4-20 mA HART Sensor (Process Transmitter) an Datenlogger / Recorder anschließen

Ftmmsch

Member
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo,

da ich leider so gut wie Nichts von der Materie verstehe, möchte ich eine Reihe "dummer Fragen" stellen....

Ich habe Differenzdruck Transmitter mit 4-20 mA HART Ausgang und digitalem Display.
Da ich den Dokumenten Nichts entnehmen konnte - man setzt wohl Kenntnisse voraus :)
nahm ich an, dass man den 2-Leiter Anschluss einfach an einen Datenlogger mit 4-20 mA Eingang anschließen kann.

Was mich irritiert hat, ist die Tatsache, dass der 2-Leiter Ausgang auf den selben Klemmen liegt, wie meine 24 VDC Stromversorgung...

Nun habe ich gleich 2 Probleme: Selbst als Laie kann ich mir vorstellen, dass ich einen 4-20 mA 2-Leiter Ausgang evtl. nicht einfach
an ein Messgerät - Logger Recorder Schreiber ect. anschließen kann, wenn auf dem selben Potential 24 VDC anliegen.....

Auch nahm ich (Laie:) an, dass ich ein HART Modem einfach an den 2-Leiter Ausgang anklemmen kann.
- wobei ich mich über die Krokodilklemmen wunderte - Ich dachte: was soll dass denn :cool:

Dann fand ich zufällig ein Dokument von WIKA, in dem ein Anschlussbild war:
(meine Differenzdruck Transmitter (DPT-10 4-20 mA HART) sind auch von WIKA)

Connecting process transmitter to PC (HART®).jpg
Und ein Weiteres - was mich noch mehr irritierte....



How-to-Connect-HART-Communicator-with-DP-Transmitter.png
Und den Anschlussplan meiner DPT-10 4-20 mA HART Transmitter:

Anschlussplan DPT-10.jpg


Nun bin ich total überfordert und weiß keinen Rat......

Könnte man mir - blutiger Laie - evtl. weiterhelfen?

Ob ich das HART Modem benötige, kann ich jetzt noch nicht sagen...

Fest steht, dass ich die beiden Transmitter an einen 2-Kanal Datenschreiber anschließen möchte.
Wobei ich weder den Schreiber noch die Transmitter zerschießen möchte.....

Wenn - dann würde ich verm. den Schreiber zerschießen...
Weil ich dachte, dass ich den 4-20 mA Ausgang einfach an einen Schreiber / Logger anschließen kann.
Wobei ich wiederum nicht weiß, ob es für Schreiber / Logger ect. eine Rolle spielt, ob der 4-20 mA Ausgang Hart ist oder nicht....

Zuletzt hatte ich Kontakt mit einem Datenlogger Hersteller. Dieser sagte mir, dass es - zum. bei Deren Logger - gehen würde,
wenn ich garantieren würde, dass "Ground" NICHT angeschlossen würde.
Ich vermute, dass man / dass nicht verallgemeinern kann....

Wie auch Immer: Ich möchte einen 2-Kanal Schreiber anschließen.
Und zwar folgenden: einen älteren SERVOGOR 122 AC 2-Kanal.
- wobei ich bei Diesem wiedrum nicht verstehe, weshalb der AC heißt... (es gibt auch Modelle, die die Endung DC haben)
Denn, der AC hat einen Wahlschalter für AC/DC....


Vielen Dank im Voraus
 

Anhänge

  • DBL_GENGENBACH_SE122_0303_DEUTSCH.PDF
    1,1 MB · Aufrufe: 3

PN/DP

User des Jahres 2011-2013; 2015-2017; 2020-2021
Beiträge
19.470
Punkte Reaktionen
5.871
Das digitale HART-Signal ist auf das analoge 4-20mA Signal aufmoduliert. Wenn Dein Datenlogger das HART-Protokoll nicht kann, dann vergiß einfach, daß Dein Sensor auch HART ausgibt. Schließe den Sensor einfach als Zweileiter-4-20mA-Sensor an den Datenlogger an und skaliere das 4-20mA-Signal entsprechend dem Sensor-Wertebereich.

Harald
 

Thomas_v2.1

Well-known member
Beiträge
8.797
Punkte Reaktionen
2.697
Das ist ja das Prinzip bei 2-Leiter. Auf der einen Leitung wird der Sensor mit 24 VDC versorgt, und er moduliert seinen Stromverbrauch dann so, dass sich der passende Wert zwischen 4 und 20 mA einstellt. Das Prinzip funktioniert natürlich nur bei Sensoren, die weniger als 4 mA Eigenverbrauch haben, denn wenn das Gerät z.B. 10 mA benötigen würde um seine Elektronik zu versorgen, dann könnte es ja nicht den Strom auf 4 mA absenken.
 

ducati

Well-known member
Beiträge
7.601
Punkte Reaktionen
1.700
Was ist das denn für ein Schreiber? Hat der Eingänge für Zweidraht- oder Vierdrahtsensoren? Wobei viele Hersteller das nicht 2DMU bzw. 4DMU nennen sonder irgendwie anders. Z.B. aktiv/passiv...
Also nen Anschlussplan für DEINEN vorhandenen Schreiber wär nicht schlecht. Bzw. wenigstens nen Foto von den Klemmen...
 
