Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Probleme Datenerfassung S7 -->AGLink-->MSSQL

  1. #1
    Registriert seit
    10.05.2008
    Beiträge
    31
    Danke
    2
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Frage


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    wir betreiben bereits seit einigen Jahren eine Datenerfassung welche aus vordefinierten Datenbausteinen
    Produktionsdaten abruft und in eine MSSQL DB schreibt.
    Die S7 sind entweder über interne Schnittstelle (falls vorhanden) oder über NETLink Adapter ans Netzwerk angebunden.
    Das Ganze läuft über einen Windows Dienst (.NET) der über ACCON AGLink mit den CPU´s (ca. 100) kommuniziert.

    Das System läuft eigentlich sehr stabil allerdings finden wir durch genaueres Untersuchen immer wieder
    einzelne "verschluckte" Datensätze die wir uns nicht erklären können.

    Noch was zur Funktionsweise:

    - SPS stellt im DB die Daten bereit
    - im DB wird ein Zähler inkrementiert
    - Datenerfassung schaut zyklisch auf den DB und schreibt bei Änderung des Zählers die Daten in die Datenbank

    Leider finden wir immer wieder einzelne Datensätze die scheinbar "verschluckt" wurden so ca. 0,1 % grob geschätzt.
    Die Zählerspalte die mitgeschrieben wird sieht in der Datenbank dann z.B. so aus:

    1
    2
    4
    5

    Ich weiß das Thema ist ziemlich komplex und es lassen sich natürlich nur ein Bruchteil der Informationen zur Verfügung stellen.
    Aber ich bin mittlerweile ratlos da ich meinerseits alles ausgeschlossen habe was ich kann.
    Es wird eigentlich alles was schieflaufen kann protokolliert.

    -Fehler beim Verbindungaufbau zur SPS
    -Laufzeitfehler der Anwendung
    -Überschreitung der "normalen" Abfragedauer einer SPS

    Falls jemand eine Idee hat wäre ich sehr dankbar.
    Zitieren Zitieren Probleme Datenerfassung S7 -->AGLink-->MSSQL  

  2. #2
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.222
    Danke
    533
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard

    Die Frage ist, ob die SPS mitbekommt, dass die Daten auch abgeholt wurden. Ändern sich die Daten in der SPS zu schnell, kann es sein, dass die Daten (bei dir im Beispiel Nr. 3) noch gar nicht abgeholt und gespeichert wurden, von der SPS aber schon der nächste Datensatz geschrieben wurde.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  3. #3
    Registriert seit
    10.05.2008
    Beiträge
    31
    Danke
    2
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo Ralle,
    die Abfragezyklus liegt bei 1,5 Sekunden.
    Es gibt keine Station die eine Taktzeit von unter 6 Sekunden hat die meisten sogar erheblich mehr.
    Das schließe ich eigentlich aus.

  4. #4
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.222
    Danke
    533
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard

    Ihr fragt 100 SPS in 1,5 Sekunden ab und holt da die Daten in die Datenbank?
    Das wäre wirklich sehr schnell. Kann ich mit nur für das reine Polling der Zähler so richtig vorstellen.
    Vielleicht gibt es Lastereignisse, in denen dann aus vielen Stationen viele Daten gehohlt werden müssen?
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  5. #5
    Registriert seit
    10.05.2008
    Beiträge
    31
    Danke
    2
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Ja, das Ganze läuft natürlich mit Multithreading, jedes Gerät hat seinen eigenen Thread.

  6. #6
    Registriert seit
    10.05.2008
    Beiträge
    31
    Danke
    2
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Ich hatte auch schön überlegt ob evtl. das Problem beim Schreiben der Daten in die DB das Problem sein könnte.
    Die Last auf dem SQL Server ist teilweise doch recht hoch da nicht nur geschrieben sondern auch zyklisch Daten für die verschiedenen Visualisierungen an
    den Anlagen aufbereitet werden.
    Allerdings kann das theoretisch nicht sein weil dann beim Schreiben der Daten eine exception auftreten müsste die protokolliert würde
    und das Schreiben in die DB liegt mit in dem Bereich der über die Zykluszeitüberwachung der Datenerfassung abgedeckt wird, das würde auch protokolliert wenns zu lange dauert.

  7. #7
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.222
    Danke
    533
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard

    Na ja ok, ich hab da so einen Problemfall mit WinCC7.0, da kann es schon mal 60 Sekunden dauern, bis eine FTP-Anfrage erledigt ist (kommt über VB-Komponente). Ich dachte erst, es wäre FTP, aber es ist das WinCC, wahrscheinlich ist die Script-queue überlastet, aber eine Fehlermeldung gibt es nur, wenn ich einenTimout selbst überwache.
    Das Dumme, es wird erst richtig schlimm, wenn ich mit dem PG über Ethernet online Bausteine beobachte. Das muß man erst mal rausbekommen. Auch hier könnte noch der SQL-Server in Frage kommen.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  8. #8
    Registriert seit
    22.11.2007
    Beiträge
    731
    Danke
    6
    Erhielt 89 Danke für 62 Beiträge

    Standard

    dein SQL-Insert oder der SPS-Read braucht hin und wieder mal kurz etwas länger und schon driften deine Read/Inserts langsam aber kontinuierlich vom SPS-Zyklus weg - bis eben mal ein Zyklus "superknapp" verpasst wird

    solange du keinen Handshake zwischen SPS und PC oder wenigstens für den PC-Read einen Durchgeführt-Counter auf der SPS hast
    (damit du erkennen kannst ob kein Read stattgefunden hat) kannst du das erstmal nicht sauber erkennen

  9. #9
    Registriert seit
    10.05.2008
    Beiträge
    31
    Danke
    2
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo,

    LowLevelMahn.
    Die Idee mit dem "Durchgeführt-Counter" ist gut und wäre ein Versuch wert das so einzubauen.
    Das mit dem Wegdriften kann meiner Meinung nach nicht passieren, da ich überall immer mindestens 2-3
    Abfragezyklen schaffe pro Anlagenzyklus.

  10. #10
    Registriert seit
    22.11.2007
    Beiträge
    731
    Danke
    6
    Erhielt 89 Danke für 62 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Die Idee mit dem "Durchgeführt-Counter" ist gut und wäre ein Versuch wert das so einzubauen.
    Einfach mal einbauen dann kannst du das wenigstens ausschliessen

    Zusatzfrage: du machst aber schon eine Zeiterfassung(Benchmarking) zu deinen SPS-Read/SQL-Insert Zeiten, oder? z.B. Min/Max/Durchschnitt
    sonst könnte es da ja problemlos "grosse" Ausreisser geben die du einfach nicht siehst
    Geändert von LowLevelMahn (05.05.2015 um 19:53 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. WinCC flexible MSSQL neue Datenbank
    Von volker im Forum HMI
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.12.2011, 10:23
  2. MSSQL Stored Procedure Datenmanipulation
    Von Vincent Vega im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.09.2011, 11:34
  3. mit OPC Daten auf MSSQL Datenbank schreiben
    Von Arcon im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 18.10.2010, 16:09
  4. AGLink + Hilscher - Karte / Probleme
    Von Nais im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.03.2009, 14:08
  5. Datenerfassung mit Citect - CP-Probleme
    Von elektro_mensch im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.04.2007, 20:53

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •