Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Mpi

  1. #1
    Registriert seit
    09.10.2008
    Beiträge
    37
    Danke
    17
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    hallo zuammen,

    welche vorteile bietet den MPI gegenüber profibus

    mir ist klar das mpi multi point interface heißt.
    das eine cpu meist 2 steckplätze hat mpi und profibus oder eine schnittstelle variabel zum einstellen.

    aber für was gibt es denn mpi???
    warum nicht gleich alles profibus???
    welche vorteile hat mpi gebenüber profibus??
    ab einen bestimmten zeitpunkt kann die cpu nur noch mpi????
    was steckt denn über mpi???

    kann mir hier jemand weiter helfen??
    Zitieren Zitieren Mpi  

  2. #2
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.224
    Danke
    630
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard

    MPI entspricht von der Physik her Profibus. Auch sind die Datentelegramme identisch. Der größte Unterscheid besteht darin, dass es bei MPI keine zyklischen Dienste (ich meine hier IO-Daten über Slaves) gibt. Deshalb ist das gesamte Bustiming hier "härter".
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu Rainer Hönle für den nützlichen Beitrag:

    doretan (08.12.2008)

  4. #3
    Registriert seit
    09.10.2008
    Beiträge
    37
    Danke
    17
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    und was ist daran das nach einem urlöschen und bei erstinbetriebnahme nur eine mpi verbindung die kommunikation aufbauen kann??

  5. #4
    Registriert seit
    04.02.2007
    Beiträge
    2.544
    Danke
    167
    Erhielt 731 Danke für 528 Beiträge

    Standard

    Bei Siemens ist die MPI die Standard-Schnittstelle für die SPS.
    Diese ist von Haus aus auf MPI 187,5kBit eingestellt.

    Dies ist notwendig damit man bei der ersten "Kontaktaufnahme" mit der CPU "eine Verbindung" aufbauen kann.
    Dann kann man eine neue Geschwindigkeit einstellen, und muss diese dann zur Kommunikation benutzen.

    Eine reine Gerätekommunikation zu Slave's ist nur mit Profibus möglich. Dort wird mittels der GSD Datein, dem Master mitgeteilt was der Slave so kann.
    Am MPI hängen normaler weise nur das PG und die OP's (die können aber auch an den Profibus).


    Die angesprochenen CPU wo die erste Schnittstelle z.B. auf Profibus gestellt werden kann, hat schon einige unbedarfte vor Hürden gestellt, da man zur Kommunikation den Adapter passend oder auf AUTO stellen muss.

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu jabba für den nützlichen Beitrag:

    doretan (08.12.2008)

  7. #5
    Registriert seit
    09.10.2008
    Beiträge
    37
    Danke
    17
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    vielen Dank für eure antworten.

    komme jetzt schon mal wieder in den SPS-Dschungel etwas weiter.

    bedanke mich recht herzlich für die unterstützung.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •