Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: OP270-6" an Netzwerk anschliessen

  1. #1
    Registriert seit
    19.06.2003
    Ort
    Im Staub ...
    Beiträge
    337
    Danke
    115
    Erhielt 26 Danke für 23 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo allemiteinander,

    hat irgendjemand von Euch eine Ahnung, wie ein OP270-6" an ein TCP/IP Netzwerk angeschlossen wird?
    Im Handbuch heißt es, man müsste dazu eine NE2000 kompatible Netzwerkkarte verwenden.
    Muss sie in den Port der CF-Card gesteckt werden? Im ganzen Siemens Katalog ist so eine Karte allerdings nicht zu finden.
    Das OP hat einen USB-Port.
    Kann das OP auch über einen USB to LAN Adapter ans Netzwerk angeschlossen werden?

    Danke für Eure Info im Voraus.

    Bye,
    Sam.
    Zitieren Zitieren OP270-6" an Netzwerk anschliessen  

  2. #2
    Anonymous Gast

    Standard

    Hallo ssound1de,

    wir haben so etwas schon einmal gemacht.
    Allerdings wird hierbei die CF-Card ersetzt durch eine NE2000-taugliche CF-Card. Die bekommst du bei Siemens nicht, da mußt du mal bei RS oder Reichelt-Elektronik schauen, die haben so was im Angebot.
    Dann mußt du aber im OP noch ein paar Einstellungen tätigen.
    Falls du noch mehr Info`s brauchst, melde dich.

    MC
    Zitieren Zitieren Re: OP270-6  

  3. #3
    Registriert seit
    18.07.2003
    Beiträge
    228
    Danke
    4
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hi ssound1de,

    ich habe schon aus testzwecken ein Tp270 an unser Netzwerk angeschlossen, is von der art also ziemlich gleich.
    Wie schon erwähnt brauchst du ne Ne2000 kompatile Karte. Die geht aber nur für den CF-Slot, d.h. einsatz einer CF-Karte ist dann unmöglich. Dies machen wir im Regelfall, weil wir auf dieser ein Backup usw. erstellen.
    Über Usb hast du leider keine Chanche, das kriegen die von Siemens noch nicht hin....

    Wenn du den Typ und den Preis brauchst, dann melde dich ich schau dann am Montag nach.

    Ciao
    Andy

  4. #4
    Avatar von ssound1de
    ssound1de ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.06.2003
    Ort
    Im Staub ...
    Beiträge
    337
    Danke
    115
    Erhielt 26 Danke für 23 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    erstmal danke für Eure Hilfe.

    OK - habe CF-Card gesteckt (Socket Low Power Ethernet CF-Card).
    Habe aber immer noch ein Problem.

    Die Netzverbindung ist physikalisch i.O. - ich kann das OP anpingen und vom OP aus andere Rechner im Netz anpingen.
    Aber irgendwie klappt die Anmeldung am Server nicht.
    Dem OP wird vom Server eine IP-Adresse vergeben (sichtbar über IPConfig.exe).
    Anmeldedaten sind an sich auch OK.
    Was mich etwas stutzig macht, sind die 8 Sternchen, die immer wieder im Password-Feld stehen, obwohl ich sie rauslösche (Admin hat kein PW vergeben).
    Sind das nur Platzhalter?

    Wir haben ein Novell Netzwerk. Laut Siemens kein Problem.
    Alles scheint OK - trotzdem klappt es nicht.
    Wenn ich im Explorer am OP den Servernamen in der Adressleiste eingebe, kommt die Meldung "Bad Network Path" (Schreibweise überprüfen bzw. Konfiguration der Netzwerkkarte).
    Das ist aber alles i.O.

    Hat irgendjemand noch einen Tipp?

    Danke schon mal.

    Bye,
    Sam.

  5. #5
    Registriert seit
    19.06.2003
    Beiträge
    2.200
    Danke
    85
    Erhielt 259 Danke für 175 Beiträge

    Standard

    Ein Novell Netzwerk lief früher über IPX. Nachher haben sie TCP/IP als Option angeboten. Ob sie inzwischen ganz darauf übergegangen sind, weiss ich nicht. Bestimmt haben sie IPX aber nicht aufgegeben. Erkundige dich also, womit euer Netzwerk betrieben wird.
    Ping sagt dir nur, dass eine TCP/IP-Verbindung zustande kommt.
    Für IPX musst du unter Eigenschaften des Netzwerks das IPX-Protokoll hinzufügen.

  6. #6
    Avatar von ssound1de
    ssound1de ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.06.2003
    Ort
    Im Staub ...
    Beiträge
    337
    Danke
    115
    Erhielt 26 Danke für 23 Beiträge

    Standard

    Hi Zottel,

    unser Netzläuft voll unter TCP/IP.
    Vom OP aus kann ich alle Stationen an-Pingen (Server, Gateway, andere Rechner).
    An die Netwerkleitung habe ich statt dem OP zu Testzwecken schon einen anderen Rechner angeschlossen.
    Damit kann ich mit dem Benutzernamen/Password des OP einwandfrei einloggen, und habe Zugriff auf die freigegebenen Ordner im Netz.
    Aber mit dem OP klappt das einfach nicht.
    Das Problem scheint also an Siemens zu liegen.
    Wenn ich am OP im Windows-Explorer in der Adresszeile den Servernamen eingebe (\\Servername), müsste normalerweise ein Anmeldefenster erscheinen - statt dessen kommt nur "Bad Network Path".
    Mach ich dasselbe am Testrechner, klappt es einwandfrei.

    Bei der Siemens-Hotline hab ich unter meiner Bearbeitungsnummer mittlerweile schon 3x angerufen, und in den letzten 3 Tagen keinen Rückruf erhalten.

    Hat irgend jemand noch einen Tipp dazu?

    Dank schon mal vorab.

    Bye,
    Sam.

  7. #7
    Registriert seit
    16.06.2003
    Ort
    88356 Ostrach
    Beiträge
    4.812
    Danke
    1.232
    Erhielt 1.101 Danke für 527 Beiträge

    Standard

    was war auf dem testrechner für ein betriebssystem?
    auf dem op ist win-ce?

    mit welchem benutzernamen meldest du dich den am betriebssystem des ops an?
    benutze da mal den selben benutzernamen und das selbe password wie du fürs netzwerk brauchst.

    wenn ein win9x rechner auf einen w2k rechner zugreifen will muss der benutzername auf dem w2k rechner eingerichtet sein.
    wie das bei win-ce ist bzw. den betriebssystemen von ops weiß ich nicht, aber vieleicht hilft es dir weiter...

  8. #8
    Avatar von ssound1de
    ssound1de ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.06.2003
    Ort
    Im Staub ...
    Beiträge
    337
    Danke
    115
    Erhielt 26 Danke für 23 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Markus
    was war auf dem testrechner für ein betriebssystem?
    auf dem op ist win-ce?

    mit welchem benutzernamen meldest du dich den am betriebssystem des ops an?
    benutze da mal den selben benutzernamen und das selbe password wie du fürs netzwerk brauchst.

    wenn ein win9x rechner auf einen w2k rechner zugreifen will muss der benutzername auf dem w2k rechner eingerichtet sein.
    wie das bei win-ce ist bzw. den betriebssystemen von ops weiß ich nicht, aber vieleicht hilft es dir weiter...
    Auf dem Testrechner ist Win2k.
    Auf dem OP WinCE.

    Am OP muss ich mich nicht anmelden. Das OP ist ein Client und hängt an einem Novell TCP/IP Netzwerk-Server zusammen mit vielen anderen Rechnern.
    Ich muss lediglich die Anmeldeinformationen in den Netzwerkeinstellungen eingeben (Benutzername und Password).
    Die Anmeldung passiert dann von selbst.

    Ich habe das OP abgesteckt, an dieser Netzwerkleitung den Testrechner angesteckt, und den gleichen Benutzernamen und Password verwendet, wie am OP. Mit dem Testrechner funktioniert es.

    Der Benutzername und Password ist von Administrator eingerichtet, und die entsprechenden Ordner sind freigegeben.

    Wie gesagt:
    Testrechner OK, OP nicht.

    Die ganze Sache scheint also von Seiten unseres Netzwerks zu funktionieren.
    Scheinbar hat das OP ein Problem, oder zumindest die am OP gesteckte Netzwerkkarte (siehe Beitrag weiter oben).

    Auf der anderen Seite bekommt das OP vom Server eine IP-Adresse zugewiesen - Ping über den Device-Namen oder die IP-Adresse funktioniert in beiden Richtungen (vom OP zu anderen Rechnern und von anderen Rechnern zum OP).

  9. #9
    Registriert seit
    19.06.2003
    Beiträge
    2.200
    Danke
    85
    Erhielt 259 Danke für 175 Beiträge

    Standard

    Ohne es probiert zu haben oder genau zu wissen:
    Für das Novell-Netzwerk könnte/sollte es einen client für Novell/Netware oder so ähnlich geben.
    Läuft so etwas auf dem testrechner bzw. dem OP?

  10. #10
    Avatar von ssound1de
    ssound1de ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.06.2003
    Ort
    Im Staub ...
    Beiträge
    337
    Danke
    115
    Erhielt 26 Danke für 23 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Zottel
    Ohne es probiert zu haben oder genau zu wissen:
    Für das Novell-Netzwerk könnte/sollte es einen client für Novell/Netware oder so ähnlich geben.
    Läuft so etwas auf dem testrechner bzw. dem OP?
    Das ist richtig.
    Hat unser Admin auch gemeint.
    Auf dem Testrechner ist einer, auf dem OP nicht.
    Laut Siemens Hotline ist ein Novell-Client aber nicht notwendig.

    Ich werde am Montag mal versuchen, mit einem anderen Rechner ein eigenes Netzwerk aufzubauen (nur ein Rechner und OP).
    Ohne Novell.
    Mal sehen, ob es dann funzt.

    Danke erstmal für Euren Einsatz und Eure Hilfe.

Ähnliche Themen

  1. OP270 - Daten im Netzwerk speichern
    Von ssound1de im Forum HMI
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.01.2011, 07:37
  2. Simatic 8" Touch wie anschliessen?
    Von Studiologe im Forum HMI
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.09.2010, 15:45
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.11.2006, 14:53
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.04.2005, 00:40
  5. OP270 "hängt" sich auf
    Von Anonymous im Forum HMI
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.01.2005, 18:04

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •