Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Hysterese zur Temperaturregelung

  1. #1
    Registriert seit
    03.05.2006
    Beiträge
    491
    Danke
    43
    Erhielt 45 Danke für 42 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    hallo sps-freaks!

    vorweg, ich bin leider nur Instandhaltungstechniker und habe deswegen eher begrenzte ahnung vom eigentlichen Programmieren.

    ich bräuchte hilfe bei einer sache bzw. einen tipp wo ich diese hilfe finde.

    ------

    ein PT100 soll zur regelung der temperatur eines abgeschlossenen raumes und somit einen einphasigen abluftventilators mit hilfe eines halbleiterrelais+konverter (0-10V) per pulsweitenmodulation dienen.
    die ventilatordrehzahl soll dabei ziemlich "homogen" geregelt werden.
    dabei möchte ich aber die Soll-temperatur selber per WinCC flex festlegen und alle daten auslesen können.

    zb.: soll-temp = 25°C
    ventilator einschaltpunkt = 24°C
    ventilator volle leistung = 28°C

    weitere ausführung.
    S7-300 step7v5.3 cpu 317-2PN/DP

    und ja, ich kenn mich schon ein bisserl aus mit analogwerte einlesen, auswerten und ausgeben, aber die ganze rumrechnerei, umwandlerei, transferiererei ist mir momentan noch zu hoch. ich will mich aber mit dem wirklich auseinander setzen um mich auch hier auszukennen.
    und wenns nur denkanstösse sind wäre ich schon...

    dankbar funkdoc
    Zitieren Zitieren Hysterese zur Temperaturregelung  

  2. #2
    Registriert seit
    12.12.2006
    Ort
    Wehringen
    Beiträge
    1.471
    Danke
    248
    Erhielt 190 Danke für 155 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    die CPU macht aber noch was anderes wie das bischen Ventilator, oder?
    Oder war die irgendwo übrig?

    Hast du schon angefangen und jetzt ein Problem?

    Oder suchst du nur eine Idee, wie das ganze angegangen werden soll?

    MfG

  3. #3
    funkdoc ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    03.05.2006
    Beiträge
    491
    Danke
    43
    Erhielt 45 Danke für 42 Beiträge

    Standard

    die steuerung ist auch mit anderen aufgaben beschäftigt
    ich habe mich über die temperaturregelung noch nicht drübergetraut weil mir hier einiges an praxis fehlt.

    grüsse

  4. #4
    Registriert seit
    04.02.2007
    Beiträge
    2.544
    Danke
    167
    Erhielt 731 Danke für 528 Beiträge

    Standard

    Hallo funkdoc,

    was meist Du mit homogener Regelung, etwa linear ?
    Wenn Du Linear meist, das heist von 24°C bis 28°C von 0-10V,
    dann würde ich die Regelabweichung umrechnen in Prozent und dann ausgegeben an den Ventilator.

    Ich würde aber eher einen Softwareregler nehmen, der dann als PID Regler schon frühzeitig anfängt einer Temperaturerhöhung entgegenzuwirken.
    z.B. SFC42 TCont_c
    Eine Anleitung über Regler gibts bei Siemens (Link war hier im Forum)

  5. #5
    funkdoc ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    03.05.2006
    Beiträge
    491
    Danke
    43
    Erhielt 45 Danke für 42 Beiträge

    Standard

    hi jabba!

    mit homogen mein ich eine möglichst angeglichene regelkurve an die sollwert vorgabe... möglichst kleine über- und unterschwankungen abweichend vom sollwert innerhalb der hysterese (regelbereich).

    ich hab auch den fb58 gefunden der anscheinend genau für solche temperaturregelungen konzepiert wurde.

    hat da wer erfahrungen mit dem parametrieren des sfb41 bzw fb58.
    die hilfe dazu ist ein gewaltiger schinken.

    danke und grüsse

  6. #6
    Registriert seit
    24.04.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    211
    Danke
    9
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Einfach nen Vergleicher mit Temperatur mit Mindesteinschaltpunkt vergleichen. Wenn bedinung erfüllt dann Einschalten.

    Wenn Eigeschaltet ist den PID Regler scharf schalten. Richitg eingestellt bekomme ich in unseren anlagen eine Sollwerthaltung von 0,05°C hin.. Ich meine damit das sich der Sollwert recht konstant bleibt.


    Notmodus: Vergleicher (Sollwert/Grenzwert mit Temperatur vergleichen) der den PID Regler überbrückt und eine 100% auf dem Analogen ausgang ausgibt.

    Das ist jetzt mal einfach gesagt.

    Soviel hin und herschieben ist es nicht, genausowenig mit Rechnen .. ich denke mal das du einfache Mathematik kannst.

    Gruß

    Das Raydien

  7. #7
    funkdoc ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    03.05.2006
    Beiträge
    491
    Danke
    43
    Erhielt 45 Danke für 42 Beiträge

    Standard

    ok ich werd mal ein bisserl herum proggen und schaun wies funkt.

    ansonsten meld ich mich hier wieder

    danke alle da

  8. #8
    Registriert seit
    02.02.2006
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    429
    Danke
    16
    Erhielt 28 Danke für 22 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    @funkdoc

    Anleitung zum Regler proggen gibt's da:

    http://www2.automation.siemens.com/f...own_module.htm
    Modul B03
    mfG Werner
    Hoch lebe die Suchfunktion!
    Zitieren Zitieren Anleitung zum proggen  

Ähnliche Themen

  1. PID - Control und Hysterese?
    Von Pau1e im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.01.2009, 13:10
  2. Hysterese in Abfrage
    Von hank12 im Forum Simatic
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 11.11.2008, 22:07
  3. Hysterese
    Von eYe im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.12.2007, 22:30
  4. Hysterese am Fb41
    Von stephan282 im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.10.2007, 20:17
  5. Hysterese Baustein?
    Von BastiMG im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.10.2006, 10:53

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •