Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: OPC vs. S7-Kommunikationstreiber

  1. #1
    Registriert seit
    02.03.2010
    Beiträge
    7
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo, ich hab folgendes Problem. Und zwar soll ich eine Anlagenvisualisierung in C#.net programmieren und muss damit auf eine S7 zugreifen können. Jetzt muss ich mich zwischen der Lösung mit einem OPC-Server und einer Bibliothek wie die von traeger, deltalogic etc. entscheiden. Welche Argumente sprechen für einen OPC-Server und welche für die Bibliothekslösung?
    -z.B. wie sieht das aus mit der Geschwindigkeit?
    -welche Lösung ist prinzipiell einfacher zu implementieren?
    -gibt es bei der Bibliothekslösung auch Events und Alarme?
    -wie ist das Variablenmanagement?
    -usw.
    Zitieren Zitieren OPC vs. S7-Kommunikationstreiber  

  2. #2
    Registriert seit
    13.03.2006
    Beiträge
    428
    Danke
    5
    Erhielt 43 Danke für 43 Beiträge

    Standard

    > Und zwar soll ich eine Anlagenvisualisierung in C#.net programmieren und > muss damit auf eine S7 zugreifen können.
    Warum bei Adam und Eva neu anfangen ?
    Du könntest z.B. unseren http://pvbrowser.org als Basis nehmen.

    > Jetzt muss ich mich zwischen der Lösung mit einem OPC-Server und einer > Bibliothek wie die von traeger, deltalogic etc. entscheiden.

    > z.B. wie sieht das aus mit der Geschwindigkeit?
    OPC ist immer langsamer, weil der OPC Server auf seiner Seite über so eine Bibliothekslösung mit der SPS kommuniziert. OPC kommt also zusätzlich ins Spiel.

    > welche Lösung ist prinzipiell einfacher zu implementieren?
    Im Prinzip ähnlich.

    > gibt es bei der Bibliothekslösung auch Events und Alarme?
    Bei der Bibliothekslösung kannst Du SPS Variablen (Datenbausteine, I/O, ...) lesen bzw. schreiben.

    > wie ist das Variablenmanagement?
    Du musst die Variablen in Deinem SPS Projekt den Datenbausteinen zuordnen.

    PS: Zur Kommunikation mit Siemens SPS solltest Du Dir die freie Lösung
    http://libnodave.sourceforge.net/ ansehen. Dazu gibt es hier im Forum viele Beiträge.

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu pvbrowser für den nützlichen Beitrag:

    Ludolf (02.03.2010)

  4. #3
    Registriert seit
    20.10.2003
    Ort
    Biberach
    Beiträge
    5.068
    Danke
    959
    Erhielt 1.459 Danke für 922 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Ludolf Beitrag anzeigen
    Hallo, ich hab folgendes Problem. Und zwar soll ich eine Anlagenvisualisierung in C#.net programmieren und muss damit auf eine S7 zugreifen können. Jetzt muss ich mich zwischen der Lösung mit einem OPC-Server und einer Bibliothek wie die von traeger, deltalogic etc. entscheiden. Welche Argumente sprechen für einen OPC-Server und welche für die Bibliothekslösung?
    Hallo,

    proprietärer Gerätetreiber:

    Wenn Du mit geräteabhängigen Treibern arbeitest,
    musst Du das Kommunikationsprotokoll jedes einzelnen
    Gerätes in Deine Applikation einbauen.

    Für Siemens-Steuerungen gibt es die Protokolle in Form
    Bibliotheken wie Prodave (Siemens), libnodave (Open
    Source) oder comDrv, Aglink usw. von anderen Herstellern.

    Nachteil: nicht universell, jedes neue Gerät benötigt
    zusätzlichen Aufwand.

    OPC:
    OPC-Server dienen als einheitliche Schnitt-
    stelle zunm Prozess und sind für verschiedenste
    Hardware lieferbar. Man muss den nur Client einmal
    selbst entwickeln, kommen weitere Geräte dazu, muss nur
    der passenden OPC-Server installiert und parametriert
    werden. OPC-Server werden normalerweise von den
    Geräteherstellern angeboten, für die Siemens-SPSen
    gibt es Alternativen von Inat, Softing und anderen.


    Vorteil OPC:
    universell einsetzbar unabhängig von der (SPS)-Hardware
    Die OPC-Technologie hat auch den Vorteil, dass sie
    in alle größeren Visualisierungssysteme enthalten
    ist (als OPC-Client).

    Nachteil OPC:
    OPC-Technik ist eher aufwendig zu konfigurieren,
    besonders wenn Client und Server auf verschiedenen
    Rechnern laufen und man kann doch auch mal auf ein
    Gerät treffen, für das es (noch) keinen OPC-server gibt.

    Infos zu OPC allgemein:

    http://de.wikipedia.org/wiki/OLE_for_Process_Control

    http://www.opcfoundation.org/
    Beste Grüße Gerhard Bäurle
    _________________________________________________________________
    Hardware: the parts of a computer that can be kicked. – Jeff Pesis

  5. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Gerhard Bäurle für den nützlichen Beitrag:

    Grün (29.10.2014),Ludolf (02.03.2010)

  6. #4
    Ludolf ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    02.03.2010
    Beiträge
    7
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Besten Dank für eure schnellen Antworten. Okay ich weiß jetzt das die Bibliotheksvariante schneller ist und das beide Möglichkeiten ungefähr gleich kompliziert sind. Aber wie sieht das mit den Alarms und Events aus. Ich weiß, dass ein OPC-Server solche Ereignisse ähnlich wie DataChanged auslöst -kann das eine Bibliothek auch??? Und wie manage ich die symbolischen Namen der Variablen bei der Bibliothekslösung?

  7. #5
    Registriert seit
    20.10.2003
    Ort
    Biberach
    Beiträge
    5.068
    Danke
    959
    Erhielt 1.459 Danke für 922 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Ludolf Beitrag anzeigen
    Besten Dank für eure schnellen Antworten. Okay ich weiß jetzt das die Bibliotheksvariante schneller ist ...
    In der Theorie schon, je nach Implementierung das aber marginal.

    Zitat Zitat von Ludolf Beitrag anzeigen
    Aber wie sieht das mit den Alarms und Events aus. Ich weiß, dass ein OPC-Server solche Ereignisse ähnlich wie DataChanged auslöst -kann das eine Bibliothek auch???
    Alarm und Events ist eine OPC-Spezifikation, die m. W. nur die
    Kommunikation zwischen OPC-Server und OPC-Client betrifft.

    Mit einer Bibliothek müsstest Du das selbst realisieren.

    Zitat Zitat von Ludolf Beitrag anzeigen
    Und wie manage ich die symbolischen Namen der Variablen bei der Bibliothekslösung?
    Dazu können die OPC-Server teilweise die Daten aus dem Projektier-
    ungswerkzeug lesen und deshalb mit den Symbolen arbeiten. Die
    SPS selbst kennt ja (zumindest bei Siemens) die Symbole nicht.

    Wenn Du mit einer Bibliothek die symbolisch auf Daten zugreifen
    möchtest, benötigst Du in Deiner Applikation eine Symboltabelle
    (woher auch immer), der Zugriff auf die SPS-Operanden erfolgt
    (bei Siemens) immer über die absolute Adresse.
    Beste Grüße Gerhard Bäurle
    _________________________________________________________________
    Hardware: the parts of a computer that can be kicked. – Jeff Pesis

  8. #6
    Ludolf ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    02.03.2010
    Beiträge
    7
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Also für mich, als relativen Neuling auf diesem Gebiet, hört sich das alles relativ Pro OPC-Server an. Eine letzte Frage: Welche Vorteile besitzt denn dann überhaupt die Bibliothekslösung?

  9. #7
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.224
    Danke
    630
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard

    Alarme (bausteinbezogene Meldungen) und Scans (symbolbezogene Meldungen), wie sie z.B. bei WinCC flexible o.ä. zum Einsatz kommen, sind in der Version 4.4 von ACCON-AGLink enthalten. Diese wird nächste Woche freigegeben.
    Der Zugriff auf die Symbole und die Datenbausteinstrukturen eines STEP7-Projektes ist mit ACCON-AGLink ebenfalls möglich.
    Zu ACCON-AGLink gehört ein .net-Wrapper und umfangreiche Beispielprogramme

    ACCON-AGLink unterstützt dabei ohne Programmänderung
    die S7-200, S7-1200, S7-300, S7-400, S7-400H über MPI, PPI, PROFIBUS, TCP/IP
    die S5 über AS511 und TCP/IP
    Geräte mit RK-512 bzw. 3964(R)-Protokoll
    und demnächst auch CoDeSys-Steuerungen.
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

  10. #8
    Ludolf ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    02.03.2010
    Beiträge
    7
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Und wo sind jetzt die Vorteile gegenüber OPC???

  11. #9
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.224
    Danke
    630
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Ludolf Beitrag anzeigen
    Und wo sind jetzt die Vorteile gegenüber OPC???
    U.a. dass dessen Nachteile (s.o.) nicht vorhanden sind

    - Einarbeitung einfacher
    - Bietet speziell bei der S7 wesentlich mehr Möglichkeiten als jeder OPC-Server (Alarm, Scan, Archivdaten, unterstützt projektierte Verbindungen für BSend/BReceive, Routing, ...)
    - Zugriff auf die Sinumerik
    - Wahrscheinlich schneller
    - Keine DCOM-Konfiguration
    - Unterstützt eine Vielzahl an Geräten, für die mehrere OPC-Server erforderlich wären
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

  12. #10
    Ludolf ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    02.03.2010
    Beiträge
    7
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Okay, ich erweitere jetzt mal meine Aufgabenstellung. Und zwar soll meine Visualisierungssoftware, je nachdem auf welcher Anlage Sie gerade im Betrieb ist, in der Lage sein mit einer Soft-SPS von Beckhoff oder mit einer Siemens S7 zu kommunizieren. Wie stell ich das am besten an, so dass ich nicht den kompletten Code zweimal schreiben muss? Gibt es irgendwelche Treiber oder OPC-Server, die eine Kommunikation zu beiden Geräten mit der selben Syntax erlauben???

Ähnliche Themen

  1. Kommunikationstreiber für IEC 60870-5-104
    Von Benjamin im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.05.2010, 13:44
  2. Kommunikationstreiber WinCC
    Von franzlurch im Forum HMI
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.04.2008, 07:59
  3. WinCC Kommunikationstreiber
    Von franzlurch im Forum HMI
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.04.2008, 09:45
  4. Fehler Kommunikationstreiber
    Von tigger im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.01.2008, 13:55
  5. Kommunikationstreiber
    Von Florian_Niedermaier im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.09.2007, 11:49

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •