Step5, Coros und WinCC

D

dax

Guest
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo,

ich mache gerade eine Weiterbildung zum staatl. geprüften Techniker im Bereich Prozessautomatisierung und habe ein riesen Abschlussprojekt übernommen. Ich habe auch schon das Forum durchsucht aber ich finde wenige Antworten, hoffe ihr könnt mir dabei helfen oder ein paar Tips geben wie ich einen Anfang finde und vorgehe?!

Unter anderem besteht die Hardware aus:

S5-115U
CP581
CP143

und steuert ein Hochregallager

Die Anlage wird über Coros LSB 4.0 visualisiert, welches auf dem CP581 läuft. Meine Aufgabe ist es jetzt die Visualisierung auf WinCC 6.0 umzustellen. Da ergeben sich nun ziemlich viele Probleme. Wo fange ich am besten an?

Hoffe ihr könnt mir helfen

vielen Dank schon mal für alle Antworten

mfg

DAX
 

jogi

Well-known member
Beiträge
81
Punkte Reaktionen
0
Hi Dax,

gleiches bin ich gerade auch am tun, allerdings auf WinCC 5.1.

Da unsere Anlage allerdings am laufen ist, wird es keine Umstellung Heute LSB -> morgen WinCC, sondern eine Zeit lang wird parallel gearbeitet und sukzessive die Funktionalität umgesetzt.

als Erstes hab ich mal die Verbindung zum WinCC erstellt, dann aus LSB die Variablen und Meldungen exportiert. und in WinCC importiert.
Hinweise dazu gibts auf den Support-Seiten.
Da bei uns noch diverse Strukturumstellungen erforderlich wurden, war der 1:1-Import nur bedingt nutzbar.

Die Bilder (statische Anteile) werden alle neu erstellt um die Funktionalität auch auszunutzen, ist viel Fleißarbeit, macht ein Azubi :wink: , dann halt die Dynamisierung.

Der Gesamtaufwand hängt auch stark davon ab, was im LSB umgesetzt wurde. 'ne reine Visu geht noch, kommen LSB-DAT, oder gar, wie hier, noch CALLAPPL-Funktionen dazu, dann wird's heftig.

Hoffentlich wird Deine Zeit nicht zu knapp!

Gruß Jörg

PS: bist Du DER 'synco-DAX' :wink: aus dem EIB-UC-Forum ?
 
OP
D

dax

Guest
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
@jogi

danke für deine zügige Antwort, leider bin ich nicht der synco-DAX aus dem EIB-UC-Forum.

Im Rahmen der Abschlussarbeit werden Firmen angeschrieben und um Projekte gebeten. Meine 2 Kollegen und ich haben ca. 6 Monate zeit für dieses Projekt, hoffe das reicht!?

Die Anlage ist bei mir auch im Betrieb und läuft 24h am Tag und 365 Tage im Jahr, daher wird es auch bei mir ein bedingter Umbau werden der sich hinziehen wird. Die alte Visualisierung soll noch weiterhin laufen und dann die neue mit integriert werden, Schritt für Schritt. Die Support - Seiten habe ich auch schon durch, der Weg den ich einschlage scheint genau der gleiche zu sein wie deiner, da bin ich ja beruhigt!!!

Leider kann ich an die Anlage nicht ran um daran zu experementieren ich muss also alles simulieren oder gibt es da einen anderen, einfacheren Weg um an die Variablen usw. zu kommen?

Ich mache mir mehr Sorgen um die Integration von WinCC in die S5, muss da nicht noch das S5 - Programm projektiert werden? Und einen Ethernet CP brauche ich ja auch noch.

Warum nimmst du gerade WinCC5.1? Welche LSB - Version hast du?


Danke nochmal

DAX
 

MatMer

Well-known member
Beiträge
788
Punkte Reaktionen
66
ist jetzt nur mal ne dumme frage aber du kannst ja vielleicht das S5 Programm kopieren und nur zu testzwecken oder so bei dir in ner anderen Steuerung laufen lassen
weiß jetzt nicht ob das in deinem Fall geht nur so passiert ja der Anlage nichts und du kannst doch testen
 
OP
D

dax

Guest
@MatMer

ich habe leider keine andere Anlage, nur ne kleine S5, weiß nicht ob die genügt. Das Programm habe ich aber auf Disketten. Ich werde das Programm irgendwie simulieren und dann LSB zum laufen bringen mal sehen ob das zusammen läuft.



So ein S5 "PLCSIM" gibt es ja von Siemens laut Hotline nicht aber es soll andere Hersteller geben die das können. Werde da noch suchen müssen.

Bin für jeden Tip dankbar.
 

jogi

Well-known member
Beiträge
81
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hi Dax,

3 Leute, 6 Monate sind 1,5 Mannjahre ! Das sollte Dicke reichen :wink:

Der Aufwand in der S5 hängt stark davon ab, was auf dem LSB gemacht wird. Er kann von 'fast nix' bis 'ziemlich viel' reichen.

Einen Ethernet-CP hast Du ja (CP143). für den brauchst Du im einfachsten Fall in der S5 einen 'Syncron' (FB249) im Anlauf und je einen Send/Rec (FB244/FB245) im zyklischen Programm sowie je einen Send/Rec-ALL.
Natürlich musst Du die Verbindungen im CP noch mit NCM-COM oder COM143 projektieren.

Wenn Du so weit bist und die Variablen vom LSB in's WinCC importiert hast, kannst Du bereits visualisieren und Bedienen (Variablen schreiben)

Sollte die S5 jedoch Datensätze in's LSB schreiben, musst Du natürlich die SPS-Programme entsprechend dem WinCC-Handling anpassen.

Auf jeden Fall würde ich mir 'ne entsprechende S5 aufbauen, um das alles zu testen, Simulieren is nich.

Bei uns läuft das als 'Operation am lebenden Patienten' :wink: also direkt in der produzierenden Anlage. Geht nicht anders und ist hier der einfachste Weg.

Ach so: Version 5.1 verwenden wir hier standardmäßig, haben (noch) nicht auf 6.0 hochgerüstet. und unser LSB ist V4.1 und läuft auf FLEX-OS.

Gruß Jörg
 
OP
D

dax

Guest
@jogi

Der CP143 hat doch einen H1 Bus/Industrial Ethernet - Anschluss?!
Ich wollte eigentlich das "normale" Ethernet benutzen und damit den CP581 ersetzen. Dafür brauche ich doch einen anderen CP mit Ethernetschnitstelle und einen Standard PC mit Netzwerkkarte?

Da das mit der Simulation wohl nich klappt werde ich mich wohl mit dem Versuchsaufbau beschäftigen und eine S5 aufbauen das scheint erstmal Vorrang zu haben. Hoffe ich bekomme die Teile zusammen.

Danke für die ganzen Infos.

mfg

DAX
 

jogi

Well-known member
Beiträge
81
Punkte Reaktionen
0
dax schrieb:
@jogi

Der CP143 hat doch einen H1 Bus/Industrial Ethernet - Anschluss?!
Ich wollte eigentlich das "normale" Ethernet benutzen und damit den CP581 ersetzen. Dafür brauche ich doch einen anderen CP mit Ethernetschnitstelle und einen Standard PC mit Netzwerkkarte?

Da das mit der Simulation wohl nich klappt werde ich mich wohl mit dem Versuchsaufbau beschäftigen und eine S5 aufbauen das scheint erstmal Vorrang zu haben. Hoffe ich bekomme die Teile zusammen.

Danke für die ganzen Infos.

mfg

DAX

Der CP143 IST für's 'normale' Ethernet ! Du darfst Dich blos nicht von dem 15-poligen Anschluß irritieren lassen.

die neueren (6GK1143-0TA02) haben eine TP-Schnittstelle dort integriert.
Zur Nutzung brauchst Du einen kleinen Adapter (6XV1850-2LH20) und voila... du hast Deinen 'gewohnten' RJ45-Anschluß :wink:

Für ältere CP143 besorgst Du dir für'n paar Euronen einen Medienkoppler AUI->TP und steckst ihn auf die CP-Schnittstelle.

Auf dem PC installierst Du Softnet PC, stöpselst die beiden auf 'nen Hub oder Switch und feddich is :wink: funzt mit Sicherheit und Garantie

Gruß Jörg
 
OP
D

dax

Guest
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo,

nach langer Zeit voll intensiver Arbeit möchte ich euch meine Fortschritte mitteilen.

Also ich habe die Variablen, Bilder sowie Meldungen in WinCC importiert. Jetzt fängt die Arbeit eigentlich erst richtig an. Die Oberfläche steht und sieht schon ganz gut aus, die Bitvariablen sind schon fast alle zugeordnet. Ich habe jetzt sogar eine S115U Steuerung, den CP143 und den CP581 besorgen können. Mein Ziel ist es jetzt auf dieser Konfiguration das alte Coros und parallel das neue WinCC laufen zu lassen. Als Simulation eine Schrittkette programmieren und beide Visualisierungen sollen das gleiche tun um zu zeigen das es klappt.

Jetzt tauchen wieder neue Probleme und Fragen auf hoffe ihr könnt mir helfen?

1. Die Variablen sind Bit, ZCH und TRN. Die Bit bekomme ich ohne Probleme importiert. Was mache ich mit den Transparenten und den Zeichenketten? Diese Variablen sind in DB´s hinterlegt und als DW angegeben.

2. Welches Protokoll verwende ich in WinCC zur Verbindungsherstellung?

vielen Dank schon mal

mfg

DAX
 
Oben