Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Page 1 of 2 12 LastLast
Results 1 to 10 of 18

Thread: TCP-Verbindung mit TCON usw (FB65,64,63)

  1. #1
    Join Date
    09.12.2008
    Posts
    38
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Default


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    ich benötige wieder mal die Hilfe dieses Forums.
    Es gibt hier zwar schon Beiträge zum TCON usw., aber die haben mir leider auch nicht weiter geholfen.

    Ich verwende eine CPU 319-3 PN/DP (Ver. 2.6) die über den PN-Anschluss mit einem Steuergerät eines Roboters verbunden ist.
    Zur Hilfe habe ich mir das Beispiel "Sample_open_TCP" von Siemens angeschaut und an meine Anforderungen angepasst.
    Hier der Link zum Bsp. und der Beschreibung:
    http://support.automation.siemens.co...ard&viewreg=WW

    D.h. ich verwende den Baustein "SET_TCP_ENDPOINTx", den ich mit folgenden Werten belege:
    Code:
          CALL  "SET_TCP_ENDPOINTx"
           ID      :=1
           DEV_ID  :=B#16#3
           ACTIV   :="TRUE"
           LOC_PORT:=2000
           REM_PORT:=2003
           IP_ADDR1:=192
           IP_ADDR2:=168
           IP_ADDR3:=0
           IP_ADDR4:=1
           CON_DB  :=#T_PARAM
    T_PARAM ist wiederum am Eingang CONNECT des TCON.

    Wenn ich jetzt den FB65 T_CONN aufrufe, geht BUSY=TRUE und DONE bleibt immer FALSE.

    - FB65 T_CONN: Status = 7002 = "Zwischenaufruf (REQ irrelevant), Verbindung wird aufgebaut.
    Ist kein Fehler, bedeutet nur das das Signal am Eingang REQ noch TRUE ist.

    - FB64 T_RECV: Status = 7000 = "Baustein nicht empfangsbereit"
    - FB63 T_SEND: Status = 7000 = Keine Auftragsbearbeitung aktiv"
    Ist verständlich, wenn die Verb. noch nicht steht

    Ich habe hier auch schon gelesen, dass die Siemens-Doku "System- und Standardfunktionen für S7-300/400 Band 1/2" Kapitel 23 fehlerhaft ist.
    Aber ich denke meine Einstellungen von oben sind korrekt, oder?

    Ach ja, mein Roboter ist (im "Data-Link-Betrieb" und) als Client parametriert.
    Hier bekomme ich beim Verbindungsaufbau gesagt, dass der Server nicht betriebsbereit ist.

    Hat jemand ne Idee, was ich falsch mache, bzw. was ich noch ändern/Ausprobieren könnte?
    Bin über jede Hilfe dankbar, denn mir geht nach 2 Tagen solangsam die Ideen aus.

    Kennt bzw. hat jemand ein Testprog für den PC mit dem ich die TCP-Verbindung testen kann?
    (...und das leicht verständlich ist bzw. erklärt ist?)
    Reply With Quote Reply With Quote TCP-Verbindung mit TCON usw (FB65,64,63)  

  2. #2
    Join Date
    27.10.2005
    Location
    Schwäbisch Gmünd
    Posts
    5,629
    Danke
    698
    Erhielt 996 Danke für 809 Beiträge

    Default

    active bedeutet normalerweise Client. Ein Server ist passiv. Eventuell ist das ja das Problem.
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Die Kritik an anderen hat noch niemandem die eigene Leistung erspart (Noël Coward)

  3. #3
    Join Date
    09.12.2008
    Posts
    38
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Default

    Ich hab den Robi-Controller jetzt als Server, was aber auch keine Besserung bewirkt hat.
    Trotzdem Danke für den schnellen Tipp.

    Da ich alle Bausteine aus dem Siemens Beispiel genommen habe, ist mir jetzt folgendes aufgefallen:
    In meiner "Bausteinübersicht" im Simatic-Manager lauten die Bausteinbezeichnungen folgendermaßen:
    FB63 TSEND
    FB64 TRCV
    FB65 TCON
    Im FB300, in dem diese aufgerufen werden, steht aber:
    CALL #T_CONN
    CALL #T_RECV
    CALL #T_SEND

    Füge ich jetzt diese Bausteine neu ein, steht dann
    CALL "TCON",
    Allerdings muss ich jetzt den zugehörigen DB generieren.

    Das hat mich jetzt wahrscheinlich als blutiger Anfänger entlarft, aber hauptsache ich komme mit meinem Projekt weiter.

  4. #4
    Join Date
    05.06.2006
    Location
    PLZ 97xxx
    Posts
    297
    Danke
    37
    Erhielt 46 Danke für 38 Beiträge

    Default

    Die Bausteine sind wohl als Multiinstanz eingebunden.
    Schau mal in die Deklaration des aufrufenden FBs dort sind
    z.B. #T_CONN vom Typ TCON deklariert

    Quote Originally Posted by Zizou View Post
    Ich hab den Robi-Controller jetzt als Server, was aber auch keine Besserung bewirkt hat.
    Trotzdem Danke für den schnellen Tipp.

    Da ich alle Bausteine aus dem Siemens Beispiel genommen habe, ist mir jetzt folgendes aufgefallen:
    In meiner "Bausteinübersicht" im Simatic-Manager lauten die Bausteinbezeichnungen folgendermaßen:
    FB63 TSEND
    FB64 TRCV
    FB65 TCON
    Im FB300, in dem diese aufgerufen werden, steht aber:
    CALL #T_CONN
    CALL #T_RECV
    CALL #T_SEND

    Füge ich jetzt diese Bausteine neu ein, steht dann
    CALL "TCON",
    Allerdings muss ich jetzt den zugehörigen DB generieren.

    Das hat mich jetzt wahrscheinlich als blutiger Anfänger entlarft, aber hauptsache ich komme mit meinem Projekt weiter.

  5. #5
    Join Date
    05.06.2006
    Location
    PLZ 97xxx
    Posts
    297
    Danke
    37
    Erhielt 46 Danke für 38 Beiträge

    Default

    Bitte prüfe ob die IP-Adresse + Port des Ziels OK sind.
    Ist die CPU ist im gleichem IP-Bereich?
    Kabel sind OK?

    Zum Testen/Prüfen besorg Dir einen HUB oder managbaren Switch (mit Listen-Port)
    und lad dir Wireshark runter zum "mithorchen".

  6. #6
    Join Date
    09.12.2008
    Posts
    38
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Default

    IP-Adr und Port stimmen. Die habe ich schon mehrmals kontrolliert.
    Daran liegt es nicht.
    Wireshark werde ich morgen mal ausprobieren.
    Danke

  7. #7
    Join Date
    04.02.2007
    Posts
    2,581
    Danke
    167
    Erhielt 731 Danke für 528 Beiträge

    Default

    Versuche doch erst einmal das alle mit Hyperterminal zu prüfen.
    Dort kannst Du eine TCP/IP Verbindung aufbauen , einmal zum Roboter und einmal zur SPS. Ich sitze zur Zeit auch an der Inbetriebnahme einiger TCP/IP Geräte wie z.B Kamera bevor ich den Fehler am meinem SPS Programm suche, teste ich erst einmal ob es auch mit Hyperterminal geht.

    Hab dann heute direkt feststellen können der der Port an der kamera falsch angegeben war.

  8. #8
    Join Date
    05.06.2006
    Location
    PLZ 97xxx
    Posts
    297
    Danke
    37
    Erhielt 46 Danke für 38 Beiträge

    Default

    oder einfach nur mal anpingen

  9. #9
    Join Date
    12.02.2008
    Location
    Westfalen (Dort wo's Schwarzbrot gibt)
    Posts
    425
    Danke
    8
    Erhielt 88 Danke für 72 Beiträge

    Default

    1.
    Ein kleines Tool zum entgegennehmen einer Verbindung:

    http://www.sps-forum.de/showthread.php?t=20474

    2.
    Wie sieht Dein Aufruf von TCon aus?

    Hast Du schon mal versucht, die Verbindungsdaten über den "Open Communication Wizard" von Siemens zu projektieren, bzw. wie sieht Deine Struktur T_Param aus?

  10. #10
    Join Date
    09.12.2008
    Posts
    38
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Default


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    erstmal Danke für die zahlreiche Hilfe.

    Ich habe jetzt mein Fehler gefunden. Es lag an einer Parametereinstellung des Roboter-Steuergeräts.

    D.h. Verbindung ist aufgebaut

    Danke

Similar Threads

  1. Step 7 FB65 "TCON" - Verbindung aufgebaut überwachen
    By asm in forum Simatic
    Replies: 4
    Last Post: 05.06.2019, 19:46
  2. Sonstiges Gutes TCP/ UDP Tool zum Testen von TCON usw.
    By Oest in forum Simatic
    Replies: 6
    Last Post: 18.03.2019, 11:43
  3. Step 7 FB65 TCON mit 317F-3 PN/DP
    By sean7654 in forum Simatic
    Replies: 6
    Last Post: 14.04.2015, 08:28
  4. TCP/IP Verbindung mit FB65 TCON
    By Merkerbite in forum Simatic
    Replies: 3
    Last Post: 16.05.2009, 22:36
  5. Replies: 1
    Last Post: 15.08.2007, 09:06

Bookmarks

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •