TIA Guntamatic Heizung über Modbus an S7-1500

themasterchris

Active member
Beiträge
27
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo,

nachdem ich nun schon die Fronius Wechselrichter über Modbus und KNX über Ethernet angebunden habe, möchte ich nun auch meine Heizung an die S7 anbinden.
Jedoch gestaltet sich das bei der Guntamatic Heizung doch etwas schwieriger als erwartet.
Ich hoffe ihr könnt mir hier ein bisschen helfen?

Im Anhang hänge ich mal die Dokumente die ich aktuell zur Verfügung habe.
Was mir bis jetzt bekannt ist, dass wenn ich auf die Heizung zugreifen möchte ich das per Schlüssel freischalten muss. Hier muss mit Modbus der Schlüssel geschrieben werden. Jedoch ist mir nicht klar auf welche Adresse und wie genau ich das machen soll.
Deshalb wäre es gut, wenn sich das der ein oder andere Modbus-Spezialist mal anschauen könnte. ;)

Hier mal kurz noch die Daten:
Steuerung S7-1515F
TIA Portal V16
Guntamatic Biostar
 

Anhänge

  • TAURUS_WEB-Schnittstelle_07-07-14.pdf
    291 KB · Aufrufe: 16
  • Modbus Mapping - Guntamatic.pdf
    77,2 KB · Aufrufe: 15
OP
T

themasterchris

Active member
Beiträge
27
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Ja hab ich aber ich versteh es mal wieder nicht :)

Es fängt schon an beim schreiben mit Funktion 16. Ist es jetzt MB_Mode 2 oder 116?

Dann gehts weiter. Muss auf Adresse 256 geschrieben werden? Oder muss es bei Siemens 40256 sein oder nur 4256?
Das ist mir bei Modbus vor allem in Zusammenhang mit der Siemens Steuerung immer nicht ganz klar.

Deshalb wäre ich für eure Hilfe wirklich sehr dankbar.
 

PN/DP

User des Jahres 2011-2013; 2015-2017; 2020-2021
Beiträge
17.562
Punkte Reaktionen
5.166
Damit MB_CLIENT die Modbus Funktion 16 verwendet, kannst Du alternativ diese Parameterkombinationen verwenden:
MB_MODE = 116
MB_DATA_ADDR = ZielRegisterNr // (256: 256)
oder
MB_MODE = 2
MB_DATA_ADDR = ZielRegisterNr + 40001 // (256: 40257)
oder
MB_MODE = 1
MB_DATA_LEN >= 2
MB_DATA_ADDR = ZielRegisterNr + 40001 // (256: 40257)

Harald
 
OP
T

themasterchris

Active member
Beiträge
27
Punkte Reaktionen
0
Kurz zu meinen aktuellen Erfolgsmeldungen.
Schreiben mit Funktioniscode 116 auf die Adresse 256 mit dem Schlüssel funktioniert schon mal sehr gut.
Jedoch hab ich jetzt versucht über eine 2te Verbindung die Daten zu lesen. Klappt natürlich nicht. Muss alles über eine Verbindung laufen sonst wird es nichts wahrscheinlich.

Wäre es jetzt am besten mir hier eine Schrittkette zu schreiben, die zu erst mit dem Mode 116 den Schlüssel schreibt und dann mit MB 104 die Daten aus dem Register 16386 mit der Datenlänge 120, dort 120 Wörter auszulesen? Oder lieg ich da falsch?
 
Oben