Step 7 Neues Programm aus AG-Abzug erstellen?

WernerD

Member
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo Forum,

ich soll das SPS-Programm einer alten Anlage wieder auf einen "programmierbaren" Zustand bringen, weil demnaechst einige Komponenten erneuert werden sollen (Schrittmotoren, Suetron-Panel zu Siemens-Panel); die SPS soll, zunaechst, nicht erneuert werden (Hardware).

Ich habe:
Einen aktuellen, laufenden AG-Abzug. (CPU-313C, EA-Baugruppen, 2 FM-353, Suetron-Panel TP31ET)
Ein altes Programm mit Symboltabelle, Kommentaren, Ueberschriften usw. Dieses Programm weist zum AG-Abzug ziemliche Unterschiede auf (Bausteine nur im Programm, nicht im AG, und umgekehrt / S7-Graph-Bausteine nicht identisch usw.) Nein, ich komme nicht mehr an das Originalprogramm ;)

Ich moechte:
mit moeglichst wenig bzw. sinnvollem Aufwand aus dem AG-Abzug wieder (soweit moeglich) ein neues "Originalprogramm" stricken.
Meine Ueberlegung ist, das ich in eine Kopie des AG-Abzugs die Symboltabelle kopiere und alle anderen Symbole, Kommentare, Überschriften usw. manuell eintrage. Vorteil waere m.E. das ich ein lauffaehiges Programm behalte und beim Aufspielen auf die SPS keine Ueberraschungen erlebe.

Frage:
Waere das ein sinnvoller Weg? Ich wuerde mich ueber einige Ratschlaege und Tips, wie ihr das gemacht habt, wirklich freuen.

Gruss, Werner
 

ducati

Well-known member
Beiträge
5.369
Punkte Reaktionen
981
Ist denn der EPLAN aktuell? Aus dem Eplan könntest Du zumindest dann mal die Symbolik der Ein und Ausgänge erstellen...

Ansonsten Überraschungen wirst Du auf jeden Fall erleben ;) Und wenig Aufwand ist es auch nicht, es sei denn, die ganze Software hat nur 500 Codezeilen...

Gruß.
 

SPS-Bitschubser

Well-known member
Beiträge
161
Punkte Reaktionen
28
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Ich gehe immer den andern Weg.
Vom letzten Stand wo ich habe so nah wie möglich an den AG-Abzug ran. Also Bausteine wo online nicht verwendet sind löschen. Und dann Baustein für Baustein durcharbeiten. Falls einer gar nicht vorhanden ist nehme ich den Onlinebaustein. Und beschrifte was logisch ist.
Erst mal DB's dann FC dann FB und dann die Aufrufe im OB. Hardwareconfig anpassen ist auch sehr zeitaufwendig und schwierig.
Ist je nach Größe eine große Fleißarbeit.
Hat sich am ehesten bewährt. Außer dei SCL Bausteinen.
 

Olli_BS

Well-known member
Beiträge
262
Punkte Reaktionen
39
Ich würde auch den alten Stand mit Symbolik + Kommentar als Basis nehmen. (Wenn er nicht ganz anders ist)
Symbolik mit Schaltplan vorsichtig abgleichen (Wer weiß schon was wirklich richtig ist ..)
Dann schön die Bausteine einzeln durch wühlen. Als erstes versuchen, eingefügt Netzwerke zu identifizieren.

Und wenn man einmal durch, noch mal einen zweiten Durchlauf, weil man da schon schlauer ist.

DBs sind blöd. Oft Schwierig zu unterscheiden ob "Vorgabewert" oder reiner Arbeitswert".
Wenn dann das HMI-Projekt auch nicht zum gucken da ist...
Hardware kann man "eigentlich" ganz gut "in PG" laden.
Bei Netpro-Verbindungen weiß ich es nicht genau.
Grundsätzlich immer nur das downloaden, was absolut nötig ist.

Ist nix für "Anfänger". Aber Du scheinst ja grundsätzlich Bescheid zu wissen.
 
Oben