FM 357-2 mit OPxx oder besser Sinumerik?

S

siggi

Guest
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo, ich habe ein Angebot für einen Kunden zu erstellen. Es handelt sich um eine momentan konventionelle Verzahnmaschine, die mit Servoantrieben und einer entspechenden Steuerung ausgerüstet werden soll.
Ein Vorschlag eines Kollegen brachte die 300er mit besagtem Positioniermodul ins Rennen. Allerdings kenne ich es überhaupt nicht und traue ihm die Funktionen nicht so recht zu, da es sich recht komplexe Abläufe handelt (hochgenaues elektronisches Getriebe usw). Dazu kämen noch zwei weitere Servoachsen, die im "CNC-Programm" des Modul angesprochen werden müßten. Lassen sich mehrere FMs koppeln und gleichzeitig sinnvoll ansteuern? Welches OP eignet sich? Achja, als LTs sind Simodrive 611 via Profibus vorgesehen.
Ehrlich gesagt, ist mir eine Sinumerik-Lösung sympathischer, mein lieber Kollege meint, es wäre zu teuer, ich denke jedoch, die Antriebsanbindung ist einfacher zu handhaben und die SPS+FMs+OP wird nicht wesentlich preiswerter, was denkt ihr?
Die mechanische GR /Umbau wird vom Kunden vorgenommen und ist umfassend.
 

Znarf

Well-known member
Beiträge
328
Punkte Reaktionen
21
FM357-2 oder Sinumerik

Hallo Siggi!
Die FM357 ist eine NC-Steuerung wie die Sinumerik auch. Da das Motion Control von Siemens (Sinumerik 611UE) auch für die 840DI genutzt wird würde ich mir um die Genauigkeit keine Sorgen machen. Jedoch ist der Zugriff auf die NC-Programme von einem OP17 oä nicht möglich. Dazu benötigt man schon einen PC mit STEP7 und dem Projektiertool für die FM357 oder das Programm NC-Edit von Siemens. Sollte eine häufige Programmänderung nicht nötig sein, ist die FM357 auf alle Fälle die günstigere Variante. Ach ja, es lassen sich wohl bis zu drei FM357-Steuerungen an eine CPU anschließen.

Einen schönen Tag noch!

Znarf
 
OP
S

siggi

Guest
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo znarf, vielen dank für die Antwort. Die Entscheidung ist zugunsten der 840D gefallen, da der Kunde bereits mit dieser Steuerung vertraut ist, eine umfangreiche WZ-Verwaltung fordert und auch aus technologischen Gründen die Verknüpfung von bis zu 5 Achsen gleichzeitig erforderlich ist.
Finde dennoch das FM 357 interessant, werde es beim nächsten Fräsmaschinenumbau mal ausprobieren.
Grüße, Siggi
 
Oben