Siemens S7-Programmierer Gehalt für akt. Lage

Miffi

Well-known member
Beiträge
71
Punkte Reaktionen
1
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo,

man hört immer was anderes, mal so und mal so. Was verdient eigentlich jemand, der als SPS-Programmierer und Inbetriebnehmer (bundesweit/weltweit) beim Ingenieurdienstleister arbeitet? Arbeitgebersitz ist in NRW, keine Berufserfahrung im Automatisierungsbereich, aber dafür 7 Jahre Berufserfahrung als Facharbeiter Gebäudeelektrotechnik + staatl. gepr. Techniker Abschluss + anschließende 5 monatige Weiterbildung zum Siemens S7-Programmierer.

Ich weiß, dass hier niemand sein wahres Gehalt preisgibt, aber so grob ein real. Richtwert?
 

Blockmove

Supermoderator und User des Jahres 2019
Teammitglied
Beiträge
10.361
Punkte Reaktionen
3.012
Du du nicht ortsgebunden bist ... dann schau mal lieber nach Baden-Württemberg :D

Gruß
Dieter
 
OP
M

Miffi

Well-known member
Beiträge
71
Punkte Reaktionen
1
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Da pass mal lieber auf, dass es nicht 10 Monate auswärts und 2 Monate zu Hause aufs Jahr verteilt werden.

(kein Spass!)

Gruß


Wird so etwas nicht Gegenstand des Vertrags?







ähhh..... als Auslöse ? Da gibt es Tabellen die das regeln. Die würde ich mir bestimmt nicht pauschal bezahlen lassen.

Wie heißt es gleich? Nicht Auslöse, sondern Entschädigung für weite Einsätze? Oder doch Auslöse? Aber von der Auslöse bezahlt man seine Unterkunft und die Reisekosten oder? Wo bleibt dann die Entschädigung, damit es nicht untem Strich = 0 EUR?!
 
OP
M

Miffi

Well-known member
Beiträge
71
Punkte Reaktionen
1
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Entschädigung für was ?????

Entschädigung ist ein unglücklich gewählter Begriff, weil mir kein passender eingefallen ist.

Ich meine halt dafür, dass man Auslandseinsätze machen muss, so wie die Soldaten, die im Ausland mehr Euro für ihren Einsatz erhalten als die, die zu Hause sind.
 

MCerv

Well-known member
Beiträge
824
Punkte Reaktionen
126
Das heisst doch Spesen und die sind für jedes Land und für gewisse Reisedauern festgelegt! Falls Du Verhandlungsspielraum hast versuch mehr als die gesetzlich festgelegten Spesen rauszuholen. Es gibt Länder dafür ist der Spesensatz Ok. Bei anderen Ländern reicht das nicht aus und Du zahlst drauf!

Schau auch mal hier: http://www.outdoor-public.de/reisekosten-info-spesen-tabellen-home.php
 

Lipperlandstern

Well-known member
Beiträge
5.453
Punkte Reaktionen
1.450
Entschädigung ist ein unglücklich gewählter Begriff, weil mir kein passender eingefallen ist.

Ich meine halt dafür, dass man Auslandseinsätze machen muss, so wie die Soldaten, die im Ausland mehr Euro für ihren Einsatz erhalten als die, die zu Hause sind.


Das hängt halt von deinem Verhandlungsgeschick ab. Aber diese 200-300€ würden dir dann ja nur 2 Monate zustehen und dann auch nur wenn Du im Ausland bist .... das würde ich bei einem Bewerbungsgespräch irgendwie anders verkaufen.

Und ich hab noch keinem Vertrag gesehen in dem festgelegt wird wie lange man im Jahr unterwegs sein darf. Dafür weis ich was ich mit einem Bewerber machen würde der genau das verlangt .....


...... das >>>>> :sm17:
 

UniMog

Well-known member
Beiträge
1.729
Punkte Reaktionen
308
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Und ich hab noch keinem Vertrag gesehen in dem festgelegt wird wie lange man im Jahr unterwegs sein darf. Dafür weis ich was ich mit einem
Bewerber machen würde der genau das verlangt ..... ...... das >>>>> :sm17:

Der war gut das würde ich auch machen..........
Aber 2500 - 3000 Euro fürs Ausland ist ne Lachnummer...... am besten noch als Survival Training -->> Inbetriebnahme im Krisengebiet :ROFLMAO:

Ich weiß, dass hier niemand sein wahres Gehalt preisgibt, aber so grob ein real. Richtwert?

Doch ich........ unter 70.000 im Jahr + Firmenwagen hab ich nicht viel Bock
Eigentlich ist das auch nicht viel wenn man mal überlegt das vor ein paar Jahren sich alle bei VW über die Einführung
vom 5000 Euro Job am Fließband aufgeregt haben.


keine Berufserfahrung im Automatisierungsbereich, aber dafür 7 Jahre Berufserfahrung als Facharbeiter Gebäudeelektrotechnik + staatl. gepr. Techniker Abschluss + anschließende 5 monatige Weiterbildung zum Siemens S7-Programmierer.


Mit der nicht vorhandenen Erfahrung ist es schon schwer im Inland..... Alleine kann man Dich bestimmt nicht auf einen Einsatz ins Ausland schicken.
Du mußt erstmal einen Job finden und Erfahrung sammeln damit nicht nur ein Programmierer aus Dir wird.... das sind viele sondern ein Problemlöser der erst wieder kommt wenn alles 1000% läuft.
 

Toki0604

Well-known member
Beiträge
670
Punkte Reaktionen
133
wenn man mal überlegt das vor ein paar Jahren sich alle bei VW über die Einführung
vom 5000 Euro Job am Fließband aufgeregt haben.

Hi UniMOG,
das war damals aber das 5000 mal 5000 Angebot und bezog sich auf DM !

Gruß, Toki
 

UniMog

Well-known member
Beiträge
1.729
Punkte Reaktionen
308
ja stimmt aber heute komme ich mit 5000 Euro auch nicht weiter als damals mit 5000 DM........ hätten besser 1:1 umgerechnet.... heul ich will die DM zurück.
 

bike

Well-known member
Beiträge
6.464
Punkte Reaktionen
794
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
.... heul ich will die DM zurück.

und dann bitte alle, die ich nicht ausgegeben habe auch.

Wegen dem Verdienst, da bekomme ich immer wieder Pickel.

Ich habe studiert um den Beruf zu machen, den ich gern machen möchte.
Damals war das Gehalt nicht im Vordergrund.

Wenn jemand fragt was verdient werden kann, dann verdient er es nicht.


bike
 

Sinix

Well-known member
Beiträge
1.588
Punkte Reaktionen
216
Da pass mal lieber auf, dass es nicht 10 Monate auswärts und 2 Monate zu Hause aufs Jahr verteilt werden.

(kein Spass!)

Gruß

*ACK*

2500€ - 3000€ ist es nur das Grundgehalt, oder könnte man noch 200-300 EUR zusätzlich für Auslandseinsätze als Auslöse vereinbaren?

Da gibt es unterschiedliche Modelle, es gibt auch Arbeitgeber die mehr als die Regelauslöse zahlen (siehe Links oben, eigentlich nur zur Verpflegung), wo du aber dann selbst für deine Unterkunft und Fahrtkosten sorgen musst. Generell machst du damit aber keinen Mehrgewinn.

Die Thematik musst du anders verpacken. Wenn der potenzielle Arbeitgeber bei deinen Gehaltsvorstellungen (3200,-€) mault, dass die höher sind als die ausgeschriebenen 3000,-€ musst du ihm schmackhaft machen, dass du ja dafür bereit bist Auslandseinsätze zu machen, es aber auch ein Anreiz geben muss gegenüber einen Inlandsjob bei einem anderen potenzielen Arbeitgeber.

Aushandeln könntest du auch z.B. Erfolgsprämien (Projektbezogen/Unternehmensbezogen/Anzahl Krankentage) oder regelmäßige Fortbildungen, sowie die Handhabung der
Überstunden die mit Sicherheit zu Hauf anfallen. Ich kenne Kollegen die haben auch einen Überseezuschlag bekommen wenn es auf andere Kontinente geht.

Bin mir nicht sicher (bitte selbst mal googlen), aber die Höhe der Reisetätigkeit könnte auch vertraglich festgehalten werden ist aber nicht üblich. Übersteigt sie (siehe Kommentar oben) die bei der Verhandlung angegebenen Werte enorm, wäre dies ein guter Anlass zu Nachverhandlungen.

Die Anhebung des Gehalts um mehr als 10% nach einer erfolgreichen Probezeit (dann bist du ja nicht mehr Unerfahren) kann vertraglich vereinbart werden.
Kurz vor Ende der Probezeit unbedingt nachfühlen ob der Boss auch willig ist dies umzusetzen, sonst kannste ja auch gleich wieder gehen und in der nächsten Bude anfangen.

Gruß MK
 
Oben