Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Daten aus WINCC in eine Excel-Datei zyklisch übertragen

  1. #1
    Registriert seit
    25.05.2013
    Beiträge
    1
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Moin Moin,
    Ich würde gerne Analogwerte von WINCC in eine Excel-Datei zyklisch übertragen und stelle mich da wohl etwas dumm an.
    Ich benutze einen Shuttle PC mit Windows 7, auf diesem läuft auch WINCC-flexible. Die Kommunikation zwischen meiner WINCC Oberfläche und der S7 läuft auch.
    Meine Frage ist nun, ob es einen einfachen Weg gibt, die angezeigten Daten aus WINCC in einem bestimmten Takt (sagen wir mal alle 2s) in eine Excel-Datei zu importieren?
    Zitieren Zitieren Daten aus WINCC in eine Excel-Datei zyklisch übertragen  

  2. #2
    Registriert seit
    24.01.2012
    Beiträge
    511
    Danke
    92
    Erhielt 21 Danke für 20 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    bitte verwechsle nicht WinCC und WinCCflex!
    Guck mal in den FAQs oder hier:
    http://www.sps-forum.de/faq/15348-pr...vb-script.html

    MfG
    DerMatze

  3. #3
    Registriert seit
    05.07.2013
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Du könntest PLC Reports verwenden http://www.plcreports.com. Damit kannst du Daten in eine Archivdatei schreiben und zu jedem beliebigen Zeitpunkt in Excel übertragen. Ich verwende das auch um einen ganzen Datenbaustein nach Excel zu schieben. Einfach eine Array-Variable mit der gewünschten Länge anlegen. Das ist vor allem nicht so hässlich wie die csv-Dateien die WinCC Flexible ausgibt. Du kannst das Excel Sheet ganz nach Wunsch formatieren.

  4. #4
    Registriert seit
    24.01.2012
    Beiträge
    511
    Danke
    92
    Erhielt 21 Danke für 20 Beiträge

    Beitrag

    Zitat Zitat von ths Beitrag anzeigen
    Du könntest PLC Reports verwenden http://www.plcreports.com. Damit kannst du Daten in eine Archivdatei schreiben und zu jedem beliebigen Zeitpunkt in Excel übertragen. Ich verwende das auch um einen ganzen Datenbaustein nach Excel zu schieben. Einfach eine Array-Variable mit der gewünschten Länge anlegen. Das ist vor allem nicht so hässlich wie die csv-Dateien die WinCC Flexible ausgibt. Du kannst das Excel Sheet ganz nach Wunsch formatieren.
    ... das sind aber stolze Preise ...

  5. #5
    Registriert seit
    05.07.2013
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ich komme meistens mit der kleinsten oder zweitkleinsten Version aus. 3 oder 10 Berichte. Da find ich 300€ ok. Außerdem trickse ich immer ein bisschen Mit Arrayvariablen kannst Du bis zur maximalen DB Größe der SPS beliebig viele Werte auslesen.

  6. #6
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.486
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.243 Danke für 974 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich persönlich schreibe meine Daten per Script in eine Microsoft-SQL-Server-Datenbank.
    Auswertung erfolgt per Business-Reporting-Services. Von da aus kannst du auch Excel generieren.

    Das ganze funktioniert auch mit der Express-Version des SQL-Servers und ist extrem flexibel UND kostengünstig
    Naja mal abgesehen von der Einarbeitung

    Gruß
    Dieter

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.01.2013, 17:44
  2. Aus Excel heraus eine Batch Datei ausführen
    Von olitheis im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 04.07.2011, 12:58
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.01.2011, 11:40
  4. Möglichkeit, um zyklisch eine Kopie einer Datei anzulegen
    Von olitheis im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.03.2008, 08:21

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •