENT?
    Von Codesys_123 im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.09.2010, 11:33
  2. Problem mit PERSISTENT-Variabeln
    Von CoDeSys123456 im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.03.2010, 23:57
  3. Spannungsfest durch persistent retain
    Von Roli im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.06.2009, 22:34
  4. Fragen zu RETAIN und PERSISTENT (TwinCAT)
    Von suud im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 13.11.2008, 15:18
  5. Retain persistent Variablen in persist.dat ?
    Von dietere im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.01.2008, 13:30

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •