2Signale und beide sollen gezählt werden

A

Anonymous

Guest
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo Miteinander,

also ich habe folgendes Problem: Ich habe zwei sensoren (reflektorlichschranken) die immer nacheinander betätigt werden. Zu finden sind diese in dem eingangsbereich einer tür, jetzt sollen eingehende personen und rausgehende personen gezählt werden. wie realisier ich das am besten, wäre nett wenn mir da jemand helfen könnte. Erwähnenswert wäre noch dass bei eingehenden personen sensor a als erstes und b als zweites betätigt wird und bei rausgehenden genau anders herum.

Das alles soll über Step7 programmiert werden

MfG Stefan
 
OP
A

Anonymous

Guest
Hallo Stefan, wieder mal 'ne Hausaufgabe?

Bilde von beiden Eingängen durch Auswertung der positiven Flanke (FP) einen Impuls und lege diesen auf jeweils einem Merker. Jetzt hast du vier Signale, die du auswerten kannst, die beiden Eingänge und die beiden Impulse. Ist der eine Eingang schon da wenn der Impuls vom zweiten Eingang kommt, zählst du den einen Zähler hoch. Mit der anderen Zählrichtung verfährst du analog.

Viel Spaß!


PS: Und vergiß den üblichen Spruch nicht: "Wenn noch einer rein geht, ist keiner mehr drinn." :wink:
 

plc_tippser

Well-known member
Beiträge
2.500
Punkte Reaktionen
301
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Oder als Schrittkette.

Wenn A dann warte auf B und dann zähle.
Wenn B dann ......

Man hat dann viele Möglichkeiten ohne viel Aufwand, wenn es noch weiter auscodiert werden soll.

Gruß pt
 

lorenz2512

Well-known member
Beiträge
3.251
Punkte Reaktionen
310
Hallo,
wenn es wirklich eine Hausaufgabe ist: mit der positiven Flanke vorwärtszählen ist schon korrekt, bloß beim rückwärtszählen sollte man eine negative Flanke benutzen, weil wenn jemand vorwärts reingeht(die Lichtschranke hat vorwärts gezählt) und er dann umdreht (mitten in beiden lichtschranken) wird nicht rückwärts gezählt, und man hat einen gezählt der nicht drin ist.
Wie gesagt solche Spitzfindigkeiten werden gern in der Schule gefragt.
 

Markus

Administrator
Teammitglied
Beiträge
5.291
Punkte Reaktionen
1.322
lorenz2512 schrieb:
Hallo,
wenn es wirklich eine Hausaufgabe ist: mit der positiven Flanke vorwärtszählen ist schon korrekt, bloß beim rückwärtszählen sollte man eine negative Flanke benutzen, weil wenn jemand vorwärts reingeht(die Lichtschranke hat vorwärts gezählt) und er dann umdreht (mitten in beiden lichtschranken) wird nicht rückwärts gezählt, und man hat einen gezählt der nicht drin ist.
Wie gesagt solche Spitzfindigkeiten werden gern in der Schule gefragt.

1. wird er wird erst gezählt nachdem er beide lichtschranken durchquert hat.
also wird er wenn er dazwischen steht garnicht erkannt...

2. ist es mir ein rätzel wie man über die flankenauswertung einer lichtschranke erkennen kann von welcher richtung jemand gekommen ist.
 

Ralf

Well-known member
Beiträge
194
Punkte Reaktionen
50
2. ist es mir ein rätzel wie man über die flankenauswertung einer lichtschranke erkennen kann von welcher richtung jemand gekommen ist.
Ich will nicht unken, aber das geht einfach nicht.

@Gast-Stefan
Schau mal einfach in die Step7 AWL Hilfe, da ist ein schönes Beispiel, wie man Werkstücke zwischen zwei Lichtschranken zählt, daraus 'kommt von LS1 zu LS2' oder umgekehrt zu machen ist kein großes Kunststück.

Gruß

Ralf
 

andre

Well-known member
Beiträge
268
Punkte Reaktionen
37
Gast_Stefan schrieb:
Hallo Miteinander,
also ich habe folgendes Problem: Ich habe zwei sensoren (reflektorlichschranken) die immer nacheinander betätigt werden...
Aber er schrieb doch in der Frage von zwei Sensoren?! Da geht das schon mit der Flankenauswertung und Richtungserkennung.
Gruß Andre
 
Oben