Hallo,

Ich arbeite aktuell an einem Projekt bei dem eine Beckhoff SPS mit BACnet Devices kommunizieren muss. Die BACnet Devices werden von einer Software virtuell im Netzwerk zur Verfügung gestellt und können mit YABE oder VTS einwandfrei angesprochen entdeckt und gelesen werden.
Ich habe TwinCAT 3 auf Windows 10 (64Bit) installiert, wenn ich ein BACnet Device zu den IO/Devices hinzufüge sollte, durch klick auf 'Scan', laut Beckhoff Website eine Suche mittels WhoIs im Netzwerk gestartet werden. Diese Nachrichten werden allerdings nie versandt, die Device View flackert dreimal. In Wireshark ist alledings ersichtlich das keine WhoIs im Netzwerk vorhanden sind.
Werden die Objekte manuell eingefügt und dann ein Scan gestartet, werden auch die WhoIs Nachrichten gesendet, das Device reagiert mit IAm, TwinCAT liest die Max-Segments Property vom Device, allerdings passiert dann nichts mehr, das Object in TwinCAT bekommt keine IP-Adresse zugewiesen, es erscheint weder eine Meldung das etwas gefunden wurde noch eine Fehlermeldung.

Muss ein BACnet device eine bestimmte Einstellung für die Segmentierung besitzen um von TwinCAT erkannt zu werden, bzw. gibt es eine Möglichkeit in TC3 (Visual Studio 2013) den Discovery Prozess zu debuggen und zu sehen warum das Object nicht erkannt wird.

Ich freue mich auf eure Antworten.