Baustein WAND_W in SCL

Mr_C

Member
Beiträge
12
Punkte Reaktionen
1
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo Zusammen,
ich bin gerade dabei ein wenig in SCL zu programmieren.

Nun möchte ich zwei 16 Bit Variablen mit und verknüpfen. Mit dem einfachen & funktioniert es nicht, da 16-Bit. In FUP gibt es dafür den Baustein WAND_W.

Gibt es dafür auch einen Ersatz in SCL?

Gruß
Mr_C
 

IBFS

Well-known member
Beiträge
4.057
Punkte Reaktionen
886
Hallo Zusammen,
ich bin gerade dabei ein wenig in SCL zu programmieren.
Nun möchte ich zwei 16 Bit Variablen mit und verknüpfen. Mit dem einfachen & funktioniert es nicht, da 16-Bit. In FUP gibt es dafür den Baustein WAND_W.
Gibt es dafür auch einen Ersatz in SCL?

Mache aus den beiden WORD-Variablen eine AT-Sicht von Bit0 bis Bit15

und dann "verunde" jweils das gleichlautende Einzelbit auf das passende Zielbit de 16Bit - AT-Sicht des Ergebniswortes.

Ist vielleicht nicht sehr elegant, funktioniert aber, denn was anderes macht WAND_W auch nicht.

Frank
 

PN/DP

User des Jahres 2011-2013; 2015-2017; 2020-2021
Beiträge
19.493
Punkte Reaktionen
5.876
Welches SCL benutzt Du denn? :confused:

Mein SCL versteht das korrekt:
ErgebnisWord := Word1 AND Word2 ;
(statt AND kann man auch den &-Operator schreiben)

Sind Deine 16-Bit-Variablen vielleicht kein WORD sondern INT? Dann schreib es halt so:
ErgebnisWord := INT_TO_WORD(Int1) AND INT_TO_WORD(Int2) ;

Übrigens: WAND_W nutzt ganz einfach die AWL-Operation UW.

Harald
 
Oben