Weckalarm mit S5-135U CPU 928B

A

Anonymous

Guest
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo,

in einem Programm möchte ich alle 24 Stunden ein Datenwort inkrementieren. Dazu habe ich mir den OB9 ausgesucht, dessen
Aufruf über den OB151 gesteuert wird.

Also habe ich folgendes im OB20 bis OB22 programmiert:

L KH 2109
L KH 0000
spa OB151

Was bedeutet, das ein Aufruf erzeugt und die Parameter für den eigentlichen Weckalarm im DB9 ab DW0 stehen.

Dort steht dann:

0: KY 0,0 ;Sekunden, Null
1: KM 10000000 00000000 ;Bit 15=1:24-Stunden-Format
2: KY 0,3 ;Monatstag, Wochentag/Auftragsart
3: KY 0,0 ;Jahr, Monat

Blöd ist nur das das Ganze nicht funktioniert. Hat jemeand eine Idee was
falsch läuft?
 

RonOro

Active member
Beiträge
34
Punkte Reaktionen
0
Hallo,

mit ist aufgefallen dass in Deinem Beispiel-Anlaufprogramm die Funktionsnummer "2" - Auftrag lesen verwendet wird.
Ist die CPU-Uhr gestartet und hat eine gültige Uhrzeit ?
 
OP
A

Anonymous

Guest
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo RonOro,

tatsächlich lautet der Aufruf:

L KH 1109
L KH 0000
SPA OB151

An eine gültige Uhrzeit habe ich aber bisher noch nicht gedacht. Wie kann
ich das überprüfen?
 
OP
A

Anonymous

Guest
Weckalarm

Hallo,

die Uhr läuft erst wenn sie mal gestellt worden ist.

Flanke für Systemzeit Stellen

L KH 110A (11=Stellen und Datenfeld im DB 0A = DB Nr. 10)
L KF 0 (DB10 ab DW0)
SPA OB150


Lesen

L KH 210A (21=Lesen und Datenfeld im DB 0A = DB Nr. 10)
L KF +4 (DB10 ab DW4)
SPA OB150
A DB10

Die Belegung der Datenwörter ist wie im Deinem DB9.


Schöne Grüße. Habchy
 

Hagen

Well-known member
Beiträge
147
Punkte Reaktionen
4
Hallo,

besten Dank für die Hinweise nach dem Stellen der Uhrzeit funktioniert es.

Ich ärgere mich nur, dass dies im Handbuch nicht explizit erwähnt wird.

Gruss Hagen
 
Oben