Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 27

Thema: Einphasigen Motor an FU

  1. #11
    Registriert seit
    21.01.2008
    Ort
    Lippe
    Beiträge
    317
    Danke
    43
    Erhielt 49 Danke für 46 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Einen Einphasenmotor müsstest du mit einem geeigneten Dimmer regeln können.
    ***************************************

    Sonnige Grüße online


    Wegen hübschen Frauen kaufen wir Bier, wegen häßlichen Frauen trinken wir Bier...

  2. #12
    Registriert seit
    05.09.2009
    Ort
    Von Magdeburg über Hannover nach Oldenburg
    Beiträge
    42
    Danke
    2
    Erhielt 7 Danke für 7 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von online Beitrag anzeigen
    Einen Einphasenmotor müsstest du mit einem geeigneten Dimmer regeln können.

    Mit nem Dimmer wird das nix ... mit nem Widerstandsdimmer soweiso nich und mit nem elektronischen auch nicht weil er nicht die Frequenz ändert sondern einfach nur die Sinuskurve anschneidet also die Summe der Spannungskurve reduziert .... und das was der Motor nicht über die spannung machen kann macht er über den Strom ... sprich er verbrennt !

    Anders da der Vorschlag mit nem FU dem 2500 von Danfoss und der Steinmetzschaltung das geht sehr gut an sich die dinger gabs auch mal mit einpahsigem ausgang aber selten ...

    Falls du nen 2500 brauchst mail kurz an mich mit neueren FU`s könnts problematischer werden da die nen bissl sensibler sind mit der Kapazitiven belastung am ausgang

    Grüße

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu LONG JOHN MCT für den nützlichen Beitrag:

    online (15.12.2009)

  4. #13
    Registriert seit
    21.01.2008
    Ort
    Lippe
    Beiträge
    317
    Danke
    43
    Erhielt 49 Danke für 46 Beiträge

    Standard

    Es gibt doch von Maico diese Drehzahlregler, sehen aus wie ein Dimmer, die meinte ich.
    ***************************************

    Sonnige Grüße online


    Wegen hübschen Frauen kaufen wir Bier, wegen häßlichen Frauen trinken wir Bier...

  5. #14
    Registriert seit
    16.11.2007
    Beiträge
    179
    Danke
    11
    Erhielt 53 Danke für 39 Beiträge

    Standard

    Also für Ventilatoren, etc. gibt es ja nun sogenannte Drehzahlsteller, das ist auch nix anderes als eine Phasenanschnittsteuerung. Den im Bild habe ich auch schon verbaut. Der Unterschied zu einem Glühlampendimmer wird sicherlich in der Elektronik liegen, des Weiteren startet bei diesen Steller der Motor immer mit max. Drehzahl und man kann dann herunter drehen.

    mfG Jan
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  6. #15
    Registriert seit
    12.07.2005
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    955
    Danke
    238
    Erhielt 150 Danke für 107 Beiträge

    Standard

    Unser Werkstatt-Ständerbohrmaschine läuft seit Jahren problemlos an einem SIEMENS MICROMASTER 410 (das ist auch ein Kondensatormotor).

    Gruß

    Holger

  7. #16
    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    2.373
    Danke
    321
    Erhielt 296 Danke für 266 Beiträge

    Standard

    ... hab letztens auch nen kleinen Motor mit Kondensator eines Lüfters an 1x 230V jetzt ohne Kondensator mit nem Micromaster auf 70Hz hochgeschraubt nach dem Prinzip Versuch macht klug. Läuft jetzt ca 2Monate fast täglich.
    Thomas

  8. #17
    Registriert seit
    27.12.2009
    Beiträge
    2
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Blinzeln

    Es gibt ihn!

    Es gibt ihn, den Frequenzumrichter für einphasige Kondensatormotore.
    Hersteller: Fa. Invertec, England,
    Vertrieb: Fa. Vacon, Fa. Pophof,

    Lieferzeiten: Sehr bescheiden, kommt halt von der Insel.

    Funktion: Für Lüfter, Pumpen etc geeignet, läuft nach dem Einschalten kurz hoch bis zur Nenndrehzahl, regelt dann wie gewünscht über 0..10V oder
    4-20A
    Zitieren Zitieren Einphasiger Motor am FU  

  9. #18
    Registriert seit
    16.12.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    27
    Danke
    4
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo,

    ich habe das bereits mehrfach erfolgreich praktiziert. Sowohl an Kondensator-Motoren als auch an Spaltpolmotoren. Wichtig sind folgende Punkte:

    Der FU muß normal 08/15 im U/f-Betrieb arbeiten. Also nix SVC oder so.
    Der FU muß derart konfiguriert werden, dass der Fehler "Ausfall Motorphase" ignoriert wird.

    Möglicherweise benötigtst Du eine relativ hohe Frequenz, damit der Motor erst mal gegen das Losbrechmoment anläuft (meist 20-25 Hz). Danach kannste ihn runterregeln.

    Ausprobiert mit:
    - KEB
    - Hitachi SJ100/200
    - Altivar 71

    Bei dieser Betriebsart steht dann natürlich nicht die volle Umrichterleistung zur Verfügung.

    Noch eine Anmerkung zur "Drehzahlregelung/Steuerung": Diese "Dimmer" von Maico & Co. für Ventilatoren arbeiten über Phasenan- oder Abschnittsteuerung und regeln dadurch den Effektivwert der Spannung. Asynchronmotore haben aber ein festes Verhältnis zwischen Drehzahl und Drehfeldfrequenz. Das einzige was du mit dem Maico-Dimmer verstellst ist der Motorschlupf. Dein Lüftermotor mag mit Lüfterrad vielleiht langsam drehen, aber wenn du das Lüfterrad wegnimmst, also im unbelastete Zustand, würde er mit Nenndrehzahl drehen.

    Eine echte (von der Last unabhängige) Drehzahlsteuerung geht nur über FU.

    Gute Nacht
    Peter

  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu peter-vt für den nützlichen Beitrag:

    bimbo (17.02.2010)

  11. #19
    Registriert seit
    17.02.2010
    Beiträge
    1
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo liebe Forengemeinde,

    ich bin ganz neu hier und hätte gleich mal ein Problem...
    Ich bin leider kein Experte auf dem Gebiet, nein, ich bin noch nicht mal ein Laie!
    Ich hoffe trotzdem dass ihr mir vielleicht weiterhelfen könnt. Nun aber zu meinem Problem.
    Ich habe einen einphasigen Motor den ich gerne für eine kleine Drehbank verwenden möchte. Daher möchte ich die Drehzahl des Motors natürlich gerne anpassen können und wollte diesen daher mit einem Frequenzumwandler ausrüsten. Da ich mich auf diesem Markt überhaupt nicht auskenne wollte ich mal fragen ob mir von euch jemand etwas empfehlen kann. Es sollte wenn möglich keine Schaltschranklösung sein, vielleicht was kleines, schnuckeliges was man neben die Drehbank bauen kann...
    Anbei gebe ich euch mal die Kenndaten des Motors:

    250 W
    220 V
    50 Hz
    2.04 A
    1400 RPM
    INSUL. E ???
    8 F
    IP44
    Rating S1

    Wenn es euch hilft kann ich auch noch ein Bild von Motor und Verkablung machen.
    Es wäre absolut klasse wenn mir von euch jemand einen Tipp geben könnte.

    Vielen Dank und viele Grüße

    Peter
    Geändert von Lausiefer (17.02.2010 um 09:38 Uhr)

  12. #20
    Registriert seit
    19.04.2009
    Beiträge
    302
    Danke
    31
    Erhielt 40 Danke für 32 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Vielleicht ist das einer für dich relativ günstig und IP65
    Umrichter

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.10.2011, 14:59
  2. Motor 400 V - YY
    Von reinhard_400 im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.07.2011, 10:39
  3. 60 Hz Motor an 50 Hz
    Von peter(R) im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 02.04.2009, 20:59
  4. Fu und Motor via Sps
    Von EasyRider im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.06.2008, 15:58
  5. E-Motor
    Von Anonymous im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 18.01.2006, 15:39

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •