Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 30

Thema: Excel OPC Client über Netzwerk auf OPC Server

  1. #11
    Registriert seit
    14.09.2009
    Beiträge
    14
    Danke
    1
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    ahjo also was auch noch interessant ist neben DCOM Einstellungen ist der Absatz:

    "Noch bevor ich "connecten" kann muss ich z.B. über die Netzwerkumgebung auf den OPC-Server-PC zugreifen und dort mit OPC-Server-PC lokalem Benutzername & Passwort "einloggen". Vorher geht garnichts."

    heisst: Erstmal in der Netzwerkumgebung schauen ob der entsprechende PC mit OPC-Server zu finden ist und ob darauf zugegriffen werden kann.
    In meinem Fall siehe oben: Ohne vorheriges einloggen auf dem OPC-Server-PC ging nüschts

  2. #12
    Avatar von magmaa
    magmaa ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    06.04.2007
    Ort
    S/A
    Beiträge
    323
    Danke
    18
    Erhielt 21 Danke für 18 Beiträge

    Standard

    Gut zu wissen

  3. #13
    Avatar von magmaa
    magmaa ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    06.04.2007
    Ort
    S/A
    Beiträge
    323
    Danke
    18
    Erhielt 21 Danke für 18 Beiträge

    Standard

    So hab mal wieder bisschen Rum gespielt will aber nicht so richtig.

    Wie gesagt nicht mal mit dem OPCScout bekomme ich ne Verbindung hin.
    Das schon merkwürdig.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  4. #14
    Registriert seit
    14.09.2009
    Beiträge
    14
    Danke
    1
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Die Fehlermeldung kenne ich nun nicht. Wurde wohl auch von OPCScout generiert. Hört sich jedenfalls nicht nach OPC-Library Standardmeldungen an.

    2 Vorschläge:
    - Lokale DCOM-Konfiguration für das Programm OPCScout checken
    - evtl DCOM-Konfiguration auf dem OPC-Server selbst checken (steht ja so umschrieben auch in der Fehlermeldung)

    Ich glaube der Softing-Demo-Client konfiguriert seine DCom Einstellungen 'automatisch' bei der Installation. Vlt also mal mit dem testen? Bei mir klappte der ohne weitere Einstellungen... kann aber auch daran liegen, dass bei uns ein Softing OPC-Server im Einsatz war an der Stelle.
    Für Testumgebungen können die verschiedenen Softing Anwendungen als Demo frei verwendet werden.

    Also wenn ein Zugriff besteht auf den PC, auf dem der OPC-Server läuft, dann mal ran da und zumindest von der Seite die DCOM-Einstellungen machen (für den OPC-Server mit Zugriffslevel 'JEDER')... bzw wenn die Öffnung von DCOM nicht soooo einfach mal 'probiert' werden dürfte zumindest mal nachschauen wie die Zugriffe geregelt sind. Siehe DCOM Konf. Anleitungen in meinem Posting

  5. #15
    Avatar von magmaa
    magmaa ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    06.04.2007
    Ort
    S/A
    Beiträge
    323
    Danke
    18
    Erhielt 21 Danke für 18 Beiträge

    Standard

    Hab ich schon gemacht die Einstellungen.

    Mich wundert nur das es auf den Systemen wo Step7 und Wincc und co. installiert ist ohne irgentwelche Einstellungen, Werder auf Server als auf Client Seite läuft.

  6. #16
    Registriert seit
    14.09.2009
    Beiträge
    14
    Danke
    1
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Zitat Zitat von magmaa Beitrag anzeigen
    Mich wundert nur das es auf den Systemen wo Step7 und Wincc und co. installiert ist ohne irgentwelche Einstellungen, Werder auf Server als auf Client Seite läuft.
    Mh damit sind z.B. HMI`s oder so gemeint?
    Naja, denke das liegt mitunter daran, dass der OPC-Server dort auch lokal auf dem entsprechendem Rechner läuft und auch von aussen abgeschottet ist.
    Lokal OPC-Server und lokal OPC-Client ist praktisch nie ein Problem.

    Wenn die Sicherheit eine Rolle spielt & an den OPC-Server-PC rangegangen werden kann dann könnte auch ein OPC-Tunnel interessant sein... allerdings habe ich damit noch keine Erfahrung.

    Mein Topic http://sps-forum.de/showthread.php?t=30373 war aber auch richtig zum verzweifeln...
    ich bin Praktikant bzw Werkstudent und habe nunmal einfach die Zeit gehabt... BIS zur Lösung sind effektiv wohl 15-20 reine Arbeitsstunden, googlen, probieren etc 'draufgegangen'.
    Sowas kann man sich ja wenn mal richtig drin im Job kaum mehr leisten
    *denkt grad dran wenn der Cheffe den Ingenieur fragt was er den ganzen Tag gemacht hat und eine Aussage kommt wie: seit 15 Arbeitsstunden am 'rumprobieren ohne Lösung' *
    ... selbst mir als Praktikant war das schon fast peinlich ...

  7. #17
    Avatar von magmaa
    magmaa ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    06.04.2007
    Ort
    S/A
    Beiträge
    323
    Danke
    18
    Erhielt 21 Danke für 18 Beiträge

    Standard

    Nein nicht lokal, bei den anderen Systemen greife ich auch über das Netzwerk auf den OPC Server zu. Der einzige unterschied ist das auf den anderen Systemen diese Software (Step7, WinCC) noch zusätzlich drauf ist und es da funktioniert und bei dem Nacktem System mit nur Office und Simatic Net nicht.

    Hab leider dein Topic noch nicht gelesen werde mal bis zum We versuchen zu schafen und dann wieder mal versuchen.

    Trozdem Danke für dein behühen.

  8. #18
    Registriert seit
    27.10.2009
    Beiträge
    317
    Danke
    0
    Erhielt 64 Danke für 54 Beiträge

    Standard

    Na das ist doch alles ganz einfach. Die Fehlermedung bedeutet "Zugriff verweigert" (Hexadezimal 47) oder H46 wie die Fehlermeldung im Scout es auch anzeigt. Und in Excel ist es "70" (dezimal) bedeutet aber das selbe.

    Die DCOM Einstellungen sollte man nicht anfassen wenn mann nicht genau weiß was man tut. Im Prinzip ist das aber auch ganz leicht, vor allem ab XP SP2. Mein Tip: immer nur an einer Schraube drehen und sich den Effekt anschauen, sonst lernt man nichts dabei oder die Kiste ist hinterher total verbastelt und es geht nichts mehr. Ich vermute aber das war hier nicht das Problem.

    Folgende Einstellung wird den Erfolg bringen:

    Systemsteuerung --> Lokale Sicherheitsrichtlinie --> Sicherheitsoptionen --> Netzwerkzugriff: Modell für gemeinsame Nutzung und Sicherheitsmodell für lokale Konten --> umstellen auf "klassisch-lokale Benutzer authentifizieren sich als sie selbst"

    Das Problem ist dass aus Sicherheitsgründen (und das ist ja auch gut so) bei einem neu installierten XP alle Zugriffe, die von "aussen" kommen, auf den "Guest" Account "umgebogen" werden. Und dieser ist natürlich "disabled". Da geht also erstmal nichts.

    Für OPC Kommunikation sollte man das auf "klassisch" umstellen (klassisch übrigens deshalb weil es "damals" bei Win2000 so war). Und schon geht alles.

    Übrigens stellen Produkte der Simatic-Familie das schon beim Setup richtig ein (andere OPC Produkte übrigens auch). Bei SimaticNET gibt es in der "Konfigurations-Konsole" noch den "Sicherheits-Button" der den OPC Server "auf einen Schlag" für Zugriffe von aussen (remote) konfiguriert. Inklusive Firewalleinstellungen.

  9. #19
    Registriert seit
    14.09.2009
    Beiträge
    14
    Danke
    1
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Zitat Zitat von Dr. OPC Beitrag anzeigen
    Na das ist doch alles ganz einfach.
    Hihi, ja das ist wohl ansichtssache
    Ich bin da nach dem Try&Error Prinzip vorgegangen bis es funktionierte. Dabei aber sehr vorsichtig, was den Prozess noch länger hingezogen hat... Immerhin wollte ich bei allem was ich mache auch erstmal Recherchieren was ich da überhaupt mache...
    sollte ja auch der Sinn eines Praktikums in der Industrie sein!

    Zitat Zitat von Dr. OPC Beitrag anzeigen
    Übrigens stellen Produkte der Simatic-Familie das schon beim Setup richtig ein (andere OPC Produkte übrigens auch).
    Bei uns lief ein OPC-Server von Softing. Mit dem Softing Demo-Client war der Zugriff auch kein Problem - nur Excel wollte eben nicht so ganz. Ein Zeichen dafür, dass der Softing Client benötigte Einstellungen schon bei der Installation richtig setzte. Mit dem OPC-Scout funktionierte das übrigens nicht...
    Warum Excel bei mir? Ganz einfach weil ich in Excel-VBA ganz gut eingearbeitet war und das für mich die einfachste - und kostenlose - alternative war OPC-Daten auf irgendeine Weise zu sichern oder auch zu visualisieren/auszuwerten.

  10. #20
    Avatar von magmaa
    magmaa ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    06.04.2007
    Ort
    S/A
    Beiträge
    323
    Danke
    18
    Erhielt 21 Danke für 18 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Systemsteuerung --> Lokale Sicherheitsrichtlinie --> Sicherheitsoptionen --> Netzwerkzugriff: Modell für gemeinsame Nutzung und Sicherheitsmodell für lokale Konten --> umstellen auf "klassisch-lokale Benutzer authentifizieren sich als sie selbst"
    So hab mal die Einstellung gemacht ändert aber nix bleibt bei der Fehlermeldung.

    Ist die Einstellung nicht eher was für die Server Seite?

Ähnliche Themen

  1. SPS-Excel-Verbindung OPC Server, über VBA
    Von Bro im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.02.2011, 21:34
  2. WinCC 6.2 Server/Client Bedienung nur Client
    Von Jens Qualmann im Forum HMI
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.08.2008, 19:06
  3. CoDeSys-OPC-Server über Excel
    Von akira255 im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.03.2007, 13:14
  4. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.10.2005, 12:35
  5. mit vba excel programm über OPC server sps ansteuern
    Von Anonymous im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 19.08.2005, 09:03

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •