E-CAD Beratung

JakobSPS

Member
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo zusammen,

aktuell bin ich auf der Suche nach einer preiswerten ECAD Software.
Welche Programme nutzen bspw. Kleinbetrieb die nur 1 mal im Jahr einen Stromlaufplan zeichnen müssen?
Oder verwenden die wirkliche Programme die jährlich über 1000 Euro kosten?
Das einzig preiswerte Programm bisher ist ESplan, wenn dazu jemand Erfahrungsberichte hat würd ich mich sehr freuen.
Probiert habe ich bisher SPlan und QElectrotech.

Hoffe es gibt hier Leute die mir weiterhelfen können.


Schöne Grüße an alle
 

Blockmove

User des Jahres 2019
Beiträge
8.397
Punkte Reaktionen
2.089
Also QElectrotech finde ich persönlich gar nicht schlecht.
Es erfordert halt einfach Einarbeitung.
Und so manche Symbole muss man selber etwas anpassen.
Wenn man denkt, dass die Software kostenlos ist, dann kann man schon einige Tage investieren.
 
OP
J

JakobSPS

Member
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
0
Mit QElectrotech hab ich schon ein 40 Seiten Projekt verwirklicht.
Mir fehlt jedoch ein vernünftiges Betriebsmittelverzeichnis und ein Klemmenplan Tool.
Ebenfalls wäre ein vernünftiges 2D Schaltschrankplanungstool von Vorteil.
Zuletzt find ich den Umgang mit den Klemmen nicht schön gelöst.
Eine Funktion für automatische Nummerierung ist vorhanden nur wirkt es auf mich sehr umständlich

sPlan empfand ich noch als deutlich schwächer. Dort lassen sich ja die Leitungen noch nicht mal miteinander verknüpfen?

Mich verwundert es einfach, dass man entweder zu Freeware oder zu unsagbar teuren Software greifen muss...
 

Blockmove

User des Jahres 2019
Beiträge
8.397
Punkte Reaktionen
2.089
Tja für "einmal im Jahr" hast du schon ganz nette Ansprüche. :p
Da wird dir nix anderes übrig bleiben als Geld in die Hand zu nehmen.
 
OP
J

JakobSPS

Member
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
0
Dann platzt wohl mein Traum von einer Software die einmalig 500-1000€ kostet und einen bis zum Lebensende glücklich macht... :sad:

Lediglich ESplan hab ich in diesem Preisbereich gefunden.
Obwohl es noch eine ganz alte Demoversion davon gibt haben sie mir leider auf Nachfrage keine aktuelle Angeboten.
 

3.#6

Well-known member
Beiträge
81
Punkte Reaktionen
26
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo,
Treesoft CAD, ich durfte anfang der 2000er Jahre damit arbeiten, ein ganz hervorragendes Programm, zu der Zeit hat es WSCAD und EPLAN locker in den Schatten gestellt. Inzwischen gehen da die Preise bei 600€ (laut HP) los.
 
OP
J

JakobSPS

Member
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
0
Erstmal danke für eure Antworten.

Für 600€ bekommt man bei Treesoft leider nur eine ziemlich blanke Software mit einer Begrenzung von 6 Seiten. Wenn man dort etwas aufrüstet ist man auch ruckzuck sein Geld los + 300€ jährlicher Service ist Pflicht.

Um mal eine kleines Ergebnis am Ende des Threads zu haben.


  1. ESplan mit 40 Seiten Begrenzung für zirka 400€ einmalig
  2. SEEelectrical für zirka 1000€ einmalig.
  3. ggf. noch ProfiCad für 300€.
 

trobo

Member
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
2
Treesoft hatte ich in der letzten Firma tatsächlich selbst mit eingeführt...
Wir lagen bei knapp 2000€ und 350€ jährlich für eine Version bis zu 20 Seiten + SPS Komponenten Bibliothek die immer nur auf Nachfrage erweitert wurde und Basic Fluid.
Zum damaligen Zeitpunkt wäre WSCAD die bessere Wahl gewesen, mittlerweile passt sich WSCAD ja auch immer mehr dem Preisgefüge von E-PLAN an.... (ich sag nur jährliche preissteigerung für Updates)

Treesoft richtig genutzt kann sehr mächtig und dennoch günstig sein. Besonders die jährlichen Kosten sind im Vergleich mit den großen relativ klein.

SEEelectrical kannte ich noch nicht, da wären mal Erfahrungen interessant.
 
Oben