Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: WinCC - Rohdatenvariable für Alarmmeldungen

  1. #1
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.220
    Danke
    533
    Erhielt 2.696 Danke für 1.948 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    1. Kann ich eine Rohdatenvariable (Byte 0-63 eines DB) eigentlich direkt Bitweise beim Alarmlogging verwenden oder mußich die Rohdaten erst auf interne Variablen umverteilen?

    2. Wenn Rohdaten genutzt werden, die sowohl im WinCC, als auch in der SPS verändert werden können, wie löst ihr das in WinCC? Gibt es in Wincc eine möglichkeit, am anfang Daten einzulesen (Rohdaten auf interne Variablen schreiben) und am Ende die Daten wieder zurückzuschreiben (interne Variablen wieder auf die Rohdaten schreiben)
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal
    Zitieren Zitieren WinCC - Rohdatenvariable für Alarmmeldungen  

  2. #2
    Registriert seit
    12.05.2007
    Beiträge
    416
    Danke
    14
    Erhielt 45 Danke für 40 Beiträge

    Standard

    Ich weiß zwar nicht genau was du da machen willst? Ich halte meine Störmeldungen ausschliesslich in der HMI.
    Aber du kannst natürlich in nem Skript Variable Texte zuweisen. Das mache ich auch. Die kannst du dann auch jederzeit in die Steuerung schieben. Ich habe so eine Art Initialisierungsskript das nach dem Verbindungsaufbau ausgeführt wird.

  3. #3
    Avatar von Ralle
    Ralle ist offline Super-Moderator
    Themenstarter
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.220
    Danke
    533
    Erhielt 2.696 Danke für 1.948 Beiträge

    Standard

    @xhsx
    Nein, ich möchte meine Bitmeldungen aus der Steuerung per Rohdatenvariable nach WinCC bringen. 512 Meldungen sind dann 64 Byte, die ich mit einem Rutsch in WinCC haber (auch nur ein Powertag verbraten ). Aber wenn ich die Rohdatenvariable und bit 0 z.bsp. als Störmeldebit in WinCC prametriere, dann kommt die Meldung nicht. Bei einer 16 Bit Variablen als Störmeldevariable und Bit 0 für Meldung 1 funktioniert das ganz normal.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  4. #4
    Registriert seit
    12.05.2007
    Beiträge
    416
    Danke
    14
    Erhielt 45 Danke für 40 Beiträge

    Standard

    Ah, jetzt hab ich's.
    Wird aber eher schwieriger - bzw nicht schwierig sondern Performancelastig. Du musst dir nämlich das Array ständig in die Temporären Variablen umkopieren. Störmeldungen mittels Trmporärer Var's zu triggern und quittieren sollte funktionieren. Beides (triggern und quittieren) sollte dann aber aus der Steuerung geschehen. Das umkopieren der Variablen solltest du halt auf Wertänderung machen (das haut aber bei Arrays nicht immer so glatt hin).
    So wie ich verstanden habe möchtest du aber in der Hmi quitttieren... Da wird's noch mehr tricky. Müsste aber analog laufen. Bei Änderung deiner Internen Variable ebenfalls ein Skript ausführen.
    Aber wie gesagt - versuchen macht schlau. Würd mich sehr über positive Nachricht von dir freuen!

  5. #5
    Avatar von Ralle
    Ralle ist offline Super-Moderator
    Themenstarter
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.220
    Danke
    533
    Erhielt 2.696 Danke für 1.948 Beiträge

    Standard

    Ich probiere gerade die Varianten aus. Auf jeden Fall geht nicht, die Rohdatenvariable direkt als Alarmvariable einzusetzen, mit einer internen Variable geht es, aber irgendwie gefällt mit das noch nicht so ganz . Ich meld mich wieder.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  6. #6
    Registriert seit
    12.05.2007
    Beiträge
    416
    Danke
    14
    Erhielt 45 Danke für 40 Beiträge

    Standard

    Nochmal zu Nachfrage! Ist nämlich wirklich interessant - könnte ich evtl. auch gebrauchen.

    Wie sieht's mit der Quittierung aus - Steuerung oder Hmi?

    Wenn beides aus der Steuerung kommt brauchst du 16 Bit für 8 Meldungen. So ist's bei mir. Ich hab Sps-seitig ne Funktion die mir die Quittiervariable direkt hinter die Triggervariable hängt. Im Grunde ist es dann egal ob ein ByteArray oder WordArray -> ist ja nur ein Tag. Dafür braucht man aber ein Skript dass das Array wieder in die Temporären Wörter zerlegt...

  7. #7
    Avatar von Ralle
    Ralle ist offline Super-Moderator
    Themenstarter
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.220
    Danke
    533
    Erhielt 2.696 Danke für 1.948 Beiträge

    Standard

    Ich will eigentlich, daß mit WinCC quittiert wird. Meine SPS hab ich schon immer so, daß ein Quitt vom OP die Störmeldung zurücksetzt, das würde also gehen. Bei einem Quit aus der SPS heraus, bin ich noch am Testen. In Protool bringe ich einfach das SPS-Quitt-Bit, danach setze ich sowohl die Quittbits, als auch das Störbit auf 0. Bei WinCC scheint es ja zu reichen, das Störbit auf 0 zu setzen. Aber im moment bekomm ich es einfach nicht gebacken, WinCC-Variable in die Rohdatenvariable zurückzuschreiben.

    PS: Wenn man sie Scripte wenigstens ordentlich debuggen könnte, das ist ja grausam.
    Geändert von Ralle (11.12.2007 um 12:37 Uhr)
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  8. #8
    Registriert seit
    12.05.2007
    Beiträge
    416
    Danke
    14
    Erhielt 45 Danke für 40 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Also im Skrip über ne Zuweisung. Das funktioniert 100%
    Das eine ist SetBit das andere ResetBit...

    Debug: Du kannst dir ne WCF globale Variable deklarieren, der du in deinem Skript an verschiedenen Positionen entsprechende Debugwerte zuweist. Oder du gibt eine Systemmeldung an entsprechender Stelle aus...

Ähnliche Themen

  1. WinCC 7.0. Alarmmeldungen importieren
    Von Hagen im Forum HMI
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.09.2010, 15:29
  2. WinCC 2007 Alarmmeldungen
    Von Bender25 im Forum HMI
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.10.2007, 09:02
  3. Alarmmeldungen
    Von bluebird277 im Forum HMI
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.08.2006, 22:55
  4. Rohdatenvariable WinCC V6
    Von nase1973 im Forum HMI
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.06.2006, 07:08
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.05.2006, 14:08

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •