Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: TCP Kommunikation S7-300 <--> S7-400 mehr als 240 Byte?

  1. #1
    Registriert seit
    22.01.2009
    Beiträge
    288
    Danke
    61
    Erhielt 32 Danke für 25 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    ich soll mehr als 240 Byte zwischen einer S7-300 und einer S7-400
    übertragen. (einmal 310 und einmal 410 Byte)
    Mit weniger als 240 Byte habe ich das schon gemacht.
    ist die Kommunikation von S7-300 FC5/FC6 mit S7-400 FC50/FC60 kompatibel?

    Danke
    Klaus
    Zitieren Zitieren TCP Kommunikation S7-300 <--> S7-400 mehr als 240 Byte?  

  2. #2
    Registriert seit
    11.09.2007
    Ort
    Suedwestpfalz
    Beiträge
    917
    Danke
    81
    Erhielt 209 Danke für 192 Beiträge

    Standard

    Hier ein Auszug aus Der Hilfedatei...
    Erläuterung der Formalparameter
    Die folgende Tabelle erläutert alle Formalparameter für die Funktion
    AG_SEND / AG_LSEND / AG_SSEND:
    Parameter Deklaration Datentyp Wertebereich Beschreibung
    ACT INPUT BOOL 0,1 Beim FC-Aufruf mit ACT = 1 werden LEN Bytes aus dem mit dem Parameter SEND angegebenen Datenbereich gesendet.Beim FC-Aufruf mit ACT = 0 werden die Statusanzeigen DONE, ERROR und STATUS aktualisiert.
    ID INPUT INT 1,2...64
    (S7-400)1,2...16
    (S7-300) Im Parameter ID wird die Verbindungsnummer der Verbindung angegeben.
    LADDR INPUT WORD Baugruppen-AnfangsadresseBei der Konfiguration des CP mit STEP 7 HW Konfig wird die Baugruppen-Anfangsadresse in der Konfigurationstabelle ausgegeben. Geben Sie diese Adresse hier an.
    SEND INPUT ANY Angabe von Adresse und LängeDie Adresse des Datenbereiches verweist alternativ auf:· Merkerbereich· Datenbausteinbereich
    LEN INPUT INT bei ISO-Transport und ISO-on-TCP / TCP:1,2,...8192 bzw. bis "Längenangabe beim Parameter SEND")bei UDP:1,2,...2048 bzw. bis "Längenangabe beim Parameter SEND") Anzahl der Bytes, die mit dem Auftrag aus dem Datenbereich gesendet werden sollen. Die Angabe kann im Bereich von 1 bis "Längenangabe beim Parameter SEND" liegen.· Bausteintyp beachten:- bei S7300
    Mit den aktuellen Versionen des FC AG_SEND lassen bis zu 8192 Byte (2048 Byte bei UDP) übertragen.
    - bei S7-400
    Mit dem FC AG_SEND ist der Datenbereich generell auf maximal 240 Byte beschränkt.
    Bei S7-400 ist zu beachten:· Erhöhte Performance bei kurzen Datensätzen:
    Die Übertragung von Datensätzen bis zu 240 Byte erfolgt mit erhöhter Performance! Dies gilt unabhängig vom verwendeten Bausteintyp (AG_SEND/AG_LSEND).· Mit dem AG_SSEND ist der Datenbereich
    · Mit dem AG_SSEND ist der Datenbereich auf maximal 1452 Byte beschränkt.
    DONE OUTPUT BOOL 0: Auftrag läuft
    1: Auftrag ausgeführt Der Zustandsparameter zeigt an, ob der Auftrag fehlerfrei abgewickelt wurde.
    Solange DONE = 0 kann kein weiterer Auftrag angestoßen werden. DONE wird vom CP bei Auftragsannahme auf 0 gesetzt
    Zur Bedeutung im Zusammenhang mit den Parametern ERROR und STATUS siehe unter Anzeigen der Bausteine AG_SEND, AG_LSEND und AG_SSEND (IE)
    ERROR OUTPUT BOOL 0: -
    1: Fehlerfall Fehleranzeige
    Zur Bedeutung im Zusammenhang mit den Parametern DONE und STATUS siehe unter Anzeigen der Bausteine AG_SEND, AG_LSEND und AG_SSEND (IE)
    STATUS OUTPUT WORD Statusanzeige
    Zur Bedeutung im Zusammenhang mit den Parametern DONE und ERROR siehe unter Anzeigen der Bausteine AG_SEND, AG_LSEND und AG_SSEND (IE)
    hilft vielleicht weiter...
    Das Grauen lauert in der Zwischenablage !!

  3. #3
    Klärmolch ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.01.2009
    Beiträge
    288
    Danke
    61
    Erhielt 32 Danke für 25 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    die Funktion ist mir schon klar, aber funktioniert es wenn ich in der 300er
    den FC5/FC6 und beim Partner in der 400er den FC50/FC60 verwende?

    Habe es jetzt mit FC5/FC6 in beiden SPSen über zwei Verbindungen gelöst.

    Danke
    Klaus
    Geändert von Klärmolch (28.10.2010 um 15:45 Uhr) Grund: Fehlerteufel

  4. #4
    Registriert seit
    11.09.2007
    Ort
    Suedwestpfalz
    Beiträge
    917
    Danke
    81
    Erhielt 209 Danke für 192 Beiträge

    Standard

    Ich hätte jetzt ohne diesen Fall schon mal gehabt zu haben behauptet das die FC50 LongSEND und FC60 LongRECEIVE genau für diesen Fall gemacht worden sind...
    Das Grauen lauert in der Zwischenablage !!

  5. #5
    Registriert seit
    23.04.2009
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    3.042
    Danke
    241
    Erhielt 863 Danke für 617 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Klärmolch Beitrag anzeigen
    aber funktioniert es wenn ich in der 300er
    den FC5/FC6 und beim Partner in der 400er den FC50/FC60 verwende?
    Hallo Klaus,

    ja genau so und nicht anders.
    Gruß
    Paule
    ----------------------------------------------------------------------------
    > manchmal verliert man und manchmal gewinnen die anderen <

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu Paule für den nützlichen Beitrag:

    Klärmolch (28.10.2010)

  7. #6
    Klärmolch ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.01.2009
    Beiträge
    288
    Danke
    61
    Erhielt 32 Danke für 25 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Dann werde ich das mal testen.

    Gruß
    Klaus

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.07.2011, 18:27
  2. Kommunikation VIPA -> KUKA über 1 Byte
    Von olitheis im Forum Simatic
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.10.2008, 15:04
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.07.2008, 08:52
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.09.2006, 15:11
  5. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 31.07.2006, 16:39

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •