S7-318 RAM voll und EPROM leer, wie ändern ??

A

Anonymous

Guest
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo,

irgendwie begreife ich die Speicherverwaltung nicht richtig, brauche da mal einen Rat.
Mein Ladespeicher steht bei 98% belegt und ich bekomme deswegen einen geänderten Baustein nicht mehr überspielt, da er größer ist als der freie Speichplatz im RAM, das verstehe ich.
Allerdings habe ich den 512kB Erweiterungsspeicher erst bei 22% und somit ja noch genug freien Speicher.
Wie bekomme ich jetzt das komplette Programm auf den Flash?
Einfach im PG alles auf den Flash schreiben, dann CPU urlöschen, Flashkarte stecken und CPU neu starten?
Habe das noch nie gemacht und einen Anlagen-Ausfall wegen einem unüberlegten Schritt kann ich mir nicht leisten.

Vielen Dank im Voraus



Vielleicht kann mir mal jemand die genaue Vorgehensweise erkläre
 

plc_tippser

Well-known member
Beiträge
2.500
Punkte Reaktionen
301
Hi,

du kannst den Speicher komprimieren. Dann hast du wieder genug Platz. Zieh dir aber vorher einen AG-Abzug. Sicher ist sicher.

pt
 

plc_tippser

Well-known member
Beiträge
2.500
Punkte Reaktionen
301
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Übrigens,

du findest den Buttom unter Diagnose, Speicher. Ich meine, die CPU geht in Stop. Das OP findet seine DB´s nicht mehr. Das ist aber nach einem Neustart dann wieder behoben.

Viel Erfolg

pt
 
OP
A

Anonymous

Guest
mit komprimieren ist da nichts mehr raus zu holen.
Am anfang ging das noch, aber nach und nach sind einige Änderungen eingespielt worden das der Ram jetzt voll ist. Außerdem schlägt ja die S7 Software beim Übertragenselbst vor den Speicher zu komprimieren, falls der Baustein größer ist als der Platz im Ram und sie versucht es auch, aber es bringt nichts und es ist immer noch bei 98%.

Die Frage ist wie bekomme ich die Bausteine vom Ram ins Eprom/Flash.
 

Ralle

Supermoderator
Teammitglied
Beiträge
14.401
Punkte Reaktionen
3.373
Hast du schonmal die Option "Zielsystem/RAM nach Rom kopieren" probiert und danach komprimiert ?
 

plc_tippser

Well-known member
Beiträge
2.500
Punkte Reaktionen
301
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hi,

ich habe auch schon mal rumgefuscht um etwas zu testen. Ich habe dann einfach den zu übertragenden Baustein gelöscht um Speicher freizubekommen. Bei der 318 musst du dann aber wieder komprimieren und dann übertragen.

Nicht den AG-Abzug vorher vergessen.

Info: Auch beim RAM to ROM wird die CPU in Stop geschaltet.

pt
 

Martin L.

Well-known member
Beiträge
219
Punkte Reaktionen
16
Hallo Neuling 2004,

wenn dein Ladespeicher bei 98 % ist, besteht nur noch die Möglichkeit,
eine größere Speicherkarte (Flashram, Ram etc.) einzusetzen.

Bei kleineren CPU´s Z.B. 313,314,315 kannst du nur auf größere CPU´s
ausweichen. Schön blöd von Siemens.

Soweit mir bekannt ist, die Speicherverwaltung getrennt für DB´s und
Programmbausteine, daher hast du noch Speicher zur Verfügung aber nur
für DB´s.
 

Taddy

Well-known member
Beiträge
288
Punkte Reaktionen
34
Hallo

"Die Frage ist wie bekomme ich die Bausteine vom Ram ins Eprom/Flash."

CPU online öffnen -> alles markieren -> ins Projekt holen -> Behälter Bausteine (im Projekt) markieren und in Zwischenablage kopieren
Memory Card ins (PG/PC) Slot stecken -> Memory Card öffnen -> Zwischenablage einfügen -> SPS ausschalten -> Karte stecken -> SPS einschalten

Spätere Änderungen auf Memory Card speichern (Karte steckt in SPS)
Zielsystem -> Anwenderprogramm laden auf Memory Card.
 
OP
A

Anonymous

Guest
Habe es jetzt gewagt und es hat folgendermaßen funktioniert:

Alle Bausteine aus AG ins PG kopiert -> danach alle Bausteine auf eine leere Speicherkarte -> AG urgelöscht ->HW-Konfig. neu eingespielt -> AG neu gestartet -> alles ok

Ladespeicher jetzt bei 0%

danke für eure Hilfe
 
Oben