OP
F

Ftmmsch

Member
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
In dem Dokument (steht hier im Thread) steht was von:
Messeingang erdfrei, asymmetrisch, 4 mm ∅ Sicherheitsbuchsen

Und:
Externe Spannung 10 - 18 V DC (abweichend von der Netzversorgung)

Oben steht die PDF
Hat noch nen unglücklichen Namen. Hatte vergessen ihn zu ändern.
Steht DBL Gengenbach oder so.

Das Gerät habe ich noch nicht.
Muss mal sehen ob ich an Fotos komme.
 

Ludewig

Well-known member
Beiträge
658
Punkte Reaktionen
93
Dieses Gerär passt nicht zu Deinem Sensor, da es offenbar nur Spannungseingänge hat. Du müsstest einen aktiven Trennwandler dazwischensetzen,
Dieser müsste den Sensor mit Energie versorgen und den Strom auf einen Spannungsausgang umsetzen.
So etwas gibt es in vielen Varianten, auch mit 24V- 230V UC Spannungsversorgung.
 

PN/DP

User des Jahres 2011-2013; 2015-2017; 2020-2021
Beiträge
19.470
Punkte Reaktionen
5.871
Dieses Gerär passt nicht zu Deinem Sensor, da es offenbar nur Spannungseingänge hat. Du müsstest einen aktiven Trennwandler dazwischensetzen,
Oder einen 500 Ohm Widerstand (*) parallel zum Eingang des Gerätes schalten.
(*) oder zwei 1 kOhm Widerstände parallel

Harald
 

Ludewig

Well-known member
Beiträge
658
Punkte Reaktionen
93
@ #8
Klar, das ist die low-cost-Variante. Eine Frage der Präzision, der Ansprüche etc.

@ #9. Dann ist der Widerstand schon eingebaut?
 
OP
F

Ftmmsch

Member
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0
I'm Datenblatt steht:

Messbereiche (kalibriert) Spannung: 0.6 – 1,5 -3 - 6 - 15 - 30 - 60 - 150 - 300 - 600 VAC/DC Strom: 6 - 15 - 30 - 60 mA; 0,15 – 0,3 – 0,6 – 1,5 A - 6 A AC/DC
 

ducati

Well-known member
Beiträge
7.601
Punkte Reaktionen
1.700
sieht irgendwie wie nen Multimeter aus...

also:
+24VDC -> Sensor +
Sensor - -> Schreiber + (30mA DC Messbereich)
Schreiber - -> -24VDC

...
 
OP
F

Ftmmsch

Member
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Btw: xxxeisse - was hab ich mir da nur gekauft....
Habe mir mal einen Teil der 142 Seiten Manual durchgelesen......
Meine Fxxxxx, was muss da Alles programmiert und eingestellt werden...

Hoffentlich hat die Kiste einen nicht flüchtigen Speicher...
 

ducati

Well-known member
Beiträge
7.601
Punkte Reaktionen
1.700
Zuletzt bearbeitet:
OP
F

Ftmmsch

Member
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0
Und was das HART Modem betrifft,
So habe ich zwar die Software und dazu gehörenden DTM - weiß jetzt aber nicht genau wie ich es anklemmen MUSS - um NICHTS kaputt zu klemmen :)
Hab mir die Konfigurations Möglichkeiten vom WIKA DPT-10 angeschaut und fürchte, dass ich da nicht drumherum komme - wegen den bei mir benötigten Parameter.

Aber, solange ich nicht genau weiß, wie/wo ich das Modem anklemmen MUSS - lass ich die Finger davon und kann sie eben - zu Testzwecken - noch nicht in Betrieb nehmen...
 
OP
F

Ftmmsch

Member
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Dann verstehe ich das Schaubild / Anschlussplan / Schema nicht.....
Auf dem Bild gehen die 4-20 mA 2-Draht Leitungen beide von den Plus Minus Klemmen der Stromversorgung ab...

Oder, ist dass in meinem Fall Anders?
Weil sie keine HART Kommunikation haben, sondern an einen Schreiber gehen?
Sorry, für al die dummen Fragen... :-(
 

ducati

Well-known member
Beiträge
7.601
Punkte Reaktionen
1.700
Wenn der Wika nen Display hat, dann hat er auch Tasten und Du kannst wenn nötig alles am Display einstellen. Also vergiss HART (erstmal).

Anklemmen musst Dus so wie ich oben gemalt habe.
 
Oben