Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Mit Step 7 via IM151-8 PN/DP auf CPU 315-2DP zwecks Programmierung zugreifen

  1. #1
    Registriert seit
    17.03.2013
    Beiträge
    9
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Forum User,

    ich möchte mit Step 7 auf eine CPU 315-2DP zugreifen die als Slave über die Masteranschaltung der IM151-8 angebunden ist.
    Zur Zeit muss ich jedes mal mich auf die MPI Schnittstelle der 315-2DP stöpseln.
    Hat einer von euch eine Idee wie ich über die Ethernet-Schnittstelle der IM151-8 auf die Slave CPU routen kann?

    Danke, im Voraus für euren Support!

    Viele Grüße
    Bitknecht
    Zitieren Zitieren Mit Step 7 via IM151-8 PN/DP auf CPU 315-2DP zwecks Programmierung zugreifen  

  2. #2
    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    195
    Danke
    13
    Erhielt 42 Danke für 37 Beiträge

    Standard

    Probier mal:

    PG/PC Station einfügen.
    Ethernet Schnittstelle einfügen und an den PN Strang anbinden.
    Schnittstelle dem Ethernetadapter des PG zuweisen.
    315 > DP > Betriebsart > "Test, Inbetriebnahme, Routing" > Haken rein
    Beide laden.

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu Pipboy für den nützlichen Beitrag:

    Bitknecht (08.12.2013)

  4. #3
    Bitknecht ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    17.03.2013
    Beiträge
    9
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Pipboy,

    vielen Dank für diesen Tip. Werde das gleich mal ausprobieren.

    Wünsche Dir einen schönen Sonntag

    MfG Bitknecht

  5. #4
    Bitknecht ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    17.03.2013
    Beiträge
    9
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Pipboy,

    das Routing funktioniert. Ich kann jetzt beide CPU´en über die Ethernet Schnittstelle der IM 151-8 mit STEP 7 erreichen.

    Danke, nochmals und einen schönen Adventssontag!

    MfG Bitknecht

  6. #5
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.293
    Danke
    932
    Erhielt 3.320 Danke für 2.682 Beiträge

    Standard

    Schön daß es nun bei Dir funktioniert. Hier noch ein paar Informationen:

    Das PG/PC-Objekt wird normalerweise nicht benötigt.
    Es reicht, in PG/PC-Schnittstelle einzustellen: S7ONLINE (STEP7) --> TCP/IP -> irgendein_netzwerkadapter
    Step7 findet dann alleine den PG-Anschlußpunkt und den (gerouteten) Weg zur Ziel-CPU.
    (Das PG/PC-Objekt wird nur bei Projekten benötigt, wo es mehrere Netze vom Typ des PG-Anschlußpunktes gibt. Dann muß das PG/PC aber auch "zugeordnet" werden. Ein nicht "zugeordnetes" PG/PC ist einfach nur überflüssig.)

    Der Tipp mit dem Haken bei "Test, Inbetriebnahme, Routing" ist gut.
    (Ohne den Haken geht es zwar auch, aber nur langsam. Bei einigen CPU gibt es diese Option gar nicht. Falls die nötige Performance des Profibus eine Erhöhung der Token-Umlaufzeit nicht zuläßt, dann sollte diese Option besser nicht aktiviert werden.)

    Entscheidend für S7-Routing:
    - Die beiden Stationen müssen zusammen im selben Step7-Projekt sein. (*)
    - In NetPro müssen die Stationen korrekt vernetzt sein.
    - Die Netzkonfiguration in NetPro muß übersetzt werden, damit die Routinginformationen erzeugt werden (die IM151-8 darf nicht orange dargestellt sein). Die Netzkonfiguration mit den Routinginformationen muß aus NetPro in die IM151-8 geladen werden.

    (*) Müssen die Programme der beiden Stationen in verschiedenen Step7-Projekten sein, dann muß für die jeweils fehlende Station zumindest eine Dummy-Station vorhanden sein (HW-Konfig: zumindest CPU und ggf. CPs), damit Step7 die reale Vernetzung "sehen" kann und die richtigen Profibustimings berechnen kann.

    Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein und was muss ich beachten, wenn ich Routing durchführen will?

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  7. #6
    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    195
    Danke
    13
    Erhielt 42 Danke für 37 Beiträge

    Standard

    Ein nicht "zugeordnetes" PG/PC ist einfach nur überflüssig.
    Ich meine es gab Step7 Versionen, die erst dann Routing SDBs erzeugt haben wenn eine PG/PC Station im Netpro vorhanden war?

  8. #7
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.293
    Danke
    932
    Erhielt 3.320 Danke für 2.682 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Nicht daß ich wüßte. Das ist wohl eher ein Gerücht - von oder für "unerfahrene" S7-Programmierer erfunden.
    Möglicherweise ist es zu kompliziert zu erklären, daß alle Schnittstellen, an die man sich mit einem PG anschließen kann/will, in NetPro auch mit einen Netz verbunden sein müssen - da sagt man einfacher, es muß ein vernetztes PG/PC vorhanden sein, dann wird garantiert auch das benötigte Netz eingefügt - obwohl das Netz alleine schon reichen würde. Die Routing-SDB werden dann erzeugt, wenn die Station mit mindestens 2 Netzen verbunden ist - nicht deshalb, weil ein - womöglich auch noch nicht-vernetztes! - PG/PC im Projekt vorhanden ist. Stationen an nur 1 Netz brauchen keine Routing-SDB.

    Beispiel:
    2 Stationen je 315-2DP per Profibus vernetzt. Station 1 ist an einem sehr ungemütlichen Platz verbaut. Man hat nur einen MPI-Adapter zum Programmieren, steckt sich deshalb auf den MPI-Port der CPU Station 2. Wenn in NetPro die Station 2 nicht mit einem MPI-Netz verbunden ist, dann werden keine Routing-SDB erzeugt (die Station 2 ist dann ja nur mit einem Profibus verbunden). Viele Programmierer denken nicht daran sich die "unnötige Arbeit" zu machen, das nur theoretisch vorhandene MPI-Netz an Station 2 ins Projekt einzufügen - das ist ja gar kein Netz weil da ist ja "nur die eine CPU"! Wenn aber gesagt wird, daß ein PG/PC vorhanden sein müsse, dann fragt sich auch der dümmste Programmierer, womit er das PG/PC wohl verbinden soll und fügt dann das fehlende MPI-Netz an CPU 2 ein.
    Wenn nun aber auch die CPU 1 mit einem MPI-Netz vernetzt wird, dann benötigt man doch ein zugeordnetes PG/PC - um Step7 mitzuteilen, an welchem der beiden MPI man sich angesteckt hat, jedoch nicht damit die Routing-SDB erzeugt werden.
    Wenn man sich allerdings nur am Profibus mit der Anlage verbinden will, dann braucht man wiederum kein PG/PC, weil es für Step7 eindeutig ist, an welchem Profibus man angesteckt ist - weil es nur 1 Profibus gibt.

    So - wie man sieht, dauert es länger zu erklären, wann einfach nur ein Netz ausreichen würde als rigoros zu fordern "Ein PG/PC muß vorhanden sein"

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu PN/DP für den nützlichen Beitrag:

    Pipboy (10.12.2013)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.03.2012, 20:19
  2. 315-2dp+cp343-1 -> im151-8 cpu pn
    Von Johannes F im Forum Feldbusse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.09.2010, 08:38
  3. Mit Get Baustein auf cpu 315-2 dp zugreifen
    Von john321os im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.06.2010, 08:33
  4. Wechsel der CPU, z.B. von 315-2DP auf 317-2DP
    Von plc_tippser im Forum FAQ
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.07.2006, 09:18
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.07.2006, 10:22

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •