Meldungen mit SFC 107

Energie85

Active member
Beiträge
43
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo zusammen,
ich möchte den SFC 107 Meldebaustein für ein Projekt mehr als 300 mal benutzen. Dafür möchte ich prüfen wie es sich auf die Zykluszeit auswirkt. In der Operationsliste von STEP 7 steht das die Ausführungszeit dieses Bausteins 127 Mikrosekunden beträgt.
https://www.automation.siemens.com/doconweb/pdf/SINUMERIK_SINAMICS_02_2012_E/S7OP2.pdf?p=1

Beispiel:

Rechnerisch: 300 Baustein Aufrufe x 127 us = 38,1 ms

Um das Ganze zu prüfen habe ich 300 SFC 107 Bausteine in STEP7 projektiert und auf eine S7-315 geladen. Nach der Tabelle müsste Rechnerich eine Zeit von (38.1 ms bei einer Ausführungszeit von 127 us) herauskommen. Was ich nicht verstehe ist das trotz der 300 Baustein Aufrufe eine Zykluszeit von 8ms an der SPS ist. Müsste da nicht die Zykluszeit höher sein??? Oder mache ich da etwas falsch???
 

Rainer Hönle

Well-known member
Beiträge
5.669
Punkte Reaktionen
991
Besteht zur Gegenstelle eine Verbindung und ist diese zum Empfang bereit und tritt beim Versand auch kein Fehler auf? Denn ansonsten kann es sein, dass hier nichts getan wird und der SFC sofort abbricht. Dies wirkt sich dann natürlich nicht so auf die Zykluszeit aus.
 
OP
E

Energie85

Active member
Beiträge
43
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Nein zur Gegenstelle besteht keine Verbindung. Ich habe alle Meldungen aktiviert bevor ich die Zykluszeit gemessen habe. Gibt es da eine Möglichkeit die Ausführungszeit der Bausteine zu reduzieren?
 

PN/DP

User des Jahres 2011 - 2013; 2015 - 2017; 2020
Beiträge
17.562
Punkte Reaktionen
5.166
Ausführungszeit reduzieren?
Nur diejenigen SFC107 aufrufen welche auch eine Meldung generieren sollen.

Oder einen OB1-Scheduler basteln: nur eine Hälfte der Bausteine in "ungeraden" OB1-Zyklen aufrufen und die andere Hälfte in "geraden" OB1-Zyklen.

Harald
 

ducati

Well-known member
Beiträge
6.015
Punkte Reaktionen
1.165
ALARM_DQ ist nen ziemlich komplexes Ding... Was da genau im Hintergrund passiert, weiss vermutlich niemand (ausser hoffentlich Siemens). Hab in meinen 300er auch ne Menge ALARM_DQ drin und funktioniert. Allerdings gibts laut Datenblatt ne Grenze von 300 (aktiven) Alarm-S-Bausteinen, aber was das genau bedeutet, konnte mir auch noch keiner erklären.
Ansonsten würde ich nur mit einem aktiven WinCC als Gegenstelle testen, sonst macht da Ganze keinen Sinn... Dann siehst Du auch, obs funktioniert.

Gruß.

PS: falls noch möglich berufe Dich bei Deinem Chef auf die max.300-Grenze und setze ne 400er CPU ein. Da hast Du die ALARM8 Bausteine und alles geht einfacher...
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben