Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: AWL zu FUP

  1. #1
    Registriert seit
    28.10.2008
    Beiträge
    38
    Danke
    38
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Leute

    ist es möglich ein AWL-Programm sich in FUP anzeigen zulassen?
    Ich weiß nur NOP ist dazu notwendig.

    NOP ist vorhanden. Wie ist es dann weiter zu machen?

    Danke

    mfg
    Waldi
    Zitieren Zitieren AWL zu FUP  

  2. #2
    Registriert seit
    26.09.2008
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    prinzipiell ist das möglich. Liegt ganz an der Programmierung in AWL.
    Stell einfach dein Programmbeispiel ein, und ich guck es mir an...

    Gruß
    steely

  3. #3
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    nicht nur NOP, auch bildsteuerbefehle sind manchmal notwendig ... statt es umzuschreiben, also fehlende befehle anzufügen und einzufügen würd ich die funktion verstehen wollen und das ganze dann in einer anderen sprache zu implementieren....
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  4. #4
    Registriert seit
    28.10.2008
    Beiträge
    38
    Danke
    38
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    hier ist ein Netzwerk:

    // flanke
    UN "sec"
    R #flanke_01
    // timer_01
    U "sec"
    UN #flanke_01
    U(
    L #timer_01
    L 0
    >I
    )
    SPBN en10
    S #flanke_01
    L #timer_01
    L 1
    -I
    T #timer_01
    en10: NOP 0
    // time_out
    UN #umschaltkriterium
    SPB en11
    // reset zähler_umschalt
    L 0
    T #zaehler_umschalt
    L #time_out
    T #timer_01
    en11: NOP 0
    // flanke
    U(
    L #timer_01
    L 0
    >I
    )
    R #flanke_03
    // change aggregate
    U(
    L #timer_01
    L 0
    ==I
    )
    U(
    L #zaehler_umschalt
    L #umschaltungen
    <I
    )
    UN #flanke_03
    SPBN en12
    // wait_time restart
    L 30
    T #timer_01
    // inc zaehler
    L #zaehler_umschalt
    L 1
    +I
    T #zaehler_umschalt
    S #flanke_03
    S #change
    L 0
    T #betrieb_min_akt
    en12: NOP 0

    Die anderen haben das gleiche Prinzip
    Danke
    Waldi

  5. #5
    Registriert seit
    15.10.2007
    Ort
    St.Pölten
    Beiträge
    875
    Danke
    98
    Erhielt 200 Danke für 188 Beiträge

    Standard

    also wenn du das abwandeln willst,dass du es in FUP darstellen kannst,ist es besser,es gleich neu in FUP zu machen.
    Beginne jeden Tag mit einem lächeln,es kann dir nämlich während des Tages sehr schnell vergehen.

  6. #6
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.727
    Danke
    398
    Erhielt 2.402 Danke für 2.001 Beiträge

    Standard

    ... das sind auf jeden Fall schon einmal mindestens 4 oder 5 Netzwerke.

    Manchmal frage ich mich, wo das herkommt, das Leute so etwas erstellen. (Geht nicht gegen dich, Waldy).

    Gruß
    LL

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu Larry Laffer für den nützlichen Beitrag:

    Waldi_März (10.11.2008)

  8. #7
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    dazu müßte er ja erstmal verstehen, was da passiert

    hier die übersetzbare variante:

    Code:
    *
    BEGIN
    NETWORK
    TITLE =
    // flanke
          UN    "sec"; 
          R     #flanke_01; 
    NETWORK
    TITLE =
    // timer_01
          U     "sec"; 
          UN    #flanke_01; 
          U(    ; 
          L     #timer_01; 
          L     0; 
          >I    ; 
          )     ; 
          SPBNB _001; 
          L     #timer_01; 
          L     1; 
          -I    ; 
          T     #timer_01; 
          UN    OV; 
          SAVE  ; 
          CLR   ; 
    _001: U     BIE; 
          S     #flanke_01; 
    NETWORK
    TITLE =
    
          U(    ; 
          U     #umschaltkriterium; 
          SPBNB _002; 
          L     0; 
          T     #zaehler_umschalt; 
          SET   ; 
          SAVE  ; 
          CLR   ; 
    _002: U     BIE; 
          )     ; 
          SPBNB _003; 
          L     #time_out; 
          T     #timer_01; 
    _003: NOP   0; 
    NETWORK
    TITLE =
    // flanke
          L     #timer_01; 
          L     0; 
          >I    ; 
          R     #flanke_03; 
    NETWORK
    TITLE =
    
          U(    ; 
          U(    ; 
          U(    ; 
          L     #timer_01; 
          L     0; 
          ==I   ; 
          )     ; 
          U(    ; 
          L     #zaehler_umschalt; 
          L     #umschaltungen; 
          <I    ; 
          )     ; 
          UN    #flanke_03; 
          SPBNB _007; 
          L     30; 
          T     #timer_01; 
          SET   ; 
          SAVE  ; 
          CLR   ; 
    _007: U     BIE; 
          )     ; 
          SPBNB _00b; 
          L     #zaehler_umschalt; 
          L     1; 
          +I    ; 
          T     #zaehler_umschalt; 
          UN    OV; 
          SAVE  ; 
          CLR   ; 
    _00b: U     BIE; 
          )     ; 
          SPBNB _013; 
          L     0; 
          T     #betrieb_min_akt; 
          SET   ; 
          SAVE  ; 
          CLR   ; 
    _013: U     BIE; 
          S     #flanke_03; 
          S     #change; 
    END_FUNCTION
    wobei ich von der absoluten adressierung von "sec" absehen würde, lieber einen zusätzlich IN-Paremeter hinzufügen
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu vierlagig für den nützlichen Beitrag:

    Waldi_März (10.11.2008)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